Taguette – Texte und Interviews kodieren

Screenshot von einem annotierten Dokument in Taguette und einer exportierten Liste der verschlagworteten Textteile in LibreOffice Calc
Mit Taguette verschlagwortest du alle Arten von Texten, um sie qualitativ auszuwerten. Den Text kannst du anschließend je nach Schlagwort filtern und das Ergebnis z.B. in einer Tabelle exportieren.
  • Dein Prof so: “Damals, ’78, Großrechner und Kopierer… !”
    und du so: “Aber mein Laptop kann doch Strg+x + Strg+v!?”
    Und Prof so: “…und die 40 Interviews für meine Dissertation habe ich noch ausgedruckt und mit farbigen Markern und Deckweiß ausgewertet! Da müssen Sie jetzt halt auch durch!”

So ein Quark!

Für quantitative Methoden gibt es Software an jeder Ecke: sogar LibreOffice kann statistische Verfahren wie ANOVA-Tests!
Doch ausgerechnet qualitative Methoden sind “Quäli-tative Methoden” mit enormen Quantitäten Papier, Klebstoff und Marker – wenn du nicht gerade ein paar hundert Euro für teure Spezialsoftware übrig hast…

Aber für alle Forscher*innen, die ihre Brötchen mit qualitativen Methoden verdienen wollen, gibt es Abhilfe: Taguette!
(Mit dem passenden Spruch: “Feeding Your Qualitative Needs”)

Wer hat’s erfunden!?
Einige Wissenschaftler*innen, deren Stimmungsringe durch solche Missstände zu lange “Signalgrau” waren:

“It’s not right or fair that qualitative researchers without massive research funds cannot afford the basic software to do their research.”

Taguette ist eine frei verfügbare Software, mit der du beliebige Texte mit farbigen Markern am Computer(!!!) markieren kannst. Taguette kann dabei sowohl auf einem Server online laufen oder lokal auf deinem Computer.

Wichtig!
Bei Interviews ist die Anonymität deiner Interviewpartner*innen besonders wichtig! Diese sensiblen Daten verarbeitest du besser nur auf vertrauenswürdigen Diensten: von deiner Uni, oder lokal bei dir.
Cloud-Anbieter oder Dienste im Ausland haben oftmals nur mangelhaften Datenschutz oder werten Inhalte oft sogar für Werbung aus.

Für eine qualitative Auswertung weist du einzelnen Textstellen Tags bzw. Codes zu, die so stufenweise ein Kategoriensystem für z.B. eine Inhaltsanalyse ergeben. Die Codes kannst du auch später noch in Taguette zusammenführen, damit dein Kategoriensystem auch wirklich stimmig ist.

Alle Codes bekommen bei der Erstellung nicht nur einen Namen, sondern auch eine Beschreibung. Diese ist wichtig für dein Codebuch – also die Auflistung aller Codes und deren Kriterien; denn die musst du ja ebenfalls nachvollziehbar darlegen.

Hinweis:
In einem anderen Artikel stellen wir dir oTranscribe vor, mit dem du deine Interviews transkribieren kannst. oTranscribe verarbeitet und speichert ebenfalls alle Daten lokal auf deinem Computer.

Wenn du fertig bist, kannst du dir den gesamten Text mit allen Markierungen darin anzeigen lassen. Die Codes stehen dann jeweils am Ende einer Markierung. Diese Ansicht speicherst du und kannst dann alles mit einer Schere und Papier… weißt du ja…

Oder du exportierst ganz einfach die Datei!
Denn am Ende deines nun qualitativ hochwertigen Tages kann Taguette dir auch all deine Codes, Beschreibungen und Textstellen und das Codebuch ausgeben. Bei den Markierungen in Taguette lassen sich einzelne Codes anwählen, sodass du nur noch alle Textstellen mit diesem Code siehst.
Und diese gefilterte Ansicht lässt sich in vielen gängigen Dateiformaten speichern: als Tabellendokument für Office, als HTML-Datei oder einfache Textdatei.

Und, welche Farbe hat dein Stimmungsring jetzt!?

Fun-Fact:
“Signalgrau” ist – ehrlich! – eine offizielle RAL-Farbe: Nr. 7004

https://www.taguette.org/

Hilfe

Videos


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.