Weitere Infos

Info-Material aus dem Projekt

Berufliche Entwicklung von Betriebsratsmitgliedern
Rechtliche Aspekte des Betriebsverfassungsgesetztes zur beruflichen Entwicklung von Betriebsratsmitgliedern werden in einer Präsentation von Jan Gruneberg (IG BCE) erörtert. Der Vortrag wurde auf dem Abschluss-Werkstatttag am 22. November 2016 in Bremen gehalten: Präsentation_Grüneberg

Berufliche Entwicklung von Betriebsratsmitgliedern
Regelungsinhalte für Betriebsvereinbarungen zur beruflichen Entwicklung von Betriebsratsmitgliedern stellt Axel Hauser-Ditz (Hans-Böckler-Stiftung) auf der Grundlage des Archivs Betriebsvereinbarungen der Hans-Böckler-Stiftung in seiner Präsentation vor. Der Vortrag wurde auf dem Abschluss-Werkstatttag am 22. November 2016 in Bremen gehalten: Präsentation_Hauser-Ditz

Personalentwicklung und Bildungsplanung im BR
Die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Betriebsratsmitgliedern 2016 zum Thema werden in einer Präsentation von Eva Ahlene (Hans-Böckler-Stiftung) vorgestellt. Der Vortrag wurde auf dem Abschluss-Werkstatttag am 22. November 2016 in Bremen gehalten: Präsentation_Ahlene

Themen – Texte – Links

Praxisbeispiel “Regelungsabrede zur Anerkennung von Erfahrungen von Arbeitnehmervertretern”
Der Gesamtbetriebsrat der SOLVAY GmbH, Hannover hat mit der Geschäftsführung eine “Regelungsabrede zur Anerkennung von Erfahrungen und Kompetenzen der Arbeitnehmervertreter*innen” getroffen und wurde dafür mit dem Sonderpreis Innovative BR-Arbeit auf dem Deutschen BetriebsräteTag 2019 ausgezeichnet. Auch das Magazin Mitbestimmung berichtet im Dezember 2019 über die geschaffene Möglichkeit zu “Fairen Betriebsratsgehältern” (p_mb_6_2019_S.15). Mit freundlicher Zustimmung des GBR-Vorsitzenden Albert Kruft kann die Regelungsabrede hier eingesehen werden: 2019_Regelungsabrede_Betriebsräteevaluierung

Weiterbildung für Betriebsräte an Hochschulen
Die Hans-Böckler-Stiftung hat im Mitbestimmungsportal eine Übersicht über Weiterbildungsangebote für Betriebs- und Personalräte an Hochschulen und Universitäten zusammengestellt. Der Abschluss mit einem Universitätszertifikats bietet die Möglichkeit einer Nutzung für die betriebsrätliche und die berufliche Tätigkeit.

Praxisbeispiel Personal- und Organisationsentwicklung im Betriebsrat
… in dem Workbook ist die systematische und konsequente Personal- und Organisationsentwicklung des Betriebsrats Volkswagen Braunschweig als best practice Beispiel aufbereitet.

Generationswechsel im Betriebsrat
Was tun Betriebsräte, um den Generationenwandel und Wissenstransfer im Gremium gut zu bewältigen? Auf dem Mitbestimmungsportal der Hans-Böckler-Stiftung liefern Porträts von Betriebsräten aus sechs Unternehmen spannende Antworten und Ideen für Lösungen.

Nachfolgeplanung im Betriebsrat
Eine Studie von Jens Maylandt untersucht auf der Grundlage von Betriebsfallstudien Vorgehensweisen und Einflussgrößen auf Nachfolgeplanung und Übergangsgestaltung in Betriebsräten. Die Studie wurde durch die Hans-Böckler-Siftung gefördert. Hier geht es zur Lektüre

Beschluss zur Erforderlichkeit des Seminars “Einmal Betriebsrat, immer Betriebsrat?”
… im Sinne von § 37 Abs. 6 BetrVG. Das LAG Köln beschloss am 6. August 2008, dass die Themen des Seminars “Einmal Betriebsrat, immer Betriebsrat” für jedes Betriebsratsmitglied von herausragender Bedeutung sind, weil zum einen “grundsätzlich jedes Betriebsratsmitglied potentiell als Freistellungskandidat infrage kommt, zum anderen, weil auch die im Ergebnis nicht freigestellten Betriebsratsmitglieder wissen müssen, welche Rechtsstellung dem freigestellten Betriebsratsmitglied intern zukommt und unter welchen persönlichen Rahmenbedingungen es als freigestelltes Betriebsratsmitglied tätig wird.”

Rollenwechsel und Nachfolgeplanung im Betriebsrat
Das Magazin Mitbestimmung der Hans-Böckler-Stiftung widmet sich im Heft 1/2017 dem Thema: Rollenwechsel – Wie intelligente Nachfolgeplanung der Betriebsräte die Weichen stellt für erfolgreiche Mitbestimmung über die Wahlen 2018 hinaus.

Nachwuchs für die Betriebsratsarbeit
Im Magazin der Arbeitnehmerkammer Bremen BAM (Ausgabe März/April 2017) findet sich ein Beitrag zum Thema: Betriebsratsarbeit – Nachwuchs gesucht.

Betriebsrats-Gehälter – Spagat zwischen Lohn und Leistung
Ein Bericht auf zdf.de vom 13.01.2018

“Betriebsräte sollen fair bezahlt werden”
Ein Interview mit Thomas Klebe, Leiter des Hugo Sinzheimer Instituts der Hans-Böckler-Stiftung, im Magazin Mitbestimmung Ausgabe 03/2018

Eigene Veröffentlichungen

Hocke, Simone (2020): Validierung non-formal und informell erworbener Kompetenzen betrieblicher Interessenvertreter*innen. In: Denk-Doch-Mal.de. Das online-Magazin. ver.di und IG Metall. Online unter: http://denk-doch-mal.de/wp/simone-hocke-validierung-non-formal-und-informell-erworbener-kompetenzen-betrieblicher-interessenvertreterinnen/

Hocke, Simone (2020): Kompetenzen anerkennen. In: Arbeitsrecht im Betrieb (AiB), Heft 4, Seite 20. Online unter: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/arbeitsrecht-im-betrieb/archiv/2020_04

Hocke, Simone/Laudenbach Franziska/Anslinger, Eva (2019): Kompetenzmanagement im Betriebsrat – Kompetenzen erfassen, dokumentieren und anerkennen. In: SonderMITteilung. Wissenschaftliche Fachartikel zum Deutschen BetriebsräteTag 2019. Bonn. Online unter: https://mit-institut-bonn.de/wp-content/uploads/SonderMITteilung2019.pdf

Hocke, Simone/ Neuhof, Julia (2018): Übergänge in der Interessenvertretung gestalten. Handlungsempfehlungen für Betriebs- und Personalräte, Bildungsanbieter und gewerkschaftliche Akteure. Reihe: Study der Hans-Böckler-Stiftung, Nr. 399. Düsseldorf. Download unter: https://www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_399.pdf

Hocke, Simone (2018): Spurwechsel – Übergänge in der Bildungs- und Erwerbsbiografie von Betriebs- und Personalräten aktiv gestalten. Ein Manual zur Berufsweg- und Übergangsberatung. Reihe: Study der Hans-Böckler-Stiftung, Nr. 388. Düsseldorf. Download unter https://www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_388.pdf

Der Arbeitsbericht des Zentrums für Arbeit und Politik (zap) stellt die Forschungs- und Praxisprojekte des zap dar. Das Schwerpunktthema der Ausgabe 2016/2017 ist das Projekt „Spurwechsel“. Der Bericht kann bei uns bestellt werden oder direkt hier heruntergeladen: Arbeitsbericht zap 2016/2017

Tietel, Erhard; Hocke, Simone (2015): Nach der Freistellung. Beruflich-biografische Perspektiven von Betriebsratsmitgliedern. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft. (zum Inhaltsverzeichnis)