LyX – LaTeX-Editor für Einsteiger*innen

Screenshot vom LaTeX-Editor Lyx mit einer Hausarbeit; links das Inhaltsverzeichnis, unten die reine LaTeX-Vorschau
Lyx ist ein LaTeX-Editor, der sich eher an gängigen Office-Programmen orientiert und viele Funktionen über grafische Dialoge zur Verfügung stellt.
  • Ohje, dieses LaTeX ist ganz schön… wie programmieren… Urgs!
  • So viel Schreiben – kann ich das nicht einfach zusammenklicken?

Ja gut, LaTeX kann am Anfang ganz schön unübersichtlich sein…
Gut, dass es LyX gibt!

Hinweis:
Wenn du eine einfachere Methode zum Schreiben suchst, die aber ebenfalls auf einfachen Textdateien basiert: schau dir mal den Artikel zu Markdown an. Damit kannst du ebenfalls deine Texte später mit LaTeX setzen.

LyX ist ein Editor für das Textsatz-Programm LaTeX, dessen Aussehen eher an eine Office-Oberfläche angelehnt ist. Wenn du bisher eher wenig oder keine Erfahrung mit LaTeX hast, eignet sich LyX zum Einstieg hervorragend, denn viele Funktionen sind einfach über Menüs erreichbar. So kannst du ohne viel Vorwissen losschreiben und trotzdem den grandiosen Text- und Formelsatz von LaTeX nutzen.
Wenn du dich schon besser auskennst, lässt LyX dich aber auch normale LaTeX-Befehle nutzen, wann immer du willst.

Viele Funktionen und Elemente für deinen Text kannst du bei LyX über Assistenten und Dialoge einfügen. Werkzeuge gibt es z.B. für den Formelsatz, Tabellen, Grafiken und natürlich gängige Formatvorlagen für Absätze.

Am Ende kannst du einfach mit einem Klick eine PDF von deinem Text generieren und LaTeX erledigt im Hintergrund den Rest. Nice!

https://www.lyx.org/

Hilfe


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.