DoIT- Lehrende

In DoIt! haben die Lehrenden die Möglichkeit, den Studierenden verschiedene Arten von Aufgaben zu stellen. Die Bearbeitung von Aufgaben kann das Hochladen von Dateien beinhalten, es können Text-, Single- oder Multiple-Choice-Fragen beantwortet werden und/oder es kann im Peer-Reviewing-Modus gearbeitet werden. Außerdem ist die Aufgabenbearbeitung in Gruppen möglich. Für die Bearbeitung der Aufgaben kann ein Enddatum festgelegt werden, nach dem eine weitere Bearbeitung nicht mehr möglich ist.

Aktivierung

Gehen Sie, zur Aktivierung des DoIT, in die Veranstaltung, in der Sie das Tool verwenden möchten. Wählen Sie den Menüpunkt „Mehr…“ aus. Auf dieser Seite können Sie die Inhaltselemente Ihrer Veranstaltung konfigurieren und zusätzliche PlugIns aktivieren oder deaktivieren.

Aktivieren Sie mit dem Setzten eines Häkchens am DoIT-Tool und mit dem Speichern Ihrer Einstellung das PlugIn.

Nach der Aktivierung erscheint in der Menüleiste Ihrer Veranstaltung der Menüpunkt „DoIT“.

Optionen

Bevor Sie eine DoIT-Aufgabe stellen, sollten Sie grundsätzliche Einstellungen von Ihrem DoIT ändern, damit die Studierenden schneller erkennen können womit sich das DoIT in der Veranstaltung befasst. Auf der DoIT-Seite finden Sie in der Navigation den Menüpunkt „Optionen“.

Im ersten Schritt können Sie den Anzeigetitel, die Themenbezeichnung und die Aufgabenbezeichnung festlegen. Der Anzeigetitel wird als Überschrift in dem Reiter der Veranstaltung verwendet. Die Themenbezeichnung wird jedem neuen Thema vorangestellt und die Aufgabenbezeichnung wird jeder neuen Aufgabe vorangestellt.

Im nächsten Schritt können Sie einen einleitenden Text verfassen. Dieser Text wird in der Übersicht dargestellt.

 

Im zweiten Schritt können Bewertungen, Verlängerungsanfragen, Gruppenarbeit, Peer Review, Benachrichtigungen und Motivatoring aktiviert werden.

Bewertungen erlauben es dem Lehrenden, eine Einzel- oder Peeraufgabe mit einem Sternchenbewertungssystem zu bewerten.

Verlängerungsanfragen dienen Studierenden bei termingesteuerten Abgaben eine Verlängerung der Bearbeitung einer DoIT-Aufgabe bei ausgewählten Personen zu beantragen (s. Benachrichtigungen):

Die eingestellten Aufgaben können wahlweise als einzelne Person oder in einer Gruppe bearbeitet werden. Für die Gruppenarbeit zugelassen sind alle Gruppen, die in der Teilnehmerliste vom Dozenten oder Tutoren angelegt wurden. Bei Aktivierung der Gruppenarbeit muss sich jeder Teilnehmer beim ersten Betreten von DoIT entscheiden, für welche Gruppe er/sie die Bearbeitung durchführen möchte. Dieses Verfahren verhindert, dass ein Teilnehmer in unterschiedlichen Gruppen daran teilnehmen darf und somit evtl. auf Ergebnisse anderer Gruppen zugreifen kann. Die Gruppenzuordnung zu den einzelnen Teilnehmern kann von einem Dozenten oder Tutoren in DoIT wieder gelöst werden , so dass dieser sich erneut zuordnen kann. Bitte beachten Sie: Wechseln Sie den Einzel-/Gruppenmodus nicht mehr, wenn die Bearbeitung der Aufgaben bereits gestartet ist. Bei einem Wechsel werden alle vorhandenen Antworten gelöscht!

Wichtig!: Wenn Sie sich für die Gruppenarbeit eintschieden haben, schalten Sie bitte in der Teilnehmenden-Liste die Gruppen-Funktion frei. Nur über diese Funktion können sich die Teilnehmenden in die Gruppen eintragen. Eine Anleitung finden Sie hier.

Das Peer Reviewing ist für Studierende eine Möglichkeit, sich gegenseitig bewerten zu können. Einerseits kann dies den Dozenten entlasten, sobald eine sehr große Teilnehmerzahl vorhanden ist, andererseits erhalten alle Teilnehmer Rückmeldungen von ihren Kommilitonen.

Bei Peer Reviewing können Sie verschiedene Optionen auswählen:
Sie können emtscheiden, ob die Reviews nur für eine Person/ eine Gruppe sichtbar ist oder für alle Peers.
Sie können entscheiden, ob die Reviews paarweise durchgeführt werden sollen oder jeder jeden reviewen kann. Peer Reviews können wahlweise namentlich oder anonym vorkommen.
Sie können entscheiden, wie lange nach termingesteuerten Abgaben Peer Reviews möglich sein sollen.

Unter Benachrichtigungen können Sie festlegen, an wen eine Verlängerungsanfrage gesendet werden soll (Aktivierung durch Häkchensetzung).

Motivatoring ist ein Mittel zur Erfassung der Lernmotivation Ihrer Studierenden bei Gruppen- oder Einzelarbeiten, um die Lehre optimal darauf abzustimmen. Nach der Aktivierung der Motivatoring- Funktion taucht Motivatoring im linken Menü auf.

Themen und Aufgaben anlegen, bearbeiten und löschen

Im Menü (im folgenden Bild auf der linken Seite makiert) können Sie neue DoIT-Aufgaben zu einem neuen Thema anlegen. Ebenso können neue Aufgaben zu einem bereits erstelltem Thema angelegt werden.

Neben dem Menü sind die bereits erstellten Themen sichtbar. Das offene Auge  bedeutet, dass das Thema mit den Aufgaben für die Studierenden sichtbar ist. Das Auge mit dem roten Kreuz bedeutet, dass das Thema mit den Aufgaben nicht sichtbar ist. Mit den Pfeilen  lässt sich die Position des Themas variieren.
Unter den bereits erstellten Themen lässt sich über den „anlegen“-Button ein neues Thema erstellen.

Neben dem Titel des Themas ist festzulegen, ab wann das Thema sichtbar sein soll. Des Weiteren kann der Inhalt beschrieben werden. Achtung! Erst durch die Setzung des „Aktiv“-Häkchens kann das Thema sichtbar werden.

Wichtig! Speichern nicht vergessen!

Nun können Sie (wie im unteren Bild markiert) neue Aufgaben erstellen, bestehende bearbeiten oder löschen, eine Datei hochladen (Informationsmaterial zu den Aufgaben, etc.) sowie das Thema kopieren. Ebenso ist es möglich die Position der Aufgaben im Thema mit Hilfe der Pfeiltasten zu verändern.

Wenn Sie eine neue Aufgabe erstellen, erscheint das untere Bild. Zunächst legen Sie den Titel und die Bearbeitungszeit (von Datum/Uhrzeit bis Datum/Uhrzeit) fest. Nun können Sie entscheiden, wie lange eine Peer Review stattfinden soll und ob diese möglich ist, OHNE eigene Bearbeitung der Aufgabe. Ebenso können Sie entscheiden, ob Motivatoring eingeschaltet sein soll (s. Optionen für Erklärung von Motivatoring).

Der Aufgabentyp legt fest ob die Aufgabe in einem Text bearbeitet werden soll oder ob es Single -/ Multple Choice Antworten gibt.

In der Aufgabenbeschreibung definieren Sie die zu bearbeitende Aufgabe.

Unter Einschränkungen können Sie festlegen: ob Texte und/oder Dateien hochgeladen werden, ob es eine Peer Review geben soll, ob es maximale Zeichenanzahl für die Bearbeitung der Aufgabe gibt und wie groß diese sein soll. Unter „Abhöngigkeit“ können Sie festlegen, ob eine andere Aufgabe vor dieser neuen bearbeitet werden soll.

Unter „Einschränkungen“ finden Sie „Musterlösung“. Hier können Sie eine Musterlösung einstellen.

Wichtig! Speichern nicht vergessen.

Die Übersicht

Auf der Übersichtsseite des DoITs erhalten Sie einen Überblick über alle vorhandenen Themen und Aufgaben. Sie könne bestimmte Aufgaben oder Themen zur weiteren Bearbeitung auswählen.

Die kleine Lampe neben einem Thema oder einer Aufgabe symbolisiert Ihnen, dass sich hier etwas verändert hat, so z.B. neue Antworten vorliegen, neue Dateien hochgeladen wurden oder Ihr Tutor einen Aufgabentext erstellt hat. Sobald Sie mit der Maus darüber fahren, erhalten Sie detailliertere Informationen.

Die Legende unter dem Inhalt gibt Ihnen Aufschluss über weitere verwendete Symbole.

 

Ergebnisse

Um die Ergebnisse Ihrer Aufgaben einzusehen, wählen sie in der Navigation „Ergebnisse“ aus.

In dieser Ansicht erhalten Sie eine Statistik und eine Gesamtübersicht über alle getätigten Bearbeitungen.

In der Statistik im oberen Teil wird Ihnen u.a. angezeigt, wie viele Feedbacks noch ausstehen bzw. ob Verlängerungsanfragen vorliegen.

In der Mitte der Seite werden die Aktivitäten jedes Teilnehmers bzw. jeder Gruppe zu den Themen und Aufgaben angezeigt. Anhand der Icons erkennen Sie schnell, welche Bearbeitungsschritte fehlen oder wo Sie ggf. noch Feedback geben sollten.

Ein Bewertungsdiagramm zeigt den aktuellen Verlauf über die Bewertungen an.

Für die schnelle Benachrichtigung eines Teilnehmers oder einer Gruppe finden Sie auf dieser Seite mit dem Briefsymbol Abhilfe.

Für die Sicherung der Ergebnisse oder zur weiteren Verarbeitung können Sie die Gesamtergebnisse zu einem Thema oder die Ergebnisse bestimmter Kursteilnehmer herunterladen. Diese Option befindet sich unter der Tabelle mit den Einzelergebnissen.

Feedback

FEHLT, BRAUCHE EINE ANTWORT VORHER

text

Abgabetermin ändern /Veränderungsanfragen bearbeiten

Sie können in den Optionen festlegen, ob Teilnehmende eine Verlängerung der Bearbeitungszeit erfragen können.

Wenn Sie sich für diese Möglichkeit entschieden haben, müssen Sie einige Einstellungen vornehmen.

  • Unter dem Navigationspunkt „Optionen“ in dem Absatz „Verlängerungsanfragen“ setzten Sie die Auswahl auf „Ja“. Speichern Sie Ihre Einstellung. Eine genaue Erklärung zu den Optionen finden Sie unter Optionen.
  • Erstellen Sie eine neue Aufgabe in Ihrem Thema. Dabei liegt die Aufmerksamkeit auf der Einstellung „Zu bearbeiten bis“. Legen Sie fest, bis zu welcher Zeit die Aufgabe zu bearbeiten ist. Geben Sie zusätzlich einen Zeitraum von einer Woche bis zehn Wochen, per Auswahlliste an. Dieser Zeitraum legt fest, in welchem Zeitraum eine mögliche Verlängerung der Bearbeitungszeit höchstens stattfinden soll.

Nach dem Sie diese Einstellungen vorgenommen haben, können Teilnehmende eine Verlängerung der Bearbeitungszeit erfragen.

Sobald eine Anfrage vorliegt, erscheint in der Navigation der Menüpunkt „Offene Verlängerungsanfragen“. Zusätzlich bekommen Sie eine Stud.IP interne Nachricht, in der Sie von der Anfrage informiert werden.

AB HIER FEHLT/ BRAUCHE ANFRAGE

Statistik

In der Navigation finden Sie unter „Statistik“ die Möglichkeit einen Überblick über Antworten, Notizen, Feedbacks, hochgeladene Dateien sowie über Peer Reviews der Studierenden zu erhalten. Die Tabelle lässt sich als csv-Datei (Exel) über den „Herunterladen“-Button downloaden.

 

Daten kopieren

Sie können alle Themen und Aufgaben des DoIT-Plugins (außer den Antworten der Teilnehmer und den Optionen) in eine andere Veranstaltung kopieren, in der Sie den Status Dozent oder Tutor besitzen. Wählen Sie aus welche Daten kopiert werden sollen und in welche Veranstaltung dies erfolgen soll. Dazu gehen Sie in der Navigation auf „Daten kopieren“ und setzen in den Kästchen ein Häkchen, deren Aufgaben Sie kopieren wollen. Zudem wählen Sie die Veranstaltung aus, in welche Sie die Aufgabe(n) kopieren wollen. Abschließen tuen Sie ihre Aktion durch den Klick auf den Button „Kopieren“.

In der Zielveranstaltung werden keine Daten gelöscht, sondern lediglich hinzugefügt. Aktivieren Sie in der Zielveranstaltung dieses Plugin, damit die Daten dort genutzt werden können. Nach dem Kopieren müssen die Sichtbarkeits- bzw. Bearbeitungszeitgrenzen neu eingerichtet werden.

Nach dem erfolgreichen Kopieren bekommen Sie eine Erfolgsmeldung.

Import und Export

In der Navigation finden Sie unter „Import/Export“ die Möglichkeit Aufgaben zu importieren oder zu exportieren.

Zum Exportieren wählen Sie durch Häkchensetzung die Aufgaben aus, die Sie als ZIP-Datei auf Ihren Computer exportieren wollen. Mit „Export“ bestätigen Sie Ihre Aktion.

Zum Importieren wählen Sie eine ZIP-Datei aus Ihrem Computer aus, die Sie in DoIT importieren möchten. Dazu klicken Sie auf „Durchsuchen“ und wählen die Datei aus. Mit „Absenden“ bestätigen Sie Ihre Aktion.

Motivatoring

FEHLT

Dateiliste

FEHLT

Bei weiteren Fragen, Anregungen und/oder Unterstützungsbedarf wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse:

info@elearning.uni-bremen.de

Zur Werkzeugleiste springen