Wahlergebnisse SR-Wahlen 2018

Vor einer Woche wurde der letzte Stimmzettel in die Urne geworfen. Die SR Wahlen 2018 sind nun offiziell beendet. Im Anschluss daran fanden die Stimmauszählungen statt, um herauszufinden, wer die studentischen Vertreter*innen im Studierendenrat (SR), im Akademischen Senat (AS) und in den Fachbereichen sein werden. Die EULe zeigt dir in diesem Artikel die Ergebnisse der Wahlen und erklärt, was diese Zahlen jetzt eigentlich bedeuten.

Hier die offiziellen Ergebnisse

Wahlberechtigte: 18.699

abgegebene, gültige Stimmen: 1.984

Und was bedeuten diese Ergebnisse nun?

Die Mehrheitsverhältnisse und der Ausgang der Sondierungsgespräche werden darüber entscheiden, wie sich der neue AStA zusammensetzt. Der allgemeine Studierendenausschuss leistet die alltägliche politische Arbeit, verwaltet einen guten Teil der Gelder, die durch unsere Semesterbeiträge gesammelt werden und bietet diverse Beratungs- und Serviceangebote für Studierende. Einige der Positionen im AStA, wie der Vorstand und die Referate, sind mit einer finanziellen Vergütung verbunden. Die Verteilung dieser Positionen sind daher in den Sondierungsgesprächen stets wichtige Verhandlungsmasse. Die Listen und Parteien im SR müssen also eine Koalition bilden, mit der sie die Mehrheit der Stimmen im SR auf sich vereinen und sich auf die Verteilung der Positionen im AStA einigen können müssen.

Und was ist mit den Sitzen?

Der Studierendenrat besteht aus 25 Vertreter*innen. Dies ist die Sitzverteilung:

Die Gruppierung im SR mit den meisten Sitzen wird nicht automatisch den AStA stellen. Sie hat jedoch in den Sondierungsgesprächen die zunächst vorteilhafteste Ausgangssituation. Dies trifft den Hochrechnungen zu Folge dieses Jahr abermals auf die SPD-nahe Liste AfA zu. Laut der Ergebnisse erhalten diese 4 Sitze. FABELI, LHG und LDGL haben dieses Jahr 0 Sitze bekommen.

Wir können also gespannt sein, was die Sondierungsgespräche entscheiden werden und halten euch natürlich hier auf unserem Blog auf dem Laufenden. Bis dahin wünschen wird den Listen ein aufregendes, arbeitsintensives Jahr und sind gespannt auf eure Neuerungen und Änderungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.