Schon etliche Male wurde ich schon auf dem Campus angesprochen. Wo befindet sich das SFG? Ist das hier das MZH? Die Bremer Uni liebt es, ihre Gebäude mit drei-Zeichen-Kürzeln zu versehen und dementsprechend ist es für Erstis nicht immer leicht, diese auseinanderzuhalten. Der Campus ist im Vergleich zu anderen Universitäten recht geschlossen und kompakt. Sicherlich habt ihr irgendwann schon mal einen Lageplan in der Hand gehabt, die Gebäude sind da nur so zuhauf zu sehen. Um euch einen sortierten Überblick zu geben, was wo wie auf dem Campus zu finden ist, listen wir hier einige der zentraleren Gebäude auf.

GW2 – GW, das steht für Geisteswissenschaften und liegt direkt hinter der Glashalle und ist somit einer der zentralsten Gebäude in der Lehre betrieben wird. Dieses Gebäude ist ein Zeugnis alter Tage: Enge verwirrende Gänge, verklebte und bemalte Wände, süffige Teppichböden und biedere Optik. Dieses Gebäude hat so manch einen Studierenden auf dem Gewissen denn wer sich einmal in der Komplexität verfängt, der findet nicht so schnell wieder heraus. Ganz so dramatisch ist es nun nicht, aber es ist allgemeinhin bekannt dass die Raumsuche im GW2 zumeist ein Ritt gegen Windmühlen ist. Mit Raumnummern wie A3440 mag das GW2 da schon einmal erschrecken, aber ein kleiner Tipp hilft: Das GW2 hat zwei größere Teile, einen A-Trakt und einen B-Trakt. Diese erschließen den ersten Buchstaben. Die erste Nummer steht für die Etage und danach gilt einfach die Raumnummer. Nicht zu verwechseln: Es gibt mehrere Türme, die an den Seiten des Gebäudes hochragen. Diese sind ebenfalls über Buchstaben nummeriert, haben aber nichts mit dem Trakt-Buchstaben zu tun.

Es ist nicht unwahrscheinlich dass jeder Fachbereich früher oder später eine Lehrveranstaltung in diesem Gebäude genießen wird. Was aber auch im GW2 zu finden ist sind die Lernräume des ZMML. Diese Räume bieten euch technisch ausgestattete Tische für Gruppenarbeit. Mit Whiteboards und einem großen Screen könnt ihr Informationen groß darstellen und auch sonst bietet sich der große Tisch prima zu arbeiten an. Diese müsst ihr zunächst aber erst buchen, dazu klickt einfach auf den Lernraum-Reiter im Stud.IP. Ansonsten ist natürlich nicht die GW2-Cafeteria zu vergessen, welche ganz anders wie der Rest des GW2 komplett saniert ist. Hier findet ihr euren morgendlichen Kaffee und Gebäck und zu Mittags auch warme Mahlzeiten. Sofern eure Lehrveranstaltungen nicht allzuweit vom Zentralbereich liegen, werdet ihr sicherlich einige Male die Cafeteria in Anspruch nehmen.

Unter den Treppen GW2

MZH – Gleich daneben ragt recht groß das MehrZweckHochhaus. Hier findet ihr Informatiker und Mathematiker oder auch genannt: Fachbereich 3. Im Erdgeschoss befinden sich eine große Anzahl an PC-Plätzen zum Arbeiten, jedoch nur für Studierende des Fachbereichs. Durch das MZH oder um das Gebäude herum ist übrigens eure beste Möglichkeit, schnell zum Cartesium und dem SFG zu gelangen, wenn ihr nicht erst den Boulevard erklimmen wollt oder euch das GW2 antun möchtet.

VWG – Das Verwaltungsgebäude kennt ihr womöglich schon, wenn ihr euch jemals im Sekretariat für Studierende gemeldet habt. Hier findet ihr Hilfe und Betreuung zu fast jeder Studienfrage. Anträge und Bürokratie können hier erledigt werden, sofern es nicht der Aufgabenbereich des Studentenwerks ist. BaföG zum Beispiel wird vom Studentenwerk geregelt und diese sitzen in der Glashalle. Aber Immatrikulation, Befreiung vom Semesterticket und ähnliche Dinge können im VWG geklärt werden.

SuUB – Die Staats- und Universitätsbibliothek liegt direkt am Boulevard. Um einen Einführungskurs zur Nutzung der Bibliothek kommt man schon fast gar nicht herum, dies ist aber auch gut so, denn sicherlich werdet ihr im Verlaufe eures Studiums so einige Male auf die Quellen der Bibliothek zurückgreifen wollen. Aber auch so, bietet die Bibliothek wohl die stillsten Arbeitsplätze, die ihr auf dem Campus finden könnt. Wer also eine strenge und sortierte Arbeitsumgebung zum Arbeiten benötigt, der wird hier bedient.

Mensa – Der große rote Block gegenüber der Glashalle ist natürlich die Mensa. Direkt daneben findet ihr das Cafe Central, welches auch nach 14 Uhr noch offen hat und euch ggf. mit ein wenig Fastfood versorgen kann. Direkt unter der Mensa findet ihr den Theatersaal der Uni Bremen, welche euch jeden Dienstag um 12:30 mit einer kostenlosen Vorstellung versorgt. Auch im Theatersaal dürft ihr essen und könnt somit eure Mittagsmahlzeit bei bester Unterhaltung genießen.

NW1, NW2 und GW1 – Diese Gebäude liegen umzu und dienen hauptsächlich wie das MZH respektiven Fachbereichen. Das GW1 liegt am weitesten weg vom Zentralbereich und beherbergt eine Menge Jurastudierende. Das NW1 liegt direkt hinter dem Fizz-Studierendenwohnheim und zeigt sich mit wahnsinnig großen Hallen und Werkstätten für alle, die Physik, Elektrotechnik oder dergleichen studieren. Aber allein das Foyer mit seinem riesigen Pendel sieht recht ansprechend aus und ist auch ein Besuch wert. Das NW2 liegt gegenüber der Mensa und sieht auch nach dem aus, was es beherbergt. Biologie und Chemie tummelt sich hier herum und dementsprechend laborartig sieht das Gebäude von innen aus.

2 Kommentare
  1. Jan-Niklas
    Jan-Niklas sagte:

    Ich habe gerade vergeblich das AIB-Gebäude im Lageplan gesucht, in dem unter anderem die Übungen zu der Vorlesung „Internationale Beziehungen“ stattfinden. Bin dummerweise auch erst 5 Minuten vor Übungsbeginn darauf gekommen, das mal nachzusehen… :D War also dadurch schon auf dem Campus und konnte, statt zur Übung zu gehen, mal beim Veranstaltungs-/Raumbüro nachfragen. Das Gebäude ist angeblich neben dem Fallturm, aber seltsamer Weise in manchen, von der Uni zur Verfügung gestellten Lageplänen nicht drin.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.