Dokumentationen helfen beim Verstehen von den mysteriösen Gegebenheiten des Universums, bei dem natürlichen Zusammenspiel von Flora und Fauna und auch dabei mal aus dem Alltag zu entfliehen und abzuschalten. Hier findet ihr vier abwechslungsreiche Empfehlungen auf Netflix.

Die Erde bei Nacht

Mithilfe von innovativer Kameratechnik und zahlreichen Fotografen wurde die Naturdokumentation  „Die Erde bei Nacht“ aufgenommen. Hierbei legen die Kameras ihren Fokus auf die Tier- und Pflanzenwelt, sobald die Sonne untergegangen ist. Wie sich das Verhalten einiger Spezies verändert und anpasst ist hierbei erstaunlich. Auch die Aufnahmen sprechen für sich und zeigen erstmalige Einblicke in das nachtaktive Leben der unterschiedlichsten Ökosysteme.

Anderswo: Allein in Afrika

Der 26-Jährige Anselm Nathanael Pahnke begibt sich allein – nur mit seinem Fahrrad – durch ganz Afrika. Dabei durchquert er 15 Länder und lernt immer wieder neue Menschen kennen, die ihn allesamt mit offenen Armen aufnehmen und ihm ihre Kulturen zeigen. Ganze 15.000 Kilometer lässt Pahnke dabei mit seinem Rad hinter sich, beginnend im Süden von Afrika mit dem Ziel ans Rote Meer zu kommen. Der Hamburger trotzt dabei allen Wetterbedingungen des Kontinenten – von Windhosen, Stürmen, Gewittern, sengender Hitze bis hin zur Eises Kälte bei Nacht. Selbstfindung und Freiheit sind treue Begleiter Pahnkes auf der unglaublich schönen Reise in „Anderswo: Allein in Afrika„.

Geheimnisvolle Schwarze Löcher

Schwarze Löcher sind Objekte im Universum, die eine unendliche Dichte, keinen Anfang und ebenfalls kein Ende aufweisen. Sie erzeugen gigantische, kosmische Explosionen und haben eine so starke Gravitation, dass sie ganze Planeten, Sterne und sogar das Licht in sich verschlingen können. Diese Fakten machen sie zu den größten und zugleich atemberaubendsten Geheimnissen des gesamten Universums. Doch was passiert bei einer Kollision von mehreren Schwarzen Löchern? Wie kommt es zu der Entstehung von Schwarzen Löchern? Und inwiefern stehen sie mit der Entstehung des gesamten Kosmos und des Lebens auf der Erde im Zusammenhang? Zahlreiche Astrophysiker gehen diesen Fragen in dem Doku-Film „Geheimnisvolle Schwarze Löcher“ auf den Grund. 

Explained: Coronavirus

Unser alltägliches Leben wird seit Monaten durch das Coronavirus COVID-19 beeinträchtigt. Diese Pandemie hat binnen Wochen den gesamten Planeten umrundet und das ohne große Hindernisse.  Doch was genau ist eigentlich das Coronavirus? Wieso trägt dieses Virus den Namen COVID-19? Die kurze Dokumentation „Explained: Coronavirus“ interviewte bereits Monate vorher verschiedenste Wissenschaftler wie den Präsident der EcoHealth Alliance, Dr. Peter Daszak. Dieser spricht an, dass es in der Tierwelt über 1,5 Millionen Viren gibt, von denen wir bisher nicht mal etwas wissen und bei denen es nur eine Frage der Zeit sei, bis sie auf den Menschen übergehen. Die Übertragung von tierischen Viren auf die Menschheit – in diesem Fall nennt man diese Viren Zoonotische Viren – nimmt seit den vergangenen Jahrzehnten immer weiter zu. Bill Gates spricht ebenfalls vor dem Abbruch von COVID-19 davon, dass eine Pandemie das größte Risiko für das menschliche Leben sein könnte und vergleicht die Opferzahlen durch eine Pandemie mit der zu Kriegszeiten. Die Wirtschaft würde zum Stillstand gebracht und kein Land könne verschont bleiben. Für ein grundlegendes Verständnis von wissenschaftlichen Fakten zu COVID-19, zu Viren der Vergangenheit und denen der Gegenwart legt diese Dokumentation einen fundamentalen Baustein.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.