In der Weihnachtsbäckerei…

Zum Anlass des ersten Advents haben wir uns entschieden, euch nun jeden Sonntag mit einem Weihnachtsspecial zu überraschen! Und da mit dem ersten Advent auch endlich der offizielle Startschuss zum Plätzchen essen gefallen ist, haben wir hier ein paar weihnachtliche Rezepte für euch:

  1. Schokocrossies:

200 g Schokolade (Vollmilch)

100 g (Zartbitter)

n.B. Cornflakes (ungesüßt)

Zubereitung:

Die Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Dann so viele Cornflakes hinzufügen, bis eine festere Masse entsteht. Mit einem TL kleine Häufchen auf ein Blech mit Backpapier legen und so lange kühl stellen, bis sie fest sind.

Mit den Schokoladen-Sorten kann beliebig variiert werden! Besonders lecker finde ich auch weiße Schokocrossies. Für die vegane Variante einfach nur (vegane) Zartbitter Schokolade nehmen!

  1. Weißer Glühwein:

    0,7 L Weißwein

    1 große Orange (nur den Saft)

    1 große Zitrone (nur den Saft)

    2 große Mandarinen (nur den Saft)

    5 Nelken

    1 Prise Zimt, oder eine Zimtstange

    3 EL Zucker

    nach belieben Apfelschnitze hinzufügen

    Zubereitung:

    Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen, etwas ziehen lassen, aber nicht aufkochen, heiß servieren.

  2. Spekulatius-Shortbread

    Für 36 Einheiten

    600 g Mehl

    220 g Zucker

    1.5 Tl Salz

    2 Tl Spekulatiusgewürz

    350 g Butter, (weich)

    1 Ei, (Kl. M)

    30 g Zucker, (braun)

    Zubereitung:

  • Mehl, Zucker, Salz und Spekulatiusgewürz mischen. Butter und ei zugeben, alles erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt ca. 30 Min. kalt stellen.
  • Den Ofen auf 200 Grad (Umluft
 180 Grad) vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Ein Trinkglas (7 cm Ø) in Mehl tauchen und aus dem Teig Scheiben ausstechen. Diese auf ein 
mit Backpapier belegtes Blech setzen. Dünn mit braunem Zucker bestreuen.
  • Teigtaler im heißen Ofen im unteren Drittel 15 Min. backen. 5 Min. abkühlen lassen, dann mit einem Messer sechsteln und vollständig abkühlen lassen.
  • Den Glasrand vor jedem Ausstechen in Mehl tauchen, so bleibt der Teig nicht am Glas kleben.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.