Campus-Cloud: Seafile an der Uni Bremen

Web-Client vom Cloudspeicher "Seafile" der Universität Bremen
Im Web-Client von Seafile kannst du deine Freigaben verwalten, Ordner und Dateien erstellen und mit OnlyOffice auch gemeinsam Office-Dateien bearbeiten.
  • Eine Sicherungskopie deiner Abschluss-Arbeit speichern?
  • Deine viel zu große Präsentation mit den Bildern deinen Freunden an dieser anderen Uni zum Korrigieren schicken?
  • Deine 2 GB bei diesem anderen Dings sind voll?
Client für Seafile auf dem eigenen Computer oder Notebook
Der Seafile-Client für dein PC oder Laptop synchronisiert alle Ordner auf deinem Gerät mit der Cloud bzw. dem Rechenzentrum des ZfN.

Zu deinem Account an der Uni Bremen gehören dir dank dem Zentrum für Netze (ZfN) auch 100 GB Cloud-Speicherplatz.
Über Seafile kannst du damit Dateien und Ordner in verschiedenen „Bibliotheken“ organisieren, Dateien speichern und auch für andere freigeben.

Auf die Daten kannst du entweder über die Webseite beim ZfN zugreifen oder aber einen Ordner auf deinen Geräten erstellen und das Programm (Client) benutzen. Seafile kümmert sich dann darum, die Dateien ständig zu synchronisieren.

Achtung!
Damit du anderen in Seafile einen Ordner freigeben kannst, müsst ihr euch im „zentralen Adressbuch“ freischalten. Das findet ihr nach dem Login bei der Seafile-Webseite des ZfN in euren Account-Einstellungen. Anschließend könnt ihr bei einer Freigabe andere Personen mit ihren Uni-Account-Daten bzw. der E-Mail finden.

  • Für die Konfiguration des Seafile-Clients brauchst du folgende Angaben:

Hilfe


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

7 thoughts on “Campus-Cloud: Seafile an der Uni Bremen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.