Das erste Onlinsemester an der Uni Bremen ist fast vorbei. In den vergangenen Wochen haben wir bereits mehrfach über die besondere Situation berichtet. Auch im Freundes- und Bekanntenkreis ist die digitale Lehre ein großes Thema, mit sehr unterschiedlichen Resonanzen und Meinungen. Von „Gar kein Problem“, über „Alles läuft super!“ bis hin zu „das funktioniert gar nicht“ ist alles dabei. Dementsprechend steht natürlich die große Frage im Raum, wie es im kommenden Semester an der Uni Bremen weitergeht. Schließlich befinden wir uns trotz niedriger (obwohl zuletzt wieder steigender) Infektionszahlen immer noch mitten in der Corona Pandemie, eine Zweite Wellte wird im Herbst erwartet. Nachdem Beschluss der Kultusministerkonferenz den Beginn des Wintersemesters auf den 2. November nach hinten zu verlegen, hat auch die Uni Bremen ihre Pläne für den Rest des Jahres offengelegt.

Demnach soll das Wintersemester 20/21 ein sogenanntes Hybridsemester werden. Das bedeutet im Klartext: Eine Mischung aus Präsenz- und Onlinelehre. Dies gilt für alle Hochschulen im Land Bremen. Vor allem Studierende im ersten Semester sollen hierdurch einen möglichst reibungslosen Einstieg ins Studium erhalten. Präsenzveranstaltungen sind vor allem zu Beginn des Studiums wichtig für die Orientierung und helfen bei der Organisation und Strukturierung des weiteren Verlaufs. Darüber hinaus soll die Uni aber auch für einige andere Veranstaltungen wieder ihre Türen öffnen. Vor allem für solche in denen die Anwesenheit, auf Grund von technischen Hilfsmitteln in der Uni oder der Dringlichkeit gemeinsamer Forschung, für eine reibungslose Durchführung notwendig ist.

Hierbei wird natürlich penibel auf die Einhaltung von Hygienemaßnahmen geachtet werden, da unter allen Umständen eine Ausbreitung des Virus und somit Gefährdung der Studierenden und Angehörigen vermieden werden soll. Welche Veranstaltungen im kommenden Semester dann tatsächlich unter welchen Umständen auf dem Campus stattfinden können, wird zur Zeit besprochen, abgewogen und geplant.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.