Kategorie: ÜBER UNS! (Seite 2 von 2)

Hallo,
wir sind Franzi, Noomi, Julia, Jan und Ann-Katrin, hier stellen wir unsere Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der SuUB vor.

Mein Weg zur Ausbildung in der SuUB

 

Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Malin und ich bin derzeit im 3. Lehrjahr der Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Das heißt, ich habe schon alle Abteilungen der SuUB durchlaufen und befinde mich jetzt im Endspurt, bevor dann im Mai die schriftlichen Prüfungen anstehen.

Vor meiner Ausbildung habe ich ein freiwilliges kulturelles Jahr in der Stadtbibliothek Bremen absolviert und somit schon einige Einblicke in die Arbeitsabläufe einer öffentlichen Bibliothek gewinnen können. In diesem Jahr hat sich mein Wunsch gefestigt, eine Ausbildung zur Fami zu beginnen. Überzeugt hat mich vor allem der direkte Nutzerkontakt. Hilfestellung bei der Suche nach einem bestimmten Buch zu geben, oder der Retter in der Not zu sein wenn der Kopierer mal wieder streikt, hat mir sehr viel Freude bereitet.

Für die Ausbildung in der SuUB Bremen habe ich mich entschieden, um die Tätigkeiten in einer wissenschaftlichen Bibliothek näher kennenzulernen. Nachdem ich in der Stadtbibliothek die Möglichkeit hatte, vor allem in der Nutzerberatung zu arbeiten, wollte ich nun einen Einblick „hinter die Kulissen“ bekommen. So gibt es mit  der “Zeitschriftenstelle” oder der “Erwerbung und Katalogisierung” Abteilungen im Haus, welche hauptsächlich damit beschäfigt sind Bücher und Zeitschriften in den Katalog einzupflegen, damit sie für die Benutzer der Bibliothek suchbar und damit auch auffindbar sind. Dafür gibt es sogar ein ganzes Regelwerk, welches bei der Einarbeitung der Medien befolgt werden muss.

Aber natürlich hat man auch die Möglichkeit in der SuUB mit Nutzern in Kontakt zu kommen. In der Leihstelle und auch im Info-Team, dreht sich dann alles wieder rund um die Fragen der Nutzer. Aber dazu später mehr.
In den nächsten Wochen erfahrt ihr dann noch von den anderen Auszubildenden, wie sie ihren Weg in die SuUB gefunden haben.

Bis zum nächsten Mal!

Neustart

Nach etwas längerer Pause stehen wir nun in den Startlöchern, um euch wieder fleißig mit Informationen aus unserem Fami-Alltag zu versorgen.
Wer hinter den Beiträgen steckt, werdet ihr in den nächsten Wochen noch genauer erfahren. Hier erstmal ein Bild von uns, damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt.

Viele Grüße aus dem verregneten Bremen von

Julia, Noomi, Franzi und Malin

See you later, Anja-Gator

Eine Ära geht vorbei und wir Azubis der SuUB fühlen uns mit einmal unvollständig.
Unsere Lieblings-Anja ist kein Azubi mehr…
Anja hat die Ausbildung diesen Monat beendet und war sogar die Kurs-Beste! (Oder wie wir es ausdrücken, die Beste überhaupt auf der ganzen Welt) Tja, und so ist das in unserem Team, Azubis kommen, Azubis gehen. Nichts desto Trotz ist es immer bittersüß, wenn im Büro die Stunden- und Dienstpläne abgehangen werden und das Körbchen geleert wird. Ein Glück ist Anja aber nicht ganz aus der Welt, sondern hat eine Stelle in der Fernleihe ergattert und die ist nur die Treppe runter. Bestimmt brennt sie auch darauf, von der Prüfungssituation zu erzählen und uns alles über Angstschweiß und nervöses Zittern zu berichten.
So traurig es auch ist, dass Anja nicht mehr in unserem Team ist, so freudig erwarten wir die zwei neuen Azubis, die im August beginnen und bereits in den Startlöchern stehen. Dann wird es kuschlig in unserem Büro, denn dann sind wir auf einmal zu fünft.
Wer sich gerne für die Ausbildung 2018 bei uns bewerben möchte, der kann das gerne machen. Anmeldeschluss ist im Oktober.
Bis dahin arbeiten wir dann mit nur halber Kraft weiter, da Christina auf Malta im Auslandspraktikum ist. (Wir haben ihr befohlen, für uns mit etwas Sonne zu tanken…) Wir zwei verbleibenden halten dann hier solange die Stellung, bis wir wieder vollzählig sind.

Wir wünschen allen noch einen schönen Sommer und bis Bald! :D

Ground control

Es ist soweit. Nach langer mentaler Vorbereitungsphase haben wir FaMI-Auszubildenen der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen uns vorgenommen, an dieser Stelle über unseren Ausbildungsalltag und die Ausbildung an sich zu berichten.
Die Ziele für diesen Blog sind (vermutlich): Wir wollen die unserem Beruf anhaftende Eigentümlichkeit der Informationsvermittlung (unser Mitteilungsbedürfnis, erwachsen aus einsamen Lese-Sessions zu Hause, zwischen angestaubten Büchertürmen und als einzige Wärmequelle das an Vanille und Liebe erinnernde Kerzenlicht) frönen und dadurch unsere Tätigkeiten den Studenten und Mitarbeitern der Universität, sowie denjenigen die an einer “bibliothekarischen” Ausbildung interessiert sind, transparent machen – und uns und euch unterhalten.
Wir sind zu viert: Robin ist im dritten Lehrjahr, Anja ist in der Mitte, Anne und Christina sind im ersten Lehrjahr.
Gegen Gastschreiber, vielleicht sogar aus den anderen Fachrichtungen, haben wir zunächst nichts einzuwenden, aber auch noch nichts konkretes geplant.

Bis bald!

Neuere Beiträge »

© 2022 bibgebabbel

Theme von Anders NorénHoch ↑