04 – Digitale und didaktische Werkzeuge | eTeachrKW20

Etwas verspätet starten wir in die KW20 und schon hat uns der Feiertag fast erreicht – da wird die Aufgabe in KW20 natürlich zur Aufgabe in KW20 UND KW21.

In der KW19 haben wir uns die didaktischen Großformen, die Modelle bei Karl-Heinz Flechsig angeschaut. Im vierten Teil unseres Seminars werden wir nun den kleineren Legoblöcken didaktischer Modelle, den Handlungsmustern bzw. Methoden-Werkzeuge beschäftigen sowie digitale Werkzeuge kennenlernen, die man zur Umsetzung bzw. Unterstützung bei den Handlungsmustern einsetzen kann. Diese helfen uns bei der Planung von Unterricht im Stil eines der vorgestellten didaktischen Modelle. Heike Schaumburg von der FU Berlin hat das Strukturmodell methodischen Handelns nach Meyer in ihrer Dissertation auf Seite 15 nochmal schön visualisiert:

Bildschirmfoto 2015-05-13 um 20.16.01

Dankenswerter Weise finden sich im Netz wieder eine Menge solcher Sammlungen von Methoden-Werkzeugen oder Handlungsmustern. Das Studienseminar Koblenz schickt noch ein paar erläuternde und warnende Worte voraus – die Methoden-Werkzeuge sind nicht die Antwort auf PISA, aber sie helfen die geforderte Methodenvielfalt umzusetzen.

Genug der Vorrede, hier mal ein paar Beispiele für Sammlungen von Methoden-Werkzeugen:

Das ist eine Menge. Idealerweise haben sie eine konkrete Vorstellung, wofür sie eine Methode suchen, dann kommen sie schnell zum Ziel. Da sind die geordneten Methodenkoffer der bB, UniBW München oder Schulentwicklung NRW sehr gut geeignet. Oder sie stöbern ein wenig herum und lassen sich inspirieren. [EXTRA: falls sie andere Sammlungen kennen oder recherchieren, bitte unten in die Kommentare hinein. Danke!]

In der Studie „Digitale Medien im Unterricht – Möglichkeiten und Grenzen“ wurden Lehrkräfte gefragt, wofür sie digitale Medien im Unterricht nutzen. Im Unterricht werden digitale Medien vor allem genutzt… (siehe Grafik)

Bildschirmfoto 2015-05-13 um 20.51.54

Das wollen wir in diesem Seminar ein wenig erweitern 🙂

Deshalb hier ein kurzer Preview auf die restlichen Inhalte des Seminars: was werden wir noch machen?

  • Wir werden ein uns interessant erscheinendes digitales Werkzeug oder ein uns interessierendes Methoden-Werkzeug aussuchen (damit fangen wir heute an)
  • Dann werden wir (in den nächsten Wochen) entweder
    • Ideen entwickeln, wie wir mit EINEM digitalen Werkzeug verschiedene Methoden-Werkzeuge unterstützen (also z.B. Einsatz von Twitter für Blitzlicht, Brainstorming und Denkhüte).
    • oder wie wir ein spezielles Methoden-Werkzeug mit verschiedenen digitalen Werkzeugen unterstützen können. Sie werden also Expertinnen/Experten für ein digitales Werkzeug oder für ein Methoden-Werkzeug
  •  Nachdem wir das schön dokumentiert haben (mehr dazu später), können sie sich dann als Abschlussprojekt (in diesem Seminar entscheiden, ob sie
    • eine kleine Unterrichtseinheit mit einem digitalen Tool umsetzen und reflektieren oder
    • ob sie im Rahmen des Forschungsprojektes „Erklärvideonutzung von Schüler/innen“ eine kleine Erhebung und Diskussion mit Schülern durchführen und dokumentieren.

Heute sollen sie sich also zunächst einmal mit Methoden-Werkzeugen vertraut machen. Ich bitte Sie, folgende Aufgaben zu bearbeiten:

1 | Nachdem sie sich einen Überblick verschafft haben: nennen sie zwei Methoden-Werkzeuge, die sie besonders interessant für ihre Fächer finden und vorher noch nicht kannten. Skizzieren sie kurz den möglichen Einsatz in einem Fachunterricht. Hätten sie auch schon ggf. erste Idee, wie sie digitale Medien hierbei einsetzen könnten? [Ich weiß, dass digitale Medien kein Selbstzweck sein sollen. In diesem Seminar allerdings wollen wir die Möglichkeitsräume einmal komplett erforschen. Also gerne auch ein bisschen mutig über den UnterrichtsALLTAG hinweg denken!]

2 | Finden Sie im Netz noch eine spezifische fachdidaktische Methodensammlung? Bitte dokumentieren sie diese kurz: Umfang, Struktur, Güte, Highlight-Methoden.

3 | Es gibt keine dritte Aufgabe. Bitte denken sie daran, ihre(n) Beitrag/Beiträge mit eTeachrKW20 zu verschlagworten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.