Im heutigen Interview hat uns die Studentin Hannah einige Fragen zum Thema Online Klausur beantwortet. So berichtet sie von ihren Erfahrungen und hilft mit nützlichen Tipps für zukünftige Schreiber*innen aus, unter anderem auch für die berüchtigte Kmw Klausur. Abgekürzt werden hier die Namen Hannah (H) und die Interviewerin Leah (L).

L: Wie haben sich die Formen deiner Prüfungsleistungen mit Beginn der Online Lehre verändert?

H: Mh, also die Prüfungsleistungen eigentlich kaum, da man ja in Kunst und KuWi sowieso hauptsächlich Hausarbeiten schreibt. Also ich hatte auf jeden Fall im Sommersemester das Gefühl dass ich viel mehr Abgaben habe. Also auch so innerhalb vom Semesters halt… dass Dozenten dann wollten dass man jede Woche irgendwas was abgibt oderso, was vorher halt nicht war. Aber, also sonst großartig viel in meinem Studium halt kaum.

L: Du hast eigentlich meine nächste Frage auch schon ein bisschen mit beantwortet, aber hast du das Gefühl mehr/weniger Leistungen erbringen zu müssen?

H: Also im ersten Semester das Online war mehr, jetzt eigentlich genau wie vorher auch. Weil die Dozenten wahrscheinlich gemerkt haben, das ist einfach nicht zu wuppen, was die da verlangt haben.

L: Und sind dann auch manche Prüfungsleistungen bei dir entfallen?

H: Ähm ja, also ich hab zum Beispiel auch ’ne Klausur geschoben, weil die dann gleichzeitig wie ne andere Klausur gefallen ist oder sowas, ähm aber sonst eigentlich nicht, außer dass ich mir jetzt selber mehr Zeit gelassen hab und nicht alles gemacht hab, was eigentlich gemacht werden sollte. (lacht) Aber sonst eigentlich nicht großartig.

L: Wie viele Online Klausuren hast du schon geschrieben?

H: Bisher nur eine. Und jetzt halt nächste Woche noch eine.

L: Was schreibst du nächste Woche?

H: Ich muss noch Kmw nachschreiben.

L: Oh Shit, das wird ein übles Ding…

H: Aber das Gute ist, es ist Online und Open Book, das heißt man kann die ganzen Unterlagen dabei haben. Das ist glaub ich eine ziemliche Erleichterung wenn man nicht alles lernen muss.

L: Ja, das war tatsächlich auch mein Ansporn so einen Artikel zu schreiben, weil ich mit voll vielen Erstis geredet hab (…) und die hatten halt so Angst wegen der KMW Klausur weil sie nicht wussten was sie erwartet und weil das jetzt Online ist und man sich mit niemandem absprechen kann.

H: Ja, also wir hatten ja auch Angst vor der KMW Klausur, denk ich mal. Die war ja wirklich so n Brocken.

L: Ja, ich bin auch erst mal durchgefallen (lacht).

H: Ich auch… (lacht)

L: Ok, dann mal weiter noch zum Ablauf. Kannst du den Ablauf von einer typischen bzw. deiner Online Klausur schildern?

H: Also bei uns war´s so dass wir einen Zeitraum glaub ich von drei Stunden bekommen haben in dem wir uns halt irgendwann anmelden konnten oder halt in der wir das schreiben konnten, es waren trotzdem nur 90 Minuten. Ähm ich glaube man musste dann am Anfang.. also das war halt über Moodle, also dieses Sprachzentrum Programm, daher musste man halt keine Matrikelnummer oderso eingeben, das hatten die halt schon und dann konnte man in dem Fall dann wild umher switchen und das beantworten wie man wollte. Und jetzt weiß ich aber z.B. bei der Kmw Klausur dass man halt pro Frage ne bestimmte Zeit hat, dann kommt die nächste Frage und man kann nicht auf die Frage davor zurück also das ist halt bisschen blöd, finde ich. Ich glaub das kommt aber tatsächlich wirklich auf die Dozenten an, ne. Ich hab auch schon gehört, dass man bei manchen Klausuren die Kamera anlassen muss oder zumindest auf die Finger haben soll, damit die Leute sehen dass man da nichts anderes macht oder so.. joa. Aber sonst fand ich das eigentlich nicht so schwer, außer dass man halt vorher nervös war, weil Internet kann abkacken oder sonst was aber dadurch dass man das halt so in seinem privaten Raum machen konnte, fand ichs angenehmer als in nem Hörsaal.

L: Mhm… Und wie sieht das dann aus? Also ist das dann so wie eine Ankreuzklausur oder sieht das aus wie ein Arbeitsblatt wo einfach die Fragen schon wie bei einer typischen Klausur nur halt als digitale Datei drauf stehen oder hat man da so richtige Felder?

H: Also bei meiner Japanisch Klausur war das so ein Mittelding, also einerseits so Sachen zum Ankreuzen oder so Felder, die man reinschieben konnte in so n Lückentext oder halt auch wie bei ´nem Arbeitsblatt, dass man ne Frage hatte und die musste man dann beantworten. Ähm, das war recht vielseitig gestaltet, eigentlich.

L: Und dann konntest du am Schluss also auch nochmal drüber gehen und alles?

H: Genau, da konnte ich alles nochmal durchlesen und korrigieren wie ich wollte. Nur, wie gesagt, bei Kmw wird das halt nicht so sein, ne.

L: Das ist aber fies…

H: Das find ich halt auch voll blöd. Allerdings, ich hab n guten Tipp bekommen. Und zwar dass ich alle Fragen vorher am PC schon beantworte, weil ich lern das ja eh, und dann kann ich den Text einfach kopieren und da reinziehen. Weil es sind ja die gleichen Fragen.

L: Mhm. Und musst du dann auch nicht deinen Bildschirm teilen, bei Kmw jetzt? Weißt du das schon?

H: Ne, ich glaub nicht. Also ich glaub da ist es wirklich so dass man das.. also das ist halt asynchron.

L: Ahh ok, das ist cool. Das heißt man kann die Datei einfach öffnen wann man möchte und dann bearbeiten und hat dafür ein gewisses Zeitfenster?

H: Man kann sich glaub ich zwischen 10.10 und 10.20 Uhr da einwählen und man macht das dann, aber die können halt nicht sehen was du machst, soweit ich weiß.

L: Ah ok, das heißt ihr geht auch gar nicht in n Breakout Room oder irgendwas zwischendrin?

H: Ne, nicht das ich wüsste. Das kam bisher noch nicht. Und am 19. ist jetzt ´ne Probeklausur. Also bis zum 19. können wir ´ne Probeklausur ankreuzen oder äh ansehen und ähm dann werd ich das ja sehen aber also ich glaube das hätten die schon gesagt wenn.. keine Ahnung, also das sind ja wieder über 500 Leute oderso.

L: Stimmt.. Und bei Japanisch , war das auch nicht so bei der die du schon geschrieben hast, dass ihr euch über Zoom getroffen habt oderso?

H: Ne, gar nicht. Das war auch absolut asynchron. Man konnte das irgendwann in diesen 3 Stunden halt anmachen, dann für sich machen und dann auch jederzeit abspeichern.

L: Also wurde dann auch gar nicht kontrolliert?

H: Nö. Also daher ist glaub ich viel jetzt auch Open Book. Also dass man halt seine Sachen dabei haben kann, weil die meisten Dozenten können das ja nicht kontrollieren.

L: Also Open Book heißt einfach dass man mit seinen Unterlagen arbeiten darf?

H: Genau. Zum Beispiel an der Hochschule in Bremen ist ganz viel Open Book. Also in meinem Studiengang, den ich vorher gemacht habe, war alles Open Book. Da konnte man immer alles mitnehmen.

L: Ja entspannt. Und wie werdet ihr dann vorher informiert? Wird euch da ein bisschen was gesagt, wie das abläuft?

H: Ähm bei Kmw gibt’s halt Videos, die Hepp hochlädt und allgemein, man bekommt andauernd ne Mail, hier irgend ne Neuerung und die Zugangsdaten und sowas. Also, da fühl ich mich eigentlich schon recht gut informiert.

L: Mhm. Und bei Japanisch?

H: Da hatten wir sowieso Zoom Meetings. Also das war wie normaler Unterricht und da hat sie das dann eigentlich schon alles erzählt. Und wir hatten auch ne Probeklausur, die wir anmachen konnten und sowas. Dass man halt erst mal n Gefühl dafür bekommt und nicht so super nervös ist, wenn dann die Klausur geschrieben wird. Das ist schon sehr positiv.

L: Ja das ist cool mit den Probeklausuren! Und hattest du denn auch an sich keine Probleme mit dem Internet bisher?

H: Ne, das hatte ich auch noch nicht.

L: Voll gut. Ähm ja, letzte Frage: Hast du denn Tipps für zukünftige Klausurschreiber*innen, die damit noch keine Erfahrungen damit machen konnten?

H: Also ich würd auf jeden Fall sagen frühzeitig Laptop hochfahren, alles bereit haben, am besten schon 10 Minuten bevor das anfängt, damit man alle Probleme schon mal ausmerzen kann und nochmal Internetverbindung prüfen. Bei Open Book ists natürlich sinnvoll wenn man vorher alles halt sauber aufschreibt und ordnet, vielleicht auch mit kleinen Post Its damit man einfach nur gucken muss und dann einfügen. Oder in dem Fall jetzt bei Kmw hab ich das ja, dass ich ein Dokument gemacht hab und dann die Fragen einfach, die Antworten kopiere, weil ja… Aber sonst.. ich würd sagen, vielleicht haben wir Glück, das alles online ist, weil ich mir vorstellen kann, dass es dadurch alles ein bisschen einfacher gemacht wird.

L: Mhm. Okay, ja voll gut. (lacht) Ja, ich glaube ich mache die Aufzeichnung jetzt einfach mal aus. Vielen Dank für das Interview!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.