Handhygiene – so klappt’s!

Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife (mindestens 20 – 30 Sekunden lang) ist eine ganz zentrale Verhaltensweise, die für die Verringerung des Infektionsrisikos mit dem SARS-CoV-2-Virus wichtig ist.

(Bild: https://pixabay.com/photos/washing-hands-wash-your-hands-4940148/)

Durch Seife (wir erinnern uns vielleicht noch dunkel an den Chemieunterricht – Seife ist lipophil, also fettlösend) wird die Lipidschicht um Viren herum aufgelöst. Seife ist deswegen sogar noch effektiver auf der Haut als Desinfektionsmittel (wen’s genauer interessiert: z.B. https://www.br.de/radio/bayern1/warum-seife-so-gut-gegen-viren-wirkt-100.html). Wie aber dafür sorgen, dass wir uns (und vor allem die Kinder im Haushalt) wirklich regelmäßig die Hände waschen?

Eine aktuelle Übersichtsarbeit legt nahe, dass dabei

  • das Wissen (also gut erklären, warum Handhygiene wichtig ist),
  • die notwendigen Fertigkeiten (also üben, wie das genau funktioniert),
  • die Gegebenheiten (dass auch wirklich Seife am Waschbecken liegt…)
  • sowie Pläne & Selbstbeobachtung (wann genau die Hände gewaschen werden sollen und ob sich daran gehalten wurde)

helfen können. In der Psychologie werden diese Bereiche als Motivation, Fähigkeiten, und Gelegenheiten diskutiert. Maßnahmen, die mehrere dieser Komponenten berücksichtigen, sind wahrscheinlich erfolgreicher als Maßnahmen, die nur einzelne Komponenten berücksichtigen. Ein Beispiel für eine kurze Planungsmaßnahme für Handhygiene findet sich hier: Planformular_Handhygiene.

Um sich das Einüben neuer Gewohnheiten im hektischen Alltag (insbesondere mit Kindern) zu erleichtern, können kleine Hinweise an für das jeweilige Verhalten wichtigen Orten hilfreich sein. So helfen Sie ihrer Erinnerung auf die Sprünge. Ein Beispiel, wie so etwas für das Händewaschen aussehen könnte, finden Sie hier: Information zu Hinweisen.

Für alle Eltern gilt laut aktueller Forschung auch beim Händewaschen: Belohnen Sie sich und vor allem ihre Kinder! Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, ein Beispiel finden Sie hier: Information zu Selbstbeobachtung & Belohnung.

0 Gedanken zu „Handhygiene – so klappt’s!

  1. 20 – 30 Sekunden Hände ist so lang wie 2x „Happy Birthday“ singen. Das ist nicht nur ein guter Hinweis für Kinder – sondern hilft jedem, dieses relativ lange Waschen besser einzuschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.