Email-Alias einrichten – ein Spitzname für deine Mailadresse

Screenshot der ZfN-Onlinetools und den Einstellungen für einen E-Mail-Alias
In den Onlinetools des ZfN kannst du dir Aliase („Spitznamen“) für deine Uni-Mailadresse einstellen.
  • Dein Uni-Account ist ganz einfach: t_wcz7ikktwurpskv8sik4sub@uni-bremen?
  • Du willst dich einfach aus Gründen nicht mehr so nennen, wie deine Uni-Mailadresse es tut?
  • Fünf Hilfskraft-Jobs + eine Mailadresse = Chaos pur!?

Da lässt sich was machen: lege dir einen “E-Mail Alias” an – quasi einen “Spitznamen” für deine blöde Mailadresse.

Alles Nötige findest du dafür bei den Onlinetools des ZfN:
unter dem Punkt Uni-Suche > E-Mail-Aliasnamen beantragen anklicken und nach ein paar Klicks und einer Entscheidung (oder mehreren) hast du einen solchen Spitznamen. Alle Aliase werden allerdings vom ZfN manuell geprüft – es kann also eine Verzögerung geben, wenn du einen Alias erstellst.

Achtung!
Deine eigentliche Mailadresse der Uni bleibt gleich. Es ist wirklich nur ein Spitzname. Alle E-Mails an diese neue Adresse kommen auch in deinem bisherigen E-Mail-Postfach an.

Tip:
Wenn du E-Mail-Aliase eingerichtet hast, kannst du z.B. in einem Mailprogramm wie Thunderbird oder auch bei Webmail Filter einrichten. Damit ordnest du eingehende Mails, je nachdem ob sie an die Alias-Adresse geschickt wurden oder an deine eigentliche Uni-Mailadresse.
Außerdem kannst du dort “Identitäten” einrichten. Damit zeigen deine verschickten E-Mails den Alias als Absenderin. So schreibst und empfängst du E-Mails so, als hättest du eine andere Adresse.

https://onlinetools.zfn.uni-bremen.de/


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.