Interview zum Transferprojekt mit der Oberschule im Park

Folgend eine Kurzversion der Gesprächsrunde

Im September 2019 wurde das Projekt „Gemeinsam lernen durch Erklären mit digitalen Medien“ der Universität und der Oberschule im Park mit dem Innovationspreis der Sieben Faulen ausgezeichnet (mehr dazu erfahren Sie in diesem Video: https://vimeo.com/kdwolf/review/31803…). Im Rahmen des Generationencafés auf dem Open Campus kamen Rektor und Kuratoriumsvorsitzender der Uni-Stiftung, Prof. Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter, Projektleiter Prof. Karsten D. Wolf der Universität Bremen und die Mathematiklehrerin Sandra Leu von der Oberschule im Park ins Gespräch. Auf Initiative des Mathematikprofessors Heinz-Otto Peitgen war dieses erfolgreiche und innovative Digitalisierungsprojekt zwischen Uni und Schule entstanden. Es wurde mit 25.000 Euro durch die Karin und Heinz-Otto Peitgen- sowie die Iris und Hartmut Jürgens-Stiftung gefördert – zwei Treuhandstiftungen der Universität Bremen. In dem Projekt erarbeiten Mädchen und Jungen der 5. bis 7. Klasse unter anderem Erklärvideos mit Tablets, die sie im Rahmen des Uni-Projekts gestellt bekommen. Unterstützt werden sie dabei von Studierenden der Universität Bremen und ihren Lehrerinnen und Lehrern. Die Erklärvideos seien eine gute didaktische Methode, um Wissen zu vermitteln, so der Medienpädagoge Karsten D. Wolf. Denn „wenn man etwas erklären will, muss man es verstanden haben.“

Lernen digital – neue Chancen für alle Bremer Schüler*innen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.