Beim Autokino geht es in erster Linie tatsächlich um Timing! Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein ist hier ausschlaggebend. Das trifft allerdings nicht nur auf einen tollen Stellplatz zu, sondern auch auf die Karten für die Veranstaltung, denn diese sind sehr schnell ausverkauft – seid also schnell! In Bezug auf den optimalen vorderen Stellplatz auf dem Kinohof heißt es ebenfalls: First come, first serve! 

Doch was heißt es beim Autokino in Brinkum pünktlich zu sein?

Vergangenen Samstagabend lief um 21.30 Uhr „Das perfekte Geheimnis“ auf dem Parkgelände der BMÖ-Tankstelle, gegenüber vom Ochtum-Park. Von der Website haben wir entnommen, dass der Einlass 90 Minuten vor der Vorstellung beginnt. Wir sind also entspannt dort hingefahren und waren um 20:15 vor Ort. Das Gedränge war der Wahnsinn – es hat sich bereits jetzt eine meterlange Autoschlange gebildet. Wir hatten nochmal Glück, wir wurden so angewiesen, dass wir einen schönen Randplatz in der zweiten Reihe ergattern konnten. 15 Minuten später war der Platz,  der immerhin für 200 Autos Stellplätze bereit hält, schon voll. 

Die Vorstellung

Um 21.15 Uhr wurde es langsam dunkel, die Crew vom Autokino setzte sich in Bewegung und begann die 200 qm große Leinwand aufzublasen. Mit einem dezent großen Hinweis, die Autoradios nun auf den Sender 99,1 FM einzustellen, begann unser aller Kinoerlebnis. Und ohne übertreiben zu wollen, war es das entspannteste, das ich jemals erlebt habe. Man kann die Lautstärke selbst regulieren und wird nicht wie im üblichen Kinosaal von allen Seiten beschallt. Man kann in Ruhe miteinander über den Film quatschen und übertrieben laut lachen. Man hätte sogar Karotten essen können – denn abgesehen von den restlichen „Fahrzeuginsassen“ würde es ja niemanden stören. In Wollsocken und einer dicken Decke mit Ärmeln eingepackt und mit Popcorn ausgestattet, verbrachten wir so die restliche Vorstellung. Jede halbe Stunde ging die Zündung vom Auto aus und wir hatten einen kurzen akustischen Aussetzer – das war allerdings völlig in Ordnung, irgendwann war man sehr schnell darin, den Ton wiederzubekommen.

Eine absolute und abwechslungsreiche Empfehlung, die meiner Meinung nach jeder einmal mitgemacht haben sollte! 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.