Literalität und digitale Kompetenzen

Willkommen zum Beginn unserer Faktenwoche!
Heutiges Thema: geringe Literalität und digitale Kompetenzen – also Menschen, denen das Lesen oder Schreiben schwerfällt, hier mit besonderem Blick auf digitale Medien.Wusstet ihr, dass ca. 12% der erwachsenen Bevölkerung Probleme beim Lesen oder Schreiben hat?Wie auch ihr gerade, nutzen über 72% der Deutschen täglich das Internet. Fast 45% haben jedoch nur sehr geringe Fähigkeiten im Umgang mit Computern.Obwohl Menschen mit geringen Lese- und Schreibkompetenzen digitale Anwendungen nahezu ebenso häufig nutzen, schätzen sie ihre Fähigkeiten z.B. bei der Nutzung von Online-Banking oder Job-Webseiten deutlich geringer ein, als die der Gesamtbevölkerung.Um die digitalen Fähigkeiten insbesondere von Menschen mit geringer Literalität zu stärken, versuchen wir, digitale Elemente direkt in der Grundbildung zu verankern und gleichzeitig einen spielerischen und motivierenden Zugang zu Lernmedien und -materialien zu ermöglichen.