Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt

Großer Andrang an der Glühweinhütte

Ein, zwei Glühwein trinken, Schmalzgebäck und gebrannte Mandeln verspeisen und einfach ein bisschen über den Weihnachtsmarkt bummeln und die verschiedenen Kunsthandwerksstände begutachten gehört für die meisten zur Weihnachtszeit dazu. Für andere besteht die Weihnachtszeit aus Glühwein ausschenken, Schmalzgebäck zubereiten und Kunsthandwerk verkaufen. Neben den professionellen Schausstellern verdienen sich jedes Jahr auch viele Studenten auf dem Weihnachtsmarkt ein bisschen was dazu. Wir wollen einen kleinen Blick über den Verkaufstresen werfen – was macht einen Job auf dem Weihnachtsmarkt aus, was ist das besondere und wäre das vielleicht auch etwas für dich?

Der Job ist zeitlich begrenzt

Ein Job auf dem Weihnachtsmarkt bietet sich vor allem dann an, wenn man in einem kurzen Zeitraum die eigene Kasse etwas auffüllen möchte. Zwar kann es in den vier Wochen teilweise sehr stressig werden, dafür hat man aber immer das Ziel vor Augen.

Die Atmosphäre

Kunsthandwerk auf dem Bremener Weihnachtsmarkt

Es gibt wahrscheinlich keine bessere Möglichkeit um sich vor dem Feste schon ordentlich in Weihnachtsstimmung zu bringen, als mehrmals die Woche für ein paar Stunden auf dem Weihnachtsmarkt zu stehen. Überall gibt es weihnachtliche Dinge zu sehen, es riecht nach gebrannten Mandeln, Feuerzangenbowle und Bratwürsten.

Die Gäste

Der Großteil der Besucher auf dem Weihnachtsmarkt ist freundlich und entspannt. Der Weihnachtsmarkt ist wie eine kurze Auszeit aus der doch oft stressigen Vorweihnachtszeit. Man hat es also zumeist mit sehr netten und angenehmen Kunden zu tun.

Die Musik

Die einen lieben es, die anderen hassen es, doch bestimtme Klassiker gehören auf jeden Weihnachtsmarkt. Von Rudolph the Rednosed Reindeer bis Last Christmas ist alles mit dabei und beschallt Gäste und Verkäufer rund um die Uhr. Das muss man aushalten – nach ein paar Stunden nimmt man die zehnte Wiederholung von All i want for Christmas aber sowieso nicht mehr richtig wahr.

Die Schausteller

Auf  Weihnacnhtsmärkten kann man unglaublich interessante Menschen mit tollen geschichten kennenlernen. Hier trifft man Menschen, die zum Teil seit Jahrzehnten die verschiedensten Feste und Märkte der Republik abklappern und dabei schon allerhand erlebt haben. Nach Feierabend verspricht der Job auf dem Weihnachtsmarkt also auch spannende Gespräche mit den Mitarbeitern anderer Stände.

2 Kommentare
  1. Marie Fischer
    Marie Fischer sagte:

    Der Weihnachtsmarkt ist ein deutsches Kulturgut und das Ambiente ist einmalig. Es herrscht eine ausgelassene Atmosphäre, man kann sich jede Menge schöner Sachen ansehen, und an jeder Ecke wartet etwas Verlockendes. Vor allem die Düfte von gebrannten Mandeln, Bratwürsten oder Feuerzangenbowle haben es ich angetan. Aber nur Begeisterung empfinde ich auch nicht, wenn ich täglich in der Kälte auf dem Markt stehe und Hüte verticke. Die Geräuschkulisse kann doch ziemlich anstrengend werden: Seitdem ich auf dem Weihnachstmarkt arbeite, hat der Begriff Ohrwurm eine völlig neue Bedeutung für mich bekommen.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.