Das Leben auf dem Campus steht seit Monaten still. Wo für gewöhnlich zu Beginn des Wintersemesters orientierungslose Erstis, müde bis motivierte Studierende und bekannte Gesichter zu finden wären, herrscht aktuell Stille. Wer genau hinschaut sieht vielleicht bald einen Heuballen vorbei ziehen…

Mit dem Start des neuen Semesters sollte nicht nur der Betrieb an der Uni durch Hybrid Seminare & Co. wieder starten, sondern auch das CampusKino Bremen. Kennt ihr nicht? Dann spulen wir noch einmal zurück!

Nachdem sich filminteressierte Studierende fragten, weshalb ein derartiges Angebot nicht in Bremen existiert, fanden sie sich zusammen und stellten gemeinsam mit Unifilm das CampusKino Bremen auf die Beine. Ohne das Engagement und dem Spaß am Film wäre das Ganze nicht möglich, denn alles ist selbstorganisiert. Von Studis für Studis. Im Sommersemester 2019 fand die erste Vorstellung statt und unterhielt ab da jeden Mittwoch im Schnitt 100 Zuschauer_innen im großen Hörsaal der Uni Bremen.

Doch mit dem ersten Lockdown und den damit einhergehenden Beschlüssen musste auch das geliebte CampusKino seine Vorhänge vorerst schließen. Diese Zeit nutzte das Team zur Vorbereitung der Wiedereröffnung. Neben Hygienekonzept, Plakat-/Flyerdesign und Filmauswahl, wurden bereits bekannte und neue Kooperationen geplant. Aus der Vergangenheit dürfte manchen die „Science Cinema“ noch bekannt sein, bei der euch nach dem Film eine Diskussionsrunde mit einem Experten oder Expertin erwartet. Und auch an die jüngsten Besucher_innen der Uni wurde gedacht. So ist für den Dezember ein frostiger Kinderfilm geplant, bei dem der Eintritt für Kinder kostenfrei ist.

Aufgrund des zweiten Lockdowns wurde der Start der Wiedereröffnung verschoben. Und auch wenn man sich aktuell fühlt als wäre man im falschen Film, das CampusKino Team ist auch zuhause für euch da! Das kreative Team präsentiert euch jeden Mittwoch um  19 Uhr ihren ausgewählten Film über Teleparty. Eine angenehme Abwechslung zum einsamen Netflix-Konsum. Denn obgleich sie ihr Programm an das Angebot anpassen mussten, so können Zuschauende auf Distanz gemeinsam den Film genießen und währenddessen chatten. Je mehr sich zuschalten, desto besser, wie bei jeder Party!

Die wohl coolste Kooperation könnt ihr zum Glück auch von zuhause nutzen. Wer einen Englischkurs beim Sprachenzentrum macht, kann sich nach einem kurzen Quiz nach einem Film in der Originalversion die Leistung anrechnen lassen. Alles weitere unter folgendem Link https://www.fremdsprachenzentrum-bremen.de/3118.0.html?&L=0

Gerade wenn die Tage nun kürzer, das Wetter kälter und der Trubel der Welt vielleicht mal zu viel werden, ist das gemeinsame Abtauchen in die Filmwelt eine ideale Abwechslung und wie angekündigt, einer meiner liebsten Beschäftigungen. Im Interview mit ein paar Aktiven des Teams wurde nicht nur die Leidenschaft und die Liebe zum Film deutlich, sondern auch der Zusammenhalt. Denn neben den fast alltäglichen Aufgaben des CampusKino fehlt allen Beteiligten das Zusammenkommen als Gruppe und der persönliche Austausch. Von einer Zwecksgemeinschaft ist man hier weit entfernt und so freuen sie sich jederzeit über filmbegeisterten Neuzuwachs. Schreibt ihnen einfach über Insta, Facebook oder per Mail!:)

Gleichzeitig sind sie sich als Veranstalter_innen ihrer Verantwortung bewusst und wollen zusätzlich solidarisch mit den Bremer Kinos stehen. Hier geht es nicht um Konkurrenz, sondern um gemeinsames Unterstützen. Sie wollen möglichst erst wieder öffnen, wenn den Bremer Kinos dies auch gestattet ist.

Damit wir bald alle wieder gemeinsam mit Popcorn und dem Lieblingsgetränk unserer Wahl uns von der bunten Leinwand verzaubern lassen können, hoffe ich, dass ihr gesund bleibt. Da wir in diesem Film jedoch das Ende noch nicht erahnen können, bleibt es spannend…to be continued.

Eure Monique

 

P.S.: Wie wäre es heute mit einem Horrorfilm zum Freitag, den 13.?

 

Links:

www.unifilm.de/studentenkinos/Bremen

www.campuskino-bremen.de

www.instagram.com/campuskinobremen

www.facebook.com/CampusKinoBremen

kontakt@campuskino-bremen.de

 

 

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.