Timeline

September 2015    Wir arbeiten jetzt an den identifizierten Schwächen. Gerade in den etwas komplexeren Szenarien läuft noch nicht alles ganz wie erwartet. Aber das wird schon noch!

Juni 2015    Alle Materialien und Auswertungsbeispiele sind erstellt und online. Ebenso eine beta-Version des elektronischen Spiels. Damit ist dieser Blog vorläufig fertig. Wir freuen uns über Feedback!

Mai 2015     Das Unterricht Biologie Heft „Populationsökologie“ ist erschienen, mit unserem Artikel: Ostersehlt, D. /Thiel A. (2015) Die vielen Feinde der Blattlaus. Unterricht Biologie 404, S. 22-27.

April 2015     Raphael hat im Skype Telefonat erstmals gezeigt, wie sich der Prototyp des Online-Spiels so entwickelt. Andra und Dörte sind begeistert!

März 2015  Dörte stellt das Spiel auch auf der MNU Tagung in Meppen vor. Raphael Furkert aus Berlin hat mit der Programmierarbeit gegonnen.

Januar 2015    Dieser Blog ist online gegangen, Andra wird ihn regelmäßig aktualisieren.

Dezember 2014  Dörte stellt das Spiel auf der MNU Tagung in Bremerhaven vor; die Idee kommt wirklich  gut an.

September 2014   Das Manuskript ist fertig und eingereicht.

Juli 2014     Die Spielversion für „Unterricht Biologie“ ist gefunden, es kann geschrieben werden. Sowohl Dörte als auch Andra danken den Studierenden, die erste Versionen im Rahmen ihrer jeweiligen Praktika durchgespielt haben.

Mai 2014  Juchuh, der Antrag bei der Stiftung wurde bewilligt! Es ist nicht viel Geld aber wir machen uns auf die Suche nach einem enthusiastischen Programmierer.

März 2014   Ein erster Prototyp steht und die Idee wird geboren, auch eine elektronische Variante zu erstellen. Ein diesbezüglicher Antrag wird bei der Stiftung der Universität Bremen eingereicht.

Februar 2014    Uwe erhält das sehnlichst erwartete Expose.

Oktober 2013   Uwe Simon (Uni Graz) fragt an, ob Dörte und Andra nicht gemeinsam einen Beitrag für das von ihm organisierte Heft „Populationsökologie“ der Zeitschrift „Unterricht Biologie“ einreichen möchten. Nach kurzer Bedenkzeit machen sich die beiden an die Arbeit: Ein Spiel soll es werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein flexibles Spiel zur Simulation von Prädation und Konkurrenz

Zur Werkzeugleiste springen