BwMgYf0CQAAeObQ

Wie ihr wisst ist die EULe manchmal auf dem Campus unterwegs um Studierende einfach mal direkt anzusprechen und ihre Meinung zu gewissen Themen einzuholen. Mal etwas spontaner, mal etwas meinungslastiger, Bremer haben zumeist eine lockerflockige Antwort parat. Aber wie ist das mit den dänischen Studierenden der Aarhus University? Ich hab mich mal auf den Weg gemacht und ein paar Studierende gefragt, wie sie ihre Universität finden.

„I think it’s pretty okay, not much to say about it. I would like if we would use one single online learning-platform instead of many just when you take courses from different departments.“ – Rasmus

„The studererhus (Studentenhaus, quasi der AStA) is really great, they offer so many things you can do with other students. They have a bar and offer various trips to cool places. Without that, studying would be pretty….. shit.“ (sie lacht) – Anette

„I really like that we have a nice park to have some walks in whenever I need a break. Other than that, it’s okay.“ – Kristine

„Uhm, what should I say about it. I guess we’re fine here. Århus is a cool city and I like to go to the Fredagsbars every so often.“ – Mikkel

Generell scheinen die Studierenden hier auf dem Aarhuser Campus recht geschäftig aber generell auch sehr extrovertiert und sozial. Alleine muss hier niemand sein, es gibt genügend Gruppenräume, Bars und dergleichen um in Kontakt mit jemanden zu kommen. Bisher haben sich alle positiv über das Campusleben geäußert und meine Eindrücke unterscheiden sich davon nicht!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.