Karteikarten mal anders

Ich habe mich mit dem Karteikarten Programm „ediscio.com“ befasst.

Bisher habe ich immer auf die gute alte Weise Kartei Karten geschrieben. Auf die eine Seite das Thema und auf die andere ein paar Infos. Dann bin ich die Themen durchgegangen und habe geguckt was mir dazu einfällt. Bis jetzt bin ich mit dieser Methode ganz gut gefahren.  Nur das der Berg von Karteikarten teilweise schon recht groß ist, was wenn man nicht  aufpasst auch dazu führen kann das mal eine Karte verschwindet.  Vorteile von Programmen wie auf „ediscio.com“ sehe ich darin das man Geld für die Karten sparen kann aber auch darin dass man mal in eine andere Lernumgebung kommt, was das Lernen ein wenig abwechslungsreicher gestaltet. Ich würde mich aber nicht ausschließlich nur auf das Lernen mit solchen Programmen beschränken. Längere Lerneinheiten verbringe ich ungerne vor dem Bildschirm, da werden mir die Augen zu schnell müde. Außerdem ist der Vorteil von echten Karteikarten, dass man sie immer und überall zur Verfügung hat, ob in dem Bus zur Uni, Zuhause auf dem Sofa oder in sonst jeder erdenklichen Situation.

Da in Kürze eine Klausur ansteht und ich eh noch nicht angefangen habe zu lernen, werde ich mal versuchen beide Methoden zu kombinieren. Ich werde das Thema gegliedert auf meinen Karteikarten zusammenfassen und zusätzlich Fragen formulieren und bei edisco.com einspeisen. So kann ich meinen normalen Lernablauf beibehalten aber zusätzlich noch mein Wissen überprüfen.

Sehr interessant finde ich, dass man zusammen mir Kommilitonen Karteikarten Sets erstellen kann. Ich denke dies kann sehr hilfreich sein, da man vielleicht Themen übersieht und da man sich anhand unterschiedlicher Fragestellungen auch nochmal intensiver mit dem Thema befasst.

Schade finde ich, dass Zusatzfunktionen wie die Statistik wieder kostenpflichtig sind. Aber die Leute wollen wohl auch ihr Geld verdienen (=

 

 

MfG

Steffen

2 Gedanken zu „Karteikarten mal anders

  1. Pingback: Erfolgreich Studieren mit dem Internet » eSTUDI-F1 | Reflexion

  2. Hallo lieber Steffen,

    ich lerne auch ungerne am Bildschirm und habe immer bevorzugt, die Karteikarten manuell zu erstellen – bis ich Cobocards getestet habe. Das Programm ist leider kostenpflichtig, aber im im Vergleich zum Kauf von Karteikarten zahlt man nicht viel mehr denke ich. Bei Cobocards kann man Karteikarten online alleine oder im Team, erstellen, online üben aber auch ausdrucken und auf diese Weise lernen. Das Schöne ist, dass man auch Tabellen, Grafiken usw. einfügen kann.

    Viele Grüße,
    Carolin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.