Wir alle versuchen zur Zeit unser Möglichstes zu geben um uns selbst und andere nicht mit dem Covid-19 Virus zu infizieren. Doch was passiert, wenn es einen doch erwischt. Welche Schritte werden eingeleitet und wie verbringt man den ganzen Tag in Quarantäne. Wir haben mit einer betroffenen WG gesprochen und nachgefragt!

Wie habt ihr erfahren, dass es bei euch in der WG positive Corona Fälle gab?

Also der erste Verdacht kam bei zwei Mitbewohner*innen auf. Die waren beide mit Erkältungssymptomen krank. Daraufhin haben sich die beiden dann testen lassen.

Und wie habt ihr als WG darauf reagiert?

Wir waren da eigentlich sehr entspannt. Uns allen war klar dass es irgendwann ja mal jemand bekommen musste. Und da wir zum Glück alle keinen schweren Verlauf hatten, hat uns das nicht so doll getroffen.

Was habt ihr denn gemacht, als dann klar war: „Okay, jetzt müssen wir erstmal für eine Weile drinnen bleiben“?

Da haben wir uns erstmal überlegt was man in der Zeit dann so machen kann. Wir haben uns zum Beispiel Spiele und Puzzle besorgt. Und wir haben uns überlegt, was für Serien man vielleicht gemeinsam schauen kann.

Ihr wurdet ja dann alle getestet. Wie läuft das ganze Prozedere dann ab?

Wenn man sich hat testen lassen bekommt man erstmal einen Anruf vom Testcenter, die teilen einem dann eben mit ob man positiv oder negativ ist. Die sagen einem dann schon mal dass man bitte zu Hause bleiben soll. Kurz danach kam dann ein Anruf vom Gesundheitsamt. Den mussten wir dann eine Liste all unserer Kontaktpersonen schicken. Die sagen einem dann auch wie lange man in Quarantäne bleiben muss und melden sich wieder, wenn wir wieder raus dürfen.

Und wie lange muss eure WG jetzt in Isolation verbringen?

Generell gilt die Regel: Ab dem Zeitpunkt wenn man das Testergebnis bekommt, muss man 14 Tage drinnen bleiben. In WG’s ist das aber nochmal anders. Da müssen alle so lange im Haus bleiben, bis der letzte der getestet wurde seine 14 Tage rum hat. Bei uns bin ich zwei Tage nach meinen Mitbewohnern getestet worden. Dementsprechend müssen die anderen so lange drinnen bleiben wie ich.

Wird das ganze denn Kontrolliert?

Wenn man positiv auf Covid 19 getestet wurde ist man in der Datenbank im Gesundheitsamt. Wenn man dann aus irgendeinem Grund draußen kontrolliert werden würde, muss man eine Strafe zahlen. Außerdem hat sich das Gesundheitsamt gestern telefonsich bei uns gemeldet und war sogar mit zwei Leuten vor Ort, um zu schauen, dass wir nicht raus gehen.

Was macht ihr denn den ganzen Tag in der WG?

Meistens sind wir bis Mittags jeder in unserem Zimmer und machen sachen für die Uni. Ab Mittags schauen wir dann gemeinsam Fern. Zur Zeit eine Serie. Ansonsten wird viel gequatscht und gepuzzled. Die Zeit geht dann schon ganz gut rum.

Gibt es auch was positives an der Zeit gerade?

Ja tatsächlich. Ich hab mich jetzt endlich mal an eine Hausarbeit gesetzt, die ich eigentlich schon letztes Semester schreiben wollte. Außerdem hab ich mein Zimmer ausgemistet. Und man hat auch Zeit über viele Dinge nachzudenken, wozu man sonst nicht kommt.

Was wirst du denn als erstes machen, wenn du dann wieder raus darfst?

Als allererstes muss ich auf jeden Fall Wäsche waschen. Da wir ja gar nicht raus dürfen und es hier nur einen gemeinsamen Wäschekeller gibt ist das dann dringend nötig. Ansonsten haben wir uns schon vorgenommen dann mal was trinken zu gehen.

Das klingt gut. Vielen Dank für das Interview!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.