Es geht weiter: CAROplusONKO ist bewilligt!

Das CARO Projektteam hat Grund zur Freude: CAROplusONKO wurde bewilligt und ist bereits zum 1.10.2019 gestartet. In diesem Projekt (Laufzeit vom 1.10.2019 bis 30.9.2022) geht es darum, digital unterstützte pflege- und mediendidaktisch fundierte Lehr-/Lernszenarien zur Förderung der kommunikativen Kompetenz zu entwickeln und zu erproben. Kontext ist die Onkologische Fachweiterbildung. In Abgrenzung zum CARO Projekt (Projektende 30.8.2019) sind die maßgeblichen Bestandteile von CAROplusONKO

  • die Entwicklung eines Mustercurriculums „Kommunikative Kompetenzen in der Fachweiterbildung Onkologische Pflege“,
  • eine reflexive Verknüpfung der Lernorte Fachweiterbildungseinrichtung und Pflegepraxis
  • sowie eine Erweiterung der pflegedidaktisch fundierten digitalen Tools in der CARO Anwendung.

Die bewährte Zusammenarbeit der Teams um Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck (IPP, Abteilung 4: Qualifikations- und Curriculumforschung) und Prof. Dr. Karsten D. Wolf (FB 12, Arbeitsbereich Medienpädagogik) wird durch die Kooperation mit

der Konferenz Onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpflege (Kerstin Paradies/KOK Vorsitzende; Daniel Wecht Sprecher der Bundesarbeitsgruppe der Leitungen der Weiterbildungsstätten für die Pflege des krebskranken, chronisch kranken Menschen in Deutschland (BAGL)),

der Bildungsakademie der Gesundheit Nord gGmbH, Bereich Fort- und Weiterbildung/IBF (Jörn Gattermann, Leitung IBF)

sowie der Bildungsakademie Pflege Medizinische Hochschule Hannover, Bereich Fort- und Weiterbildungen (Iris Meyenburg Altwarg/ Geschäftsführung Pflege und Leitung der Bildungsakademie Pflege) bereichert.

Es ist super, dass wir die CARO Anwendung für den Bereich der Onkologischen Fachweiterbildung weiterentwickeln können. Außerdem haben wir tolle Kooperationspartner*innen und wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit!“, so Jutta Kaliske, wissenschaftliche Mitarbeiterin aus dem Team von Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck.

Die Arbeit im CARO Projekt hat bisher nicht nur eine innovative digitale Lehr-Lernumgebung für den Pflegepräsenzunterricht hervorgebracht, sondern auch ein interessiertes, deutschlandweites Netzwerk, das wir im Rahmen von CAROplusONKO gerne pflegen und erweitern möchten. Daher werden wir auch zukünftig auf diesem Blog über aktuelle Ereignisse, Arbeitsergebnisse und den Projektfortschritt von CAROplusONKO berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen