Bib am Wochenende!

Auch an diesem Wochenende kannst du wieder so richtig abbibben!👩‍💻👨‍💻📖📚 Die Zentrale der Staats- und Universitaetsbibliothek Bremen hat an den Wochenenden im Juli samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.👌👍

Sommer Sonne Kaktus!

Sommer Sonne Kaktus! Folgt den Worten von Helge Schneider und gönnt euch eine kleine Auszeit am Werdersee. Danach fällt das Lernen auch wieder einfacher. Das Team der pflegewissenschaftlichen Studiengänge wünscht allen Studenten und Studentinnen viel Erfolg bei der Vorbereitung auf die Prüfungen und einen schönen Sommer!

Stark vertreten: Pflegewissenschaft der Uni Bremen auf dem Bremer Pflegekongress

Im Mai versammelten sich beim 14. Bremer Pflegekongress erneut Vertreter*innen aus Praxis und Wissenschaft – darunter auch mehrere Forschende und Lehrende aus dem Fachbereich 11 der Universität Bremen, insbesondere aus den pflegewissenschaftlichen Studiengängen, die Einblicke in Themenschwerpunkte sowie zahlreiche laufende Projekte am FB 11 ermöglichten. Beim dreitägigen Kongress standen Austausch, Networking und Fortbildung im Fokus. Bereits die Eröffnungsveranstaltung des 14. Bremer Pflegekongresses und 13. DEWU Deutscher Wundkongress am vergangenen Mittwoch stieß auf großes Interesse. Insgesamt 4.264 Personen nahmen am dreitägigen Doppelkongress in der Messe Bremen und im Congress Centrum Bremen teil.

Aus dem Fachbereich 11 mit dem Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) sowie den pflegewissenschaftlichen Studiengängen beteiligten sich mehrerer FB11-Mitglieder mit Vorträgen und Moderationen im Themenschwerpunkt „Berufspolitik“. Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck gestaltete Sessions zur Personalbemessung in der Langzeitpflege sowie zur Pflegeausbildung 2020. An ihren Vortrag zur Gestaltung von schulischen Lehr-/Lernarrangements unter Berücksichtigung der neuen Pflegeausbildung- und Prüfungsverordnung knüpfte Sabine Muths mit der Vorstellung des Nationalen Mustercurriculums Kommunikative Kompetenz in der Pflege (NaKomm) an. Andreas Baumeister und Dr. Claudia Schepers gaben einen Einblick in die Möglichkeiten des Lehrens und Lernens mit mobilen Endgeräten im Pflegeunterricht aus der Perspektive des Projekts „Care Reflektion Online (CARO)“. Dieser wurde in der von Sebastian Patsch moderierten Session zur Pflegebildung ergänzt durch die von Claudia Einig dargestellte aktuelle Studienlage zur interprofessionellen klinischen Entscheidungsfindung mit Schlussfolgerungen für die Pflegeausbildung. Henrik Wiegelmann brachte einen Vortrag zu neuen Konzepten in der Pflege mit Demenz ein. Prof. Dr. Heinz Rothgang sowie Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck ergänzten sich in einer gemeinsamen Session zur Personalbemessung thematisch mit Silke Böttcher, die über erste Ergebnisse des Projekts StaVaCare 2.0 zum Care- und Case-Mix als Grundlage der Personalsteuerung in Pflegeheimen berichtete. Ricarda Möller, Studierende der Pflegewissenschaft am FB11, Universität Bremen, gab in der Session „Proud to be a Nurse“ einen Einblick in die AG Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe. Und Joerg-Friedrich Gampper, Dipl.-Psych. und Lehrbeauftragter in den pflegewissenschaftlichen Studiengängen vertiefte in der Session zu Führungskulturen die „Transformationale Führung“ in ihren grundlegenden Wirkdimensionen in Bezug zu zeitgenössischem Führungsverhalten.

Der Termin für den nächsten Doppelkongress steht auch bereits fest: 2020 finden der DEWU Deutscher Wundkongress und der Bremer Pflegekongress von Mittwoch bis Freitag, 6. bis 8. Mai, statt.

Einführungsveranstaltung 2019

Bitte Raumänderung beachten: Grazer Str. 2a; Hörsaal HS 0100

Zum Start ins Sommersemester 2019 laden wir alle künftigen Studierenden zur Einführungsveranstaltung am 05.04.2019 ein.

In der Einführungsveranstaltung folgt eine Begrüßung durch die Hochschullehrenden, Vorstellung der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen des Studiengangs sowie der Ansprechperson des Praxisbüros des Fachbereichs 11. Mittels verschiedener Informationstische werden Informationen zum Studium, Studienverlauf, Semesterablauf, Uni-WLan und der Lernplattform StudIP vermittelt.

Das aktuelle Programm findet ihr im folgenden Link:

Einführungstag 2019

Die Kollektive Schreibwoche

Die „Kollektive Schreibwoche“ wird für Studierende der Fachbereich 6-12  vom 04.03 bis 08.03.2019 veranstaltet .
Während der kollektiven Schreibwoche werden folgende Unterstützungen zum Schreiben von wissenschaftlichen Texten angeboten:
  • ein gemeinsamer Schreibraum (MZH 1460),
  • konzentrierte Zeiten,
  • Kurzworkshops,
  • Einzelberatung vor Ort.

Weitere Informationen: