Heute am 09.11.2016 fand im GW2 der Universität Bremen die Hochschulmesse statt. Diese widmete sich den Themen „Studium und Praktika im In- und Ausland“. Über ganze 3 Etagen streckten sich die bunten und kreativ gestalteten Info-Stände die all die Möglichkeiten aufzeigen, die sich als Student der Universität Bremen mit sich bringen.

Die EULe Redaktion hat sich auf die Suche nach neuen Trends und Möglichkeiten des Studiums gemacht und dazu die Leute vor Ort direkt befragt.

Als Free-Mover ins Ausland – College Contact

Was bedeutet es als Free-Mover ins Ausland zu gehen?

Das beutetet, dass man unabhängig von der eigenen Heimathochschule ins Ausland geht, wie es sonst z.B. mit Erasmus der Fall ist. Man kann sich eine Hochschule weltweit aussuchen, an der man Interesse hat und kann mit unserer Agentur einen Austausch machen. Dies ist natürlich mit mehr Aufwand verbunden, dennoch ist die Anrechnung der Leistungen für das Studium an der Heimathochschule gegeben. Der Unterschied ist zudem auch, dass man Studiengebühren bezahlt. Dafür gibt es im Gegensatz zu Erasmus bspw. keine begrenzte Anzahl an zu vergebenen Plätzen. Man hat dadurch sehr gute Chancen und eine breite Auswahl an Möglichkeiten. 

Vor- und Nachteile als Free-Mover ins Ausland zu gehen?

Die Vorteile sind definitiv die Unabhängigkeit die man besitzt bzgl. der Auswahl seines Wunschlandes für den Austausch. Wir kooperieren mit derzeit über 230 Hochschulen weltweit wie z.B. Vietnam, Malaysia, Neuseeland oder auch Ecuador. Neben dieser breiten Auswahl an Austauschländern, ist zudem der Vorteil das man hervorragende Auswahlchancen besitzt und die Bewerbung sehr unkompliziert ist. Kurzfristige Bewerbungen sind bei uns kein Problem.

Der Nachteil ist, dass wenn einem Förderprogramme oder Bafög nicht unterstützen sollten, man für die Studiengebühren selbst aufkommen muss.

Wie sieht die Bewerbung aus?

Bei Interesse an einem Austausch als Free-Mover, lassen wir dir ein Bewerbungspaket zukommen. Wir haben für jede Hochschule eine sehr ausführliche Anleitung, aus der man detailliert entnehmen kann, wie die Rahmenbedingungen sind. Daraufhin geht die Bewerbung an unsere Agentur, wo wir sie prüfen und sie an die gewünschte Hochschule weiterleiten. Bei uns kann mich sehr kurzfristig bewerben. Das bedeutet das Bewerbungen auch 3 Monate vor dem geplanten Aufenthalt noch möglich sind, was bei vielen anderen Austauschprogrammen gar nicht realisierbar wäre.

Studieren im Ausland – Erasmus

Was bedeutet Erasmus?

Das Erasmus Programm ist ein Austauschprogramm von Universitäten innerhalb von Europa. Das bedeutet, dass Mobilitäten an einer Universität, egal ob Studium oder Praktikum innerhalb von diesem Erasmus Programm möglich sind. Die Universitäten haben untereinander bilaterale Verträge, d.h. wir haben z.B. einen Vertrag im Fachbereich 10 mit der Uni Valencia und in diesen Verträgen ist festgelegt, dass 5 Studierende pro Semester von dieser Uni dort hin können und genauso viele von der Uni hier her kommen können.

Welche Vorteile ergeben sich aus dem Programm Erasmus?

In Bezug auf das Studium definitiv das Studiengebühren immer übernommen werden vom Erasmus Programm. Du musst also auch wenn du z.B. nach England gehst, keine Studiengebühren bezahlen, obwohl diese dort sonst sehr hoch wären. Zudem bekommst du einen monatliche Förderung, die nach Länderkategorien gestaffelt. Dort sind die Mindestsätze 150€, 200€ und 250€ für das Studium im Monat. Unabhängig vom finanziellen Vorteil, bekommt man die Möglichkeit ein neues Land und eine neue Universitätskultur kennen zu lernen.

Was viele nicht wissen, dass über Erasmus auch Praktika gefördert werden können.

Wie sieht das Programm von Erasmus-Praktika aus?

Dies läuft so ab, dass der Studierende sich ein Praktikum in einem europäischen Land suchen kann, welches unabhängig von Partneruniversitäten geschehen kann. Und in diesem Fall bekommt man von Erasmus ebenfalls eine monatliche Förderungen, die sogar 100€ höher ausfällt, als für einen Studienaustausch. Der Vorteil mit Erasmus sein Praktikum im Ausland zu machen ist, dass man das Praktikum 12 Monate nach Beendigung des Studiums machen kann, welches natürlich gefördert wird. Voraussetzung ist in diesem Falle nur, dass die Bewerbung während deiner Immatrikulation eingereicht wird.

Welche Voraussetzungen gibt es sonst bei dem Erasmus Programm?

Für ein Studium ist die Voraussetzung, dass man eine bestimmte Zeit bereits studiert hat. Die Fachbereiche entscheiden beim Studium wer die Plätze bekommt,welches sich nach dem Motivationsschreiben und den Noten richtet. Für das Praktikum ist nur notwendig, dass das Praktikum mit dem Studium zusammen hängt.

Wie bewerbe ich mich bei euch?

Für das Erasmus Studienprogramm gibt es einmal im Jahr eine Frist. Die ist relativ früh, nämlich am 15. Februar, für das darauf folgende komplette akademische Jahr. Die Bewerbung kann online auf unserer Website erstellt werden. Für Erasmus Praktika gibt es keine Bewerbungsfrist. Die Bewerbung sollte ungefähr ein Monat bevor das Praktikum anfängt eingereicht sein sollte.

Praktikum in China – InternChina

Was ist euer Programm, was kann man sich darunter vorstellen?

Wir bieten Praktika in China an. Die Idee war dies in 4 Städten von China anzubieten, die unter den most-livable City´s gerankt werden. Diese sind Qingdao, Zhuhai, Chengdu und Dalian. Wir haben uns ein Konzept erstellt, wo die Studenten idealerweise 0 auf 0 rauskommen, bzw. nicht viel Geld bezahlen müssen.

Wie kann man sich dieses Konzept vorstellen?

Die Studierenden bewerben sich bei uns und sagen wir wollen ein Praktikum in einem bestimmten Bereich machen. Daraufhin schlagen wir dem Studierenden 2 bis 3 Unternehmen vor und bei gegenseitigem Interesse kommt ein Skype-Interview mit dem zukünftigen Unternehmen zu Stande. Derzeitig kooperieren wir mit ca. 300 verschiedenen Unternehmen und diese suchen immer Praktikanten. Nach diesen Schritten wird empfehlenswerter Weise ein Stipendium versucht zu beantragen, woraufhin wir den Praktikanten Vertrag erstellen.

Unsere Aufgabe danach ist insbesondere die der Unterkunft. Wir organisieren die Unterkünfte vor Ort.

Welche Vorteile ergeben sich aus dem Programm?

Der Vorteil bei unserem Programm ist, dass wir als Kooperationspartner die Auswahlmöglichkeiten in China vorstellen. Dadurch ist gesichert, dass der Studierende ein Praktikum findet, was wirklich zu ihm passt. Zudem werden die Kosten für den Aufenthalt meistens durch ein Stipendium abgedeckt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen um an dem Programm teilzunehmen?

Ja es gibt Voraussetzungen. Diese richten sich allerdings nach dem Unternehmen selbst. Wir haben auf unserer Homepage für jede Firma einen Eintrag, aus dem man die Voraussetzungen entnehmen kann.

Wie bewerbe ich mich bei euch?

Es gibt bei uns keine Fristen, da die Praktiumsvergabe ganz jährlich läuft. Auf unserer Homepage gibt es den „Jetzt Bewerben“ Button, wo man die Präferenzen eingibt und zudem spezifische Wünsche angeben kann. Das ist dann der erste Schritt. Daraufhin würden wir als nächstes die Seite mit den Stipendien schicken und Firmenvorschläge machen.

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.