Archiv der Kategorie: WiSe14/15

eSTUDI-G2 | PLE & LV-Ende

Dies ist die letzte eSTUDI-Rundschau in unserem Online-Selbstlernangebot im WiSe14/15!
Das Semester ging wieder einmal viel zu schnell rum und es hat uns gefreut, dass ihr dieses Seminar besucht habt. Bevor wir euch ausgewählte Blogbeiträge mit euren Abschlussrefelxionen vorstellen und eure Top-5-Werkzeuge, haben wir noch fünf wichtige Hinweise für euch:

  1. Da einige noch Kommentare nachgereicht haben, bitten wir alle nochmals im Dashboard eurer Blogs zu schauen, ob nicht noch Kommentare eurer Kommilitonen in der Moderation schlummern. Bitte schaltet diese noch frei!
  2. Außerdem kommt sich bei dem ein oder anderen die Frage auf, ob die Blogs über das Semesterende erhalten bleiben: JA, auf jeden Fall. Die Zugänge der Paderborner-Studierenden zu UBlogs bleiben ebenfalls dauerhaft erhalten. Die Studierenden der Uni Bremen können als eingetragene Alumni ihren Uni-Account auch nach Beendigung des Studiums an der Universität Bremen behalten und haben auch danach noch Zugriff auf UBlogs.
  3. Leider werden Blogs immer wieder Opfer von Spamattacken. Um eure Blogs hiervor zu schützen, gibt es einen einfachen Tipp: geht im Dashboard eures Blogs auf Einstellungen > Diskussion und setzt unter „Weitere Kommentareinstellungen“ ein Häkchen bei „Kommentare zu Beiträgen schließen die alter als … Tage sind“. Sinnvoll ist hier 30 oder 60 Tage zu wählen.
  4. Falls ihr mit eurem Blog umziehen wollt, z.B. auf wordpress.com, eine eigene WordPress-Installation oder auf der Blogfarm der Uni Paderborn (Kontakt über IMT), könnt ihr dies sehr komfortable im Dashboard über Werkzeuge > Daten exportieren tun.
  5. Solltet ihr ganz im Gegenteil mit dem Gedanken spielen, euren Blog, euren Account oder beides löschen zu wollen, dann schreibt uns bitte kurz eine Mail an egs.estudi@gmail.com – wir löschen dann alles restlos.

Aber nun kommen wir zu euren Abschlussreflexionen…

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Grundsätzlich kam das Seminar bei euch gut weg. Die kritischen Anmerkungen nehmen wir gerne auf und nutzen sie zur Verbesserung des Seminarangebots. Hier ein paar von euch ausgewählte Reflexionen:

Helena hat im Seminar viel gelernt und viele Tools als nützlich empfunden.

Vihar resümiert sein Lernprojekt und fasst zusammen, welche Tools und Erkenntnisse ihn über das Seminar hinaus begleiten werden.

Lisa ist etwas traurig über ihr zu früh gewähltes Lernprojekt, konnte aber trotzdem viel aus dem Seminar ziehen.

Torben wird viele der vorgestellten Tools weiterhin verwenden.

Nils fällt es schwer, Online Tools dauerhaft zu verwenden und nicht wieder auf manuelle Techniken zurückzugreifen.

Anna-Sophie hat einen Erfahrungsbericht über das Seminar verfasst: gut und knapp.

Markus empfindet das Selbstlernangebot als einen Vorteil, um einen Einblick in viele verschiedene Lerntools zu erhalten. Er hatte eher weniger Zeit sich mit seinem Lernprojekt auseinanderzusetzen und besser in Englisch zu werden, möchte dies aber in der vorlesungsfreien Zeit nachholen.

Manuel würde das Seminar vor allem weniger Online-versierten Leuten weiter empfehlen, hat aber persönlich wenig mitgenommen.

Natalie empfiehlt das Seminar an sich weiter, konnte aber keine wertvollen Ergänzungen zu ihrem Lern-Portfolio finden.

Chantal-Isabelle fand das Seminar gelungen, will versuchen die Tools auch weiter im Studium zu benutzen und würde das Seminar weiterempfehlen.

Nick konnte keine der angepriesenen Tools wirklich einsetzen, ist jedoch trotzdem sehr zufrieden mit dem Seminar.

Henrik hat es geschafft seine Kentnisse im LaTeX zu verbessern, obwohl ihm die vorgestellten Werkzeuge nicht so viel helfen konnten.

Jan liefert eine ausführliche positive Reflexion des Seminars. Würde es uneingeschränkt weiterempfehlen.

Sollten euch Punkte einfallen, die wir im nächsten Semester verbessern können, schreibt einfach einen Kommentar oder mailt uns!

Eure Top-5-Werkzeuge

  1. Diigo
  2. Wunderlist
  3. Trello
  4. Prezi
  5. Dropbox

Eine Liste aller vorgestellten Werkzeuge findet ihr hier.

Das Ende

Das eSTUDI-Team, bestehend aus Prof. Dr. Karsten D. Wolf, Thomas Bernhardt, Sebastian Lewrenz und Anna-Maria Kamin möchte sich recht herzlich für euer Engagement über die letzten Wochen bedanken! Es hat uns wirklich Spaß gemacht Euren Lernprozess aktiv zu begleiten :-)

Euer eSTUDI-Team

eSTUDI-G1 | Reflexion

Das letzte Modul in diesem Selbstlernangebot beschäftigt sich mit der Online-Kommunikation sowie dem Netzwerken. In der vorletzten eSTUDI-Rundschau werden wir uns wieder einige Beiträge von euch herauspicken und in großer Runde vorstellen. Außerdem möchten wir nochmals auf die Evaluation aufmerksam machen sowie zwei organisatorische Hinweise geben.

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Vanessa nennt wichtige Vor- und nachteile zu der Verständigung in der Online-Welt.

Julian beschreibt wie schnell die Auswirkungen von geposteten Nachrichten unterschätzt werden.

Marlene sieht das Thema Onlinekommunikation gespalten und ruft zu mehr face-to-face-Kommunikation im Alltag auf.

Betül reflektiert über Facebook-AGBs und schwindende Privatsphäre im Internet.

Thomas bringt es auf den Punkt: „Dinge, die du nicht veröffentlichen willst, solltest du niemals in einem dieser Medien kundtun.“

Sina durchforstet ihr Facebook-Profil und ist froh darüber jeden ihrer Freunde zuordnen zu können.

Jan sieht im Wandel der Kommunikation ein zweischneidiges Schwert. Hierbei betrachtet er die verschiedenen Ebenen der Kommunikation.

Alexander weitet die Diskussion über kommerzielles Nutzen der privaten Daten und Überwachung auf andere Bereiche aus.

Vihar beschreibt die Problematiken die in unserem sozialen Umfeld durch die zunehmende Online-Kommunikation entstehen.

Janina fasst es gut zusammen: „Das Internet kann unterstützen aber nicht ersetzen.“

Evaluation des Selbstlernangebotes

Der letzte Woche an euch herangetragene, abschließende Fragebogen wurde bisher von 9 SeminarteilnehmerInnen ausgefüllt. Falls ihr bisher noch nicht zum Ausfüllen des Fragebogens gekommen sein solltet, würden wir uns freuen, wenn ihr dies unter folgendem Link noch (bis zum 08. Februar 2015) nachholt:

>> Fragebogen zum Onlineseminar “Erfolgreich Studieren mit dem Internet” <<

Sagt uns eure Meinung und verbessert somit nachhaltig die Qualität dieses Selbstlernangebotes! Die letzten eSTUDI-Rundschau (voraussichtlich am 11. Februar 2015) wird erste Ergebnisse dieser Umfrage enthalten.

Organisatorisches

1. Schein und Pabo/PAUL

Ende März werde ich die Ergebnisse der Veranstaltung in Pabo eintragen. Wenn ihr einen Schein benötigt: entweder hat euer Fachbereich eigene Vorlagen für Scheine im Studium Generale oder ihr nehmt diesen:
Unterschreiben lassen müsst ihr den Schein vom Seminarleiter Karsten Wolf. Seine Sprechzeiten findet ihr in Stud.IP.

@Studis der UPB: Die Noten werden Ende März eingetragen. Wer einen schnellen Schein benötigt soll sich bitte bei Sebastian melden.

Wir wünschen euch erfolgreiche Prüfungen, einen fröhlichen Frühling und melden uns nochmals nächsten am 11. Ferbruar 2015 mit einer letzten eSTUDI-Rundschau!

Bis dahin,

Euer #eSTUDI-Team

G Aufgaben | Sich austauschen

Zum Schluss des Selbstlernangebotes befassen wir uns im Modul G Sich austauschen explizit mit den Besonderheiten der Onlinekommunikation und gehen den Fragen nach, warum man ein Netzwerk pflegen sollte und welchen Nutzen man daraus zieht, wenn man teilt. Außerdem bitten wir euch einen abschließenden Fragebogen auszufüllen. Die Episoden sind:

  1. G-1_Online kommunizieren
  2. G-2_Netzwerken

Aufgabe für Woche 1 – Reflexion (4. Kalenderwoche 2015, Schlagwort: Modul_G-R)

Wählt eine der folgenden Fragen und bezieht dazu in einem Artikel innerhalb eures Blogs Stellung.

  1. Wo seht ihr Potenziale und wo Risiken beim online kommunizieren für euch selbst? Denkt dabei auch an solche Kommunikationsformen wie WhatsApp, Threema, Telegram…?
  2. Welche Auswirkungen wird eurer Meinung nach die zunehmend online stattfindende Kommunikation auf unser Miteinander haben?
  3. Diskutiert in einem Blogbeitrag das Bild „Facebook and You„!
  4. Loggt euch in euer Facebook-Profil ein und schaut euch eure Freundesliste an. Sucht euch dabei die Person heraus, die euch am entferntesten bekannt ist. Überlegt, was ihr dieser Person alles zeigen wollt, betrachtet euer Profil aus deren Sicht und verändert gegebenenfalls eure Sicherheitseinstellungen. Tipps zum Sicherheitscheck könnt ihr diesem PDF ab Seite 26 entnehmen.
    Schreibt abschließend eine kritische Reflexion über eure Ergebnisse.
  5. Führt mit einem/r Kommiliton/in eine Diskussion über die Gefahren des Netzwerkens, über den sinnvollen Umgang mit sozialen Netzwerken und den eigenen Daten. Und dokumentiert dies in eurem Blog. Nutzt hierfür z.B. Skype oder ein Etherpad.

Falls ihr eine Ergänzung oder eine andere Meinung zu einem der Blogartikel eurer Kommilitonen habt, dann schreibt doch einfach einen Kommentar! Ansonsten vergesst nicht eure Peers zu kommentieren.

Bearbeitungszeitraum: 22. Januar 2015, 12 Uhr

Finale PLE-Aufgabe & Evaluation (5.-7. Kalenderwoche 2015, Schlagwort: Modul_G-L)

Wir hoffen, dass euch die vergangenen Wochen einen guten Einblick in die Möglichkeiten des Internets geboten haben und ihr viel Nützliches für euer Studium und speziell euer Lernprojekt mitnehmen konntet. Formuliert zum Schluss des Seminars nun bitte eine Abschlussreflexion innerhalb eines finalen Blogbeitrages, in dem ihr bitte auf folgende Punkte eingeht:

  • Zu welchem Schluss ist mein Lernprojekt gekommen (falls noch nicht beendet: Wie ist der aktuelle Stand?)?
  • Wie haben mir die vorgestellten Werkzeuge und Methoden speziell in meinem Lernprojekt geholfen?
  • Welche der vorgestellten Werkzeuge und Methoden werden ich insbesondere in meinem Studium weiter einsetzen?
  • Das Selbstlernangebot würde ich anderen empfehlen/nicht empfehlen, weil…
Da es sich hierbei natürlich um eine etwas umfangreichere Aufgabe handelt und ihr sicher alle im Prüfungsstress steckt, verlängert sich der vorgesehenen Bearbeitungszeitraum:
Sonntag, den 8. Februar 2015
.

Wie ihr bereits wisst, evaluiert und betreut Thomas Bernhardt innerhalb seines Promotionsvorhabens dieses Selbstlernangebot und ließ euch hierfür bereits zwei Fragebögen zu Beginn der Veranstaltung ausfüllen. Nun gibt es noch einen abschließenden Fragebogen, in dem mehr darüber in Erfahrung gebracht werden soll, wie ihr den Blogeinsatz, die vorgestellten Web-Anwendungen sowie das Seminarkonzept einschätzt. Um eine Gesamtbewertung des Seminars vornehmen zu können, würden wir uns freuen, wenn ihr auch den letzten Fragebogen – ebenfalls bis 8. Februar 2015 – ausfüllen würden:

>> Fragebogen zum Onlineseminar Erfolgreich studieren mit dem Internet” <<

Bitte vergesst nicht zu Beginn des Fragebogen eure Benutzerkennung im Blogsystem anzugeben, damit eine Zusammenführung mit den bereits erhobenen Daten erfolgen kann. Die Auswertungen selbst findet völlig anonym und ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken statt!

Vielen Dank für eure aufgebrachte Zeit und damit auch eurem Interesse das Onlineseminar weiter zu verbessern! Wir wünschen euch viel Erfolg bei den Aufgaben! Solltet ihr Fragen haben, stellet diese wie gehabt am besten hier direkt als Kommentar oder im Gruppenforum.

Euer eSTUDI-Team

eSTUDI-F2 | PLE

Die Darstellung von Ergebnissen war das Thema dieses Moduls. Wir haben uns mit Prüfungen, Präsentationen und der Selbstdarstellung im Netz befasst. In dieser Woche habt ihr euch ein Werkzeug zur Prüfungsvorbereitung oder zum Präsentieren genauer angeschaut und hinsichtlich seiner Tauglichkeit für eurer Lernprojekt beurteilt. Einen Auszug eurer Arbeiten möchten wir euch hier gerne präsentieren.

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Hier eine YouTube-Playlist mit (fast) all euren Screencasts:

Henrik stellt euch Cobocards vor: http://screencast-o-matic.com/watch/coV2bPexUq

Technische Hürden

Wenn ihr technische Schwierigkeiten. z.B. Erstellen von statischen Seiten, oder Fragen haben solltet, stellt sie einfach in unserem Forum oder besser gleich auf der Support-Seite ein.

Bis nächste Woche!

Euer #eSTUDI-Team

eSTUDI-F1 | Reflexion

Fast eine Woche fiel nun UBlogs aus – so lange wie nie zuvor seit Inbetriebnahme 2009. Schuld war ein geplanter Serverumzug von Stud.IP der leider einen wichtigen Teil unseres Servers geschrottet  hat. Nachdem gestern endlich das Ersatzteil eintraf, geht nun alles wieder. Sorry, für die Umstände!

Das Modul F steht ganz im Zeichen der Darstellung von Ergebnissen eurer Lernprojekte. Hierzu zählen Prüfungen, Präsentationen und die Darstellung der eigenen Person im Netz. Neben Tipps zur Prüfungsvorbereitung und zum Halten von Präsentationen wurden auch Persönlichkeitsrechte thematisiert.

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Selbstverständlich bekommt ihr wegen des Serverausfalls eine Verlängerung des Bearbeitungszeitraums! Bitte reicht eure Beiträge für Woche 1 im Modul F bis Montag, 12.1. (Modul_F-R) nach. Wir werden dann diese Rundschau um weitere lesenswerter Beiträge erweitern. Auch mit der Erstellung des Videos habt ihr etwas mehr Zeit bis Freitag, 16.1. gegen 12 Uhr (Modul_F-L).

Vanessa beschreibt kurz wie schwer es war Infos über ihre Kommilitonin Sina zu finden. Sina hingegen findet ein paar mehr Infos über Vanessa, die aber keineswegs peinlich sind.

Nils hat Darius gesucht, jedoch kaum Daten über ihn gefunden. Dies verwundert ihn sehr, da Darius an einer Badeinselregatta teilgenommen hatte, die in SAT.1 ausgestrahlt wurde. Im Gegenzug hat Darius ein paar Tweets von Nils gefunden die über seine Freizeitaktivitäten spekulieren lassen.

Thomas und Vihar haben sich ebenso gegenseitig gesucht. Dabei hat Thomas üppig Daten im Internet über Vihar gefunden, die jedoch nicht abschreckend für einen Arbeitgeber sein sollten. Man erfährt einiges über seine Hobbies, seinen beruflichen Werdegang und weitere Aktivitäten. Vihar hat ohne weitere Hilfe von Thomas nicht viel über ihn herausgefunden, so dass die Ausbeute eher großen Interpretationsspielraum offen lässt.

Technische Hürden

Wenn Ihr technische Schwierigkeiten. z.B. Erstellen von statischen Seiten, oder Fragen haben solltet, stellt sie einfach in unserem Forum oder besser gleich auf der Support-Seite ein.

Blog-Herausforderung der Woche

Ihr seid nun schon so fit mit euren Blogs, dass wir diese Kategorie nun beenden. Außerdem habt ihr in der kommenden Woche ja nochmals mit der Videoerstellung ein bisschen mehr Aufwand. Viel Erfolg damit!

Bis nächste Woche!

Euer #eSTUDI-Team

F Aufgaben | Ergebnisse darstellen

Das vorletzte Modul befasst sich mit der Präsentation von Ergebnissen, sowohl schriftlich wie auch mündlich, dem Anlegen von Portfolios und der Darstellung der eigenen Person im Netz. Das Modul setzt sich aus folgenden Episoden zusammen:

  1. F-1_Prüfungen vorbereiten
  2. F-2_Präsentation von Ergebnissen
  3. F-3_Sich selbst darstellen

Aufgabe für Woche 1 – Reflexion (02. Kalenderwoche 2015, Schlagwort: Modul_F-R)

Wählt eine der folgenden Fragen/Aufgaben zu den Themen dieses Moduls aus und bezieht hierzu in einem Artikel innerhalb eures Blogs Stellung. Da ihr alle nun so langsam zu fortgeschritten Internetnutzern gehört, gibt es diesmal nur zwei kollaborative Aufgaben zur Auswahl:

  1. Findet euch in Kleingruppen (ca. 2-3 Personen) zusammen und erstellt gemeinsam mit „Google Drive“ (Link zur Registrierung oder einem vergleichbarem Dienst wie Prezi) eine Präsentation zu einem selbstgewählten Thema (z.B. „PRISM – Werden wir alle überwacht?„). Tragt in euren Folien Ereignisse und Fakten zusammen. Lasst eurer Kreativität dabei gerne freien Lauf. Nutzt Formen/Animationen/Bilder/Screenshots von Onlineartikeln etc. für eine möglichst ansprechende Präsentation und bindet diese in eure Blogbeiträgen (z.B. über Slideshare) – in denen ihr über die gemachten Erfahrungen bei der Erstellung reflektiert – ein.
  2. Findet euch in Zweier-Gruppen zusammen und sammelt im Internet Informationen über die/den jeweils andere/n. Konzentriert euch hierbei nicht nur auf google.de sondern nutzt beispielsweise auch yasni.de oder eine andere Personensuchmaschine. Versetzt euch anschließend in die Lage eines potentiellen Arbeitgebers. Diskutiert mit eurer Partnerin/eurem Partner, welche Informationen als problematisch erachtet werden können und schreibt jeweils einen eigenen Blogbeitrag hierüber.

Um einen Partner für eine der beiden Aufgaben zu finden, nutzt entweder die Mitgliederübersicht in unserer Gruppe oder eine der letzten eSTUDI-RS. Dort findet ihr viele aktive Teilnehmer/innen. Denkt an Skype oder Google Hangout, um euch für die Aufgaben abzustimmen.

Bearbeitungszeitraum: 8. Januar 2015, 12 Uhr

Aufgabe für Woche 2 – PLE (03. Kalenderwoche 2015, Schlagwort: Modul_F-L)

Wählt euch entsprechend eures Lernprojektes eines der vorgestellten Werkzeuge zur Prüfungsvorbereitung oder Erstellung von Präsentationen aus und entscheidet welche Rolle dieses in eurem Lernprojekt spielen könnte. Nur Übung macht bekanntlich den Meister: Dokumentiert in dieser Woche bitte wieder alle eure Erfahrungen innerhalb eines Screencasts und verlinkt bzw. embeddet ihn in eurem Weblog. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch nochmals bei den Aufgaben für Modul D für Tipps nachschauen. Vielen Erfolg!

Vielleicht ein Anreiz mehr: gelungene Videos würden wir gerne im nächsten Semester als Toolvideos innerhalb der Episoden einsetzen! Wir würden uns daher freuen, wenn ihr besonderen Fokus auf die Funktionen der Tools legt, sowie deren Potential für das Studium allgemein.

Bearbeitungszeitraum: 15. Januar 2015, 12 Uhr

Wir wünschen euch viel Erfolg bei den Aufgaben! Solltet ihr Fragen haben, stellet diese am besten hier direkt als Kommentar oder im Gruppenforum.

Euer eSTUDI-Team

eSTUDI-E2 | PLE

Im Modul E habt ihr mehr darüber erfahren wie man Artefakte erstellt. Es wurde ein Überblick über verschiedene Werkzeuge zur alleinigen oder gemeinsamen Erstellung und Bearbeitung von Text-, Bild-, Audio- und Video-Produkten gezeigt. Eines der Werkzeuge habt ihr euch in dieser Woche näher angeschaut und überlegt welche Rolle es in eurer PLE spielen kann. Hier nun wieder ein paar Beispiele.

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Marlene zeigt in einem Screencast wie sie Dropbox zum Datenaustausch bei Gruppenarbeiten nutzt.

Thomas stellt das Programm LaTeX in einem Screencast vor. Dieses hält er für geeigneter als etwa Word, um wissenschaftlich zu arbeiten.

Melanie zeigt euch in einem kurzen Video, wie Audacity arbeitet.

Julian spricht zu euch in einem Podcast über kollaboratives Arbeiten mit Skype.

Sina arbeitete schon vorher mit Etherpad in der Eventplanung.

Lisa ist total begeistert von Etherpad auf Stud.IP und nutzte dieses bereits für mehrere Gruppenarbeiten im Semester.

Helena findet kein passendes Tool für die Bearbeitung ihres Lernprojekts „Akronyms ‚CBS‘ im ‚Corpus of Contemporary American English‘ (COCA)“.

Janina hat Gliffy getestet und findet den Dienst hilfreich, auch wenn sie ihn in ihrem Lernprojekt nicht anwenden wird.

Technischer Hinweis

Die Server des ZMML werden aufgrund des Umzugs in das neue Housing
Center der Universität am 29. Dezember 2014 ab 08:00 Uhr abgeschaltet
und voraussichtlich im Laufe des 30. Dezember wieder eingeschaltet.

Als Folge davon werden in der Zwischenzeit alle Dienste des ZMML – einschließlich
UBlogs – NICHT erreichbar sein.

Blog-Herausforderung der Woche

Aktiviert das WordPress Poll-Plugin auf eurer Seite und erstellt eine Umfrage (z.B. zur Frage „Wer wird Weltmeister?“ oder „Welches Land hat sich mehr bei der WM Blamiert?“)!

Geht hierfür im Dashboard eures Blogs auf den Reiter „Plugins“ und aktiviert es. Es erscheint ein neuer Reiter mit dem Namen „Manage Pools“. Über „Add New Poll“ habt ihr die Möglichkeit eine neue Umfrage zu erstellen. Anschließend könnt ihr in einem Beitrag oder einer Seite folgenden Code einsetzen:

wordpresspollcode

Die Pool-ID eurer Umfrage erhaltet ihr über Manage Polls >> Manage Polls.

Hier ein Beispiel:

[cardoza_wp_poll id=2]

Viel Erfolg bei der Blog-Herausforderung!

Euer #eSTUDI-Team

eSTUDI-E1 | Reflexion

Wir starten nun schon ins letzte Drittel dieses Online-Seminars! Das aktuelle Modul setzt sich mit der Erstellung von Artefakten auseinander, versucht Hilfe bei der Anfertigung von Hausarbeiten zu liefern, zeigt wie man gemeinsam mit anderen oder alleine Wissensartefakte anfertigt und welche Rolle das Urheberrecht hierbei spielt.

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Podcasting

Julian hält in einem Audio-Podcast eine Diskussion über Podcasts und deren Nutzwert in Schule und Uni fest.

Nina berichtet in einer Kurzgeschichte über Kurzgeschichten.

Creative Commons, Kulturflaterate & Co.

Betül äußert sich positiv zu der Idee hinter Creative Commons, da das Urheberrecht ihrer Meinung nach sehr undurchsichtig ist. Kulturflatrate und Internetsperre lehnt sie ab, mit der Begründung, die Kulturflatrate ähnele der GEZ zu sehr und die Internetsperre sei mit unserer Demokratie nicht vereinbar.

Vihar setzt sich mit Creative Commons, der Kulturflatrate und der Internetsperren sehr krtitisch auseinander und findet vor allem bei den letzteren viele Nachteile.

Janina zeigt euch in einer Tabelle ihre Vor- und Nachteile von CC, Kulturflatrates und Internetsperren.

Wiki Wiki

Rene, Cihan und Anne zeigen euch ihr Reisewiki nach Jamaica.

Darius, Yannik und Nils müssen sich erst noch ein genaueres Bild von der Gruppenarbeit mit Wikis machen, finden die Idee an sich auch ganz gut, sehen aber den Nachteil im großen Aufwand.

Natalie kritisiert die Nutzung von Stud.IP aufgrund der Unübersichtlichkeit.

Blog-Herausforderung der Woche

Richtet eine weitere dynamische Seite ein. Die Anleitung findet ihr hier: zur Anleitung!

Bis nächste Woche!

Euer #eSTUDI-Team

E Aufgaben | Artefakte erstellen

Das Modul E Artefakte erstellen befasst sich mit der Bearbeitung von Wissensartefakten, dem Verfassen von schriftlichen Arbeiten sowie der Vorbereitung von Klausuren und Prüfungen. Hierbei wird auch auf das Thema Belegen und Zitieren eingegangen. Episoden sind dieses Mal:

  1. E-1_Wissensartefakte bearbeiten
  2. E-2_Kollaborativ arbeiten
  3. E-3_Belegen und Zitieren

Aufgabe für Woche 1 – Reflexion (50. Kalenderwoche, Schlagwort: Modul_E-R)

Wählt eine der folgenden Fragen/Aufgaben zu den Themen dieses Moduls aus und bezieht hierzu in einem Artikel innerhalb eures Blogs Stellung. Das Spektrum reicht diesmal vom selbständigen Erstellen eines Podcasts über Arbeiten mit Wikis bis hin zu Zukunftsfragen zum Urheberrecht – also ganz bestimmt für jeden etwas dabei!

  1. Erstellt in vier einfachen Schritten einen eigenen (Audio-)Podcast!
    • Vorbereitung: Wählt in diesen Aufgabenblätter (freundlich zur Verfügung gestellt von „Bildung im Dialog„) ein Thema aus, z.B. Soundseeing, Akustische Spiele oder ein Werbetext.
      Tipp: Findet einen oder zwei weitere #eSTUDIs, um einen gemeinsamen Podcast zu produzieren! Nutzt hierfür entweder unser Forum oder die Kommentarfunktion in diesem Beitrag.
    • Schritt 1: Fertigt euch zunächst ein kurzes Konzept darüber an, was ihr „produzieren wollt“ (hilfreich können hierbei diese Folien zu Konzeption und roter Faden sein). Nutzt hierfür eventuell eines der bereits vorgestellten internetbasierten Tools zum gemeinsamen Produzieren von Texten (z.B. Stud.IPad oder ein anderes Etherpad).
    • Schritt 2: Nutzt ein externes Mikrofon (oder das eingebaute an eurem Notebook), euer Smartphone oder andere Mittel, um Töne, Stimmen etc. für den Inhalt eures Podcasts aufzunehmen.
    • Schritt 3: Mit Hilfe des Podcast-Recorders „Audacity“ (bitte downloaden, installieren und zusätzlich den „lame-encoder“ zur Umwandlung in mp3-Dateien runterlasen [Win- und Mac-Version] und installieren) könnt ihr auch eure Beiträge direkt aufnehmen. Auf jeden Fall bietet euch Audacity die Möglichkeit zum Schneiden eurer Audiodatei. Ihr könnt auch gerne andere Schnittprogramm verwenden – einige wurden in der Episode ja vorgestellt.
    • Schritt 4: Ihr könnt einen der vorgestellten Podcast-Recorder/–Hoster (z.B. Soundcloud) zur Veröffentlichung nutzen, in jedem Fall aber veröffentlicht ihr euren Podcast in eurem Blog. Nutzt hierfür die Funktion „Dateien hinzufügen“ direkt über der Editorleiste beim Erstellen eines Blogbeitrages. Achtet darauf, dass die Datei maximal 10 MB groß sein darf.
  2. Arbeiten mit einem Wiki
    • Meldet euch bei http://estudisandbox.wikispaces.com oder http://de.estudisandbox.wikia.com/ mit folgenden Anmeldedaten an:
      Username: LernenIM2012
      Passwort: wurde per Mail zugesandt (= dem Passwort vom letzten Modul)
    • Findet andere #eSTUDIs und überlegt euch einen Namen für eure Gruppe und ein Urlaubsziel. Nutzt hierfür entweder unser Forum oder die Kommentarfunktion in diesem Beitrag.
    • Erstellt euch im Wiki eine Seite für eure Gruppe. Dazu müsst ihr euch zunächst der „Bearbeiten“-Funktion bedienen. In das Editierfenster schreibt ihr den Namen eurer Gruppe, wählt den gesamten Namen an und bedient euch der „Link“-Funktion. Sobald dies geschehen ist, betätigt ihr den Button „Save“. Ihr habt nun eine Seite speziell für eure Gruppe in einem Wiki erstellt.
    • Geht nun auf die Seite, die ihr eben erstellt habt und macht eine Liste mit den Dingen, die ihr für einen Urlaub benötigt. Über diese Liste schreibt ihr das zuvor ausgewählte Urlaubsziel. Das Urlaubsziel soll  nun ebenfalls zu einem Link zu einer neuen Seite werden. Bedient euch also erneut der „Link“- Funktion. Auf dieser neuen Seite sollt ihr die Reisemöglichkeiten sowie die jeweilige Reisedauer auflisten.
      WICHTIG: Vergesst nicht nach jedem Arbeitsschritt zu speichern!
    • Reflektiert anschließend hierzu im Blog: Würdet ihr Wikis im Studium einsetzen? Warum? Gab es Schwierigkeiten bei der Benutzung? Wenn ja, welche? Inwiefern findet ihr die Nutzung von Wikis sinnvoll?
  3. Welche Vor- und Nachteile bieten die in Episode 3 vorgestellten Konzepte Creative Commons, Kulturflatrate (wärt ihr bereit, so eine Pauschale zu zahlen?) und Internetsperren? Findet ihr diese Möglichkeiten mit dem Umgang von Daten umsetzbar und zeitgemäß? Habt ihr vielleicht eigene Ideen, wie man mit den Daten umgehen könnte auch im Hinblick auf die aktuellen NSA-Debatten?

Vergesst wie immer nicht, auch anderen Feedback zu geben. Viel Spaß beim Wikiblog-Casten!

Bearbeitungszeitraum: bis 11. Dezember 2014, 12 Uhr

Aufgabe für Woche 2 – PLE (51. Kalenderwoche,
Schlagwort: Modul_E-L)

Schaut euch eines der vorgestellten Werkzeuge zur alleinigen oder kollaborativen Erstellung bzw. Bearbeitung von Artefakten genauer an und entscheidet welche Rolle dieses in eurem Lernprojekt spielen könnte. Dokumentiert eure Erfahrungen im eigenen Weblog. Da ihr seit letzter Woche ja wisst wie es geht, würden wir uns natürlich freuen, wenn der eine oder die andere ein Video zu eurem Test erstellt. Hilfreiche Tipps zum Erstellen von Screencasts gibt es übrigens auch hier.

Bearbeitungszeitraum: bis 18. Dezmeber 2014, 12 Uhr

Wir wünschen euch viel Erfolg bei den Aufgaben! Solltet ihr Fragen haben, stellt diese am besten hier direkt als Kommentar oder im Gruppenforum.

Ihr #eSTUDI-Team

eSTUDI-D2 | PLE

Das Modul D Wissen verarbeiten stand ganz im Zeichen der Verarbeitung einer Vielzahl von Informationen. Hierbei zeigten wir euch, wie ihr mit Hilfe von RSS Informationen zusammenfassen könnt und diese strukturiert bekommt. Speziell für euer Lernprojekt solltet ihr überlegen, welche Rolle delicious.com, diigo.com oder zotero.org in eurer persönlichen Lernumgebung spielen könnte. Neu war, dies in einem Screencast festzuhalten. Wie euch das gelang und welche technischen Hürden es gab, erfahrt ihr in dieser eSTUDI-RS!

eSTUDI-Netzwerk aktuell

Hier eine YouTube-Playlist mit (fast) all euren Screencasts:

Den Screencast über Delicious von Alexander findet ihr hier.

Leider kamen nicht alle zu einem zufrieden stellenden Ergebnis. So hat u.a. Florian verzweifelt versucht das Programm CamStudio zum Laufen zu bekommen. Leider ohne Erfolg.

Allerdings hätte es auch noch weitere Alternativen gegeben, die letztlich zu einem Video und damit zur Erfüllung der Aufgabe innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit geführt hätten… #schade

Technische Hürden

Ebenfalls gab es Probleme bei den Sicherheitseinstellungen von Java, hier haben wir einen kleines Video erstellt, wie ihr dieses umgehen könnt.

Passwort nicht erhalten

Da ihr euch auch im kommenden Modul mit dem Passwort bei zwei Diensten anmelden könnt, meldet euch bitte, wenn ihr das Passwort nicht erhalten habt. Schaut aber bitte auch nochmals im Spam-Ordner nach und im Message-Board auf UBlogs (oben rechts neben eurem Namen).

Wenn Ihr weitere technische Schwierigkeiten oder Fragen haben solltet, stellt sie einfach in unserem Forum.

Blog-Herausforderung der Woche

Da einige von euch noch an den Videos arbeiten, entfällt die Blog-Herausforderung in dieser Woche. Für alle anderen gilt: gönnt euch mal eine Pause 🙂

Bis nächste Woche!

Euer #eSTUDI-Team