Die O-Woche ist vorbei und auch die erste Vorlesungswoche ist nun gelaufen. Viele organisatorische Veranstaltungen sollten euch nun mittlerweile in den Unialltag eingeweiht haben. Aber ab und zu bleibt einem die eine oder andere Information verborgen. Hier nochmal ein kleiner Check in Kartenform.

EULe Campus Karte

A: Die Glashalle. Dies ist womöglich das erste Gebäude dass ihr erblickt wenn ihr den Bus oder die Bahn verlässt. Was gibt es hier? Zum Einen findet ihr in der obersten Etage das AstA-Büro. Das hat am Montag-Donnerstag um 10-16 Uhr geöffnet, am Freitag machen sie eine Stunde früher Schluss. Aber auch einen schnellen Kaffee findet ihr in der Glashalle. Das Unikum hat fast den ganzen Tag geöffnet und bietet euch neben Getränken auch warme Speisen an. Schaut mal in unseren Test, vielleicht gefällt es euch ja!
B: Die Mensa. Die könnt ihr direkt von der Zentralhaltestelle erreichen oder über den Haupteingang auf dem Boulevard. Die Mensa öffnet um 11:30 seine Pforten und macht um 14:15 wieder dicht und bietet euch für einen günstigen Preis verschiedenste Speisen an. Für 2.20 € bekommt ihr das „Essen 1“, welches meist eine vollwertige Mahlzeit mit Vorspeise und/oder Nachspeise ist. Für 1.20 € bekommt ihr ein leichteres Gericht, welches oft auch vegetarisch ist, aber dennoch gut sättigt. Am Dienstag ist das „Essen 2“ meist etwas Süßes, Pfannkuchen zum Beispiel. Und am Mittwoch ist das Essen 1 auch immer alternativ in einer vegetarischen Variante zu erhalten. Aber schaut mal auch bei den anderen Theken, das Angebot variiert täglich. Hier ein kleiner Link zum Mensaplan!
C: Die Bibliothek hinter Gittern! Da war einfach nicht so viel Platz zum Fotografieren. Auf dem Boulevard findet ihr die SuUB, der Lerntempel der Universität. In vielen (oder vielleicht auch allen?) Studiengängen wird ja erstmal gelehrt, wie ihr euch in der Bibliothek zurecht findet. Aber das lohnt sich auch, denn oft könnt ihr wertvolle und hilfreiche Texte aus der Bibliothek entnehmen oder den Raum als Ort für eure Arbeiten nutzen. Besorgt euch also rechtzeitig einen Bibliotheksausweis, dieser kommt später sicherlich zur Nutzung!
D: Der lange rote Weg schimpft sich Boulevard. Naja, rot ist er nicht mehr lange, denn der Boulevard wird komplett neu gemacht, was man deutlich an dem Lärm und an den Baustellen bemerken kann. Der Boulevard erstreckt sich über einen erheblichen Teil des  Campus und verbindet die Sportplätze und viele andere interessante Strukturen mit der Mensa und dem Studierendenwohnheim.
E: Das GW2. Es liegt recht zentral und ist direkt hinter der Glashalle leicht zu erreichen. Was befindet sich hier? Zum Einen wäre das die Cafeteria, die von vielen Studierenden genutzt wird, die in der Nähe ihre Veranstaltungen besuchen. Bis spät am Abend kann man hier noch Getränke und Snacks bekommen, welche sich alle mit der Mensakarte bezahlen lassen. Was sich sonst noch alles so im GW2 befindet, könnt ihr von unserem GW2 Rundgang erfahren! Hier ein Link zum EULe-Artikel.
F: Dies ist das Hörsaalgebäude. Es wird auch von den meisten Personen liebevoll als Keksdose betitelt. Wenn also jemand Keksdose sagt, meint diese Person damit dieses Gebäude hier! Hier findet ihr einen der größten Hörsääle auf dem Campus und einen kleineren direkt dadrunter.
G: Auf dem Weg von der Glashalle zum GW2 findet ihr einige nützliche Geschäfte. Der kleine Schreibwarenladen versorgt euch mit jeglichen Artikeln zum Schreiben, Organisieren oder Basteln. Direkt gegenüber findet ihr ein Buchgeschäft, dass natürlich insbesonders viele Bücher führt, welche ihr in euren Studienalltag gebrauchen könnt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.