Monat: September 2016

Bewerbungsverfahren

Wer schon immer – oder erst seit kurzem – FAMI (Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste) werden wollte, fragt sich wahrscheinlich, wie das Bewerbungsverfahren genau abläuft und auf was man sich einstellen muss, nachdem man seine schriftliche Bewerbung abgeschickt hat. Für den Fall, dass eure schriftliche Bewerbung an die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen gehen soll oder bereits gegangen ist, soll dieser kurze Beitrag euch einen kleinen Einblick in das weitere Verfahren verschaffen, um das Kniezittern und die Anfälle von Hyperventilation – wenn wahrscheinlich auch nur minimal – zu verringern.

Nachdem ihr eure großartige schriftliche Bewerbung an die SUuB geschickt hab, bekommt ihr irgendwann per Post und – weil doppelt besser hält und die Post manchmal Dinge verschlampt – E-Mail eine Einladung zu einem Einstellungstest. Das ist die nächste Hürde, die ihr mit Vollgas nehmen müsst. Der Einstellungstest findet im AFZ in der Aula statt. Alle näheren Infos dazu stehen in eurer Post.

Für alle natürlichen Todfeinde der Mathematik – und eventuell auch der Wirtschaft und Politik: In dem Brief steckt womöglich ein Beiblatt, dass euch erklärt, dass ihr gute Kenntnisse in Mathe und Wirtschaft mitbringen solltet.

Keine Panik!

Das Beiblatt bezieht sich nicht wirklich auf euch und in dem Test kommt keinerlei Zins- oder Prozentrechnung dran. Das sei euch vorher gesagt, damit ihr nicht wie ich zwei Wochen vorher versucht, all eure womöglich nicht vorhandenen Mathematik-Kenntnisse aufzufrischen und am Ende festzustellen, dass all das Blut und Wasser, was ihr geschwitzt habt, umsonst war.

In dem Einstellungstest gibt es drei Teile: Deutsch, Englisch und Logik. Für den Logik-Teil dürft ihr einen Taschenrechner benutzen, braucht ihn aber wahrscheinlich nicht. Die einzelnen Teile sind unterschiedlich lang und zeitlich begrenzt – aber es ist alles gut zu schaffen!

Wenn ihr diesen Test mit Bravur bestanden habt, bekommt ihr wiederum Post, und – ihr habt es euch wahrscheinlich schon gedacht! – noch eine E-Mail, die euch zu einem Vorstellungsgespräch in der SUuB einlädt! Wenn ihr pünktlich am vereinbarten Treffpunkt erscheint, werdet ihr von freundlichen Auszubildenden abgeholt und in ein gemütliches Zimmerchen geführt, wo es Süßkram und Getränke für die Nerven gibt.

In besagtem Zimmerchen dürft ihr die Azubis mit Fragen löchern und schon mal gucken, ob ihr euch vorstellen könnt, mit diesen Leuten zu arbeiten. Das nimmt einem ein wenig die Nervosität und man kann Fragen stellen, die man immer schon hatte, und im offiziellen Gespräch vielleicht nicht unbedingt vorbringen möchte.

Anschließend geht’s in einen Besprechungsraum und da sitzt ihr dann etwa vier bis fünf freundlichen Leuten gegenüber, die euch Wasser und noch mehr Süßigkeiten anbieten. Kleiner Tipp: Überlegt euch vorher, was ihr über euch erzählen wollt, damit ihr nicht wie ich eure Selbstvorstellung mit einem panischen „…und ich mag Katzen.“ beenden müsst und euch deswegen noch drei Wochen später in Grund und Boden schämt.

 

Wenn ihr euch gut vorbereitet habt, muss euch das Gespräch keine Angst machen. Informiert euch einfach gründlich über den Beruf und die damit verbundenen Aufgaben und macht euch unbedingt den Unterschied zwischen einer wissenschaftlichen Bibliothek wie der SUuB und einer öffentlichen Bibliothek klar. Bei uns gibt’s keine Kinderveranstaltungen und stattdessen jede Menge Büroarbeit!

Wenn ihr das alles hinter euch gebracht habt, könnt ihr erst einmal tief durchatmen und wenn alles geklappt hat, dann sehen wir uns nächstes Jahr als frisch gebackene Kolleginnen in der SUuB :)

Erstsemestertag Bremerhaven

Moin,

am nächsten Montag, den 26. September, werden wir mit einem Infostand beim Erstsemestertag in der Hochschule Bremerhaven vertreten sein. Bei uns könnt ihr euch bereits bei der Bibliothek regristrieren, Infos einholen und bei einem Quiz und einer Facebookaktion tolle Preise gewinnen.

Der Stand befindet sich im Haus T der Hochschule und ist ab circa 9 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf euren Besuch :)

© 2020 bibgebabbel

Theme von Anders NorénHoch ↑