Sie sind mittlerweile kaum weg zu denken und seit der Pandemie nahezu unumgänglich. Wovon ich rede? Podcast!
Während dem letzten Jahr wurden so viele neue Podcasts veröffentlicht wie noch nie. Neben den bekannten wie Herrengedeck, Gemischtes Hack oder Fest & Flauschig gibt es auch wissenschaftliche Podcast wie zb  Prof. Dr. Drosten zu allem Rund um Covid-19 oder etliche von Influencer*innen wie Bibis Beauty Palace oder Diana zur Löwen. Auch immer mehr Studierende der Uni Bremen haben die Zeit zu Hause genutzt und ihre eigenen produziert. Für mich persönlich wird es dabei immer schwerer herauszufiltern welche mir gefallen könnten, auf welches Thema ich Lust habe und ob die Gestaltung dessen mich anspricht. Das Format an sich ist aber gerade während der Pandemie für mich eine willkommende Abwechslung. Ähnlich wie die meisten Studierenden sitze ich für den online Unterricht dauerhaft vorm Bildschirm, teils für meine Nebenjobs und letztlich bei Netflix. Um also meinen Augen etwas Pause zu gönnen, greife ich gerne auf andere Medien zurück und habe für euch meine 3 liebsten Podcasts rausgesucht, sowie eine Folge Empfehlung, aus dem Bereich Kultur & Politik.

(Die Reihenfolge entspricht hierbei keinerlei Wertung)

https://lila-podcast.de/Der Lila Podcast ist ein feministischer Podcast und erscheint jeden 2. Donnerstag. Das Team besteht aus Laura Lucas, Laura Vorsatund Shoko Bethke. In jeder Folge bekommt ihr also je nach Thema eine andere Stimmenkonstellation zu hören, sowie diverse Gäste. Hierbei geht es wie ihr euch vllt schon denken könnt, um verschiedene Themen aus dem Bereich Politik, Alltag & Co. mit denen sich weiblich gelesene Personen beschäftigen (müssen), Rechte für die sie laut werden und Vorurteile gegen die sie ankämpfen. Dabei kommen eben Stereotypen, Sexismus und auch Rassismus häufig vor, klar oder? Was mir vor allem gut an dem Podcast gefällt: Sie gehen auch kritisch mit den eigenen Themen innerhalb der feministischen Szene um und klären auf, beispielsweise das Schminken. Wie im Podcast habe auch ich bereits privat erlebt, dass mir Feminismus abgesprochen wurde, da ich mich gerne schminke oder chic mache. Früher noch viel mehr als aktuell. Wieso kann man sich nicht schminken und dennoch Feministin sein? Es geht um Selbstbestimmung und Gleichberechtigung. Dabei gilt es zu hinterfragen, wieso man sich schminken möchte, aber jemanden es zu verbieten (egal welches Geschlecht) spricht gegen eine Selbstbestimmung.

 

Rice and Shine ist ein Podcast von Minh Thu Tran und Vanessa Vu. Sie sind Journalistinnen und gründeten 2018 https://riceandshine-podcast.de/gemeinsam den Podcast. Wieso? Als Vietnamesinnen aufgewachsen in Deutschland sind sie vielen Vorurteilen begegnet und setzten sich nun mit ihrer Kindheit, Stereotypen und aktuellen Geschehnissen gegen Asiat*innen auseinander. Für mich aufgrund meiner thailändischen Wurzeln ein genauso wichtiges Thema wie Feminismus. Ihre letzte Folge „Nach Atlanta –  Erschöpft nicht exotisch“ behandelt die Vorfälle in Atlanta und erörtert, wie es der vietnamesischen Community damit geht, was geschehen ist und die Problematik dahinter. Auch wenn hier der Fokus meist auf Vietnames*innen liegt, kann ich meinerseits bestätigen, dass man als Asiat*in die Themen generell gut nachvollziehen kann und sich etwas weniger allein fühlt mit Erlebnissen in der Vergangenheit und Gegenwart. Auch für nicht asiatische Personen bietet der 30-minütige Podcast monatlich eine gute Aufklärung und interessante Einblicke mit diversen Gästen. Nicht umsonst haben die beiden sowohl Privat als auch mit dem Podcast bereits Preise und Nominierungen erhalten.

 

COSMO Machiavelli – Der Podcast über Rap und Politik – Deutscher Podcast PreisMachiavelli ist ein Podcast mit Vassili Golod, Jan Kawelke und Salwa Houmsi von Cosmo. Dieser Podcast darf bei mir nicht mehr fehlen. Hier geht es um Rap und Politik! Eine coole Mischung und es wundert mich, dass es das kaum gibt. In jeder Folge gibt es ein Duo von den dreien zu hören und oft Besuch von bekannten Stimmen, die sie einladen, wie bspw. Enissa Amani. Aktuell ist dies auch eine meiner Lieblingsfolgen! Und ich kann ihre Begeisterung für das Interview sehr gut nachvollziehen. Egal wer von ihnen am Mikro sitzt, sie sind immer bestens vorbereitet über das Thema und den Gast. Gefährliches Halbwissen hat hier keinen Platz. Besprochen werden Themen aus den gegenwärtigen Ereignissen rund um die Welt, meist aber in Deutschland, sowie mit Blick auf die Rap Szene. Für die Folge zu Atlanta luden sie Vanessa Vu ein. Genau, von Rice and Shine! Dabei ging es um das Attentat und antiasiatischen Rassismus in der Gesellschaft sowie exemplarische Musikausschnitte aus deutschem und amerikanischem Rap.  Musik (-Geschichte) und Politik leichtverdaulich und interessant verpackt.

 

https://mitvergnuegen.com/hotelmatze/ferdinand-von-schirach-grundrechte-europa/Keine Podcast, sondern eine Folgen Empfehlung ist „Wie können wir Europa neu denken?“ mit Ferdinand von Schirach. Er ist zu Gast bei Hotel Matze, ein Podcast von „Mit Vergnügen Berlin“. Ich habe bis jetzt zu wenige Folgen  gehört, um diesen empfehlen zu können. Bis jetzt empfand ich aber alle gehörten Folgen als sehr gut, aber teils etwas schwerer verdaulich (Thematik und Länge). Die Themen sind jedoch deswegen nicht weniger interessant, eben auch diese! Ferdinand von Schirachs Buch „Die Würde des Menschen ist antastbar“ liegt seit einiger Zeit auf meinem Tisch und wartet darauf gelesen zu werden. Er ist bekannt als Autor und Strafverteidiger. In dieser Folge geht es um sein neues Buch „Jeder Mensch“. Er präsentiert 6 teils utopische und neue Grundrechte, die für ihn unverzichtbar sind für eine gute gemeinsame Zukunft. Beispielsweise fordert er das Recht auf eine gesunde Umwelt. Um das zu verstehen erläutert er weiter wofür Verfassung und Rechte da sind, ob Europa sich neu definieren muss. Auf der Website jeder-mensch.eu könnt ihr außerdem über seine neuen Grundrechtideen abstimmen, damit sie bestenfalles in die Europäischen Grunderechtecharta aufegnommen werden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.