Campus City mit erstem Bremer „MindDay“

Anlässlich des 50. Geburtstag der Uni Bremen findet seit dem 16. Oktober 2021 die Veranstaltung „Campus City“ auf ganz Bremen verteilt statt. Es handelt sich um eine bunte Mischung verschiedenster Vorträge, Workshops und Führungen rund um aktuelle Forschungsthemen und spannende Fragen unserer Zeit. Die Veranstaltungen richten sich an alle, die daran interessiert sind, ein Stück der Universitätsvielfalt mitzunehmen und kann von Alt und Jung, Studierenden und Nicht-Studierenden besucht werden. So finden in den nächsten Tagen beispielsweise noch Veranstaltungen statt, die Nahrung aus dem Meer, den Menschen auf dem Mars oder algorithmisch erzeugte Kunst thematisieren.

Besonders spannend kann die Veranstaltung auch für Erstis bzw. Neu-Zugezogene sein; Führungen wie z.B. die geologische Führung durch die Bremer Innenstadt eröffnen neue Blickwinkel auf die Wahlheimat. Da die Veranstaltungen an sehenswerten Orten wie dem Übersee-Museum, dem Teerhof oder auch der Markthalle stattfinden, bietet dies zudem eine gute Gelegenheit, sich mit den Räumlichkeiten einmal vertraut zu machen (auch für einige „Alt-Bremer:innen“ sicherlich noch ein Erlebnis).

Als Biologiestudentin konnte ich mir natürlich den ersten „MindDay“ der Uni Bremen nicht entgehen lassen. Dieser fand vergangenen Montag im Übersee-Museum statt (unsere Follower auf Instagram werden sich evtl. noch an das kleine Ratespiel erinnern) und war meiner Meinung nach wirklich großartig organisiert. Von spannenden Vorträgen zu aktuellen Forschungsfragen der Neurowissenschaften über Mitmach-Stationen bis hin zu Infoständen, die thematisch passend über psychische und körperliche Erkrankungen informierten, wurde ein äußerst abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten. Zudem wurde der Austausch mit Lehrenden und Forschenden angeregt, in welchen nicht nur Studierende sondern erfreulicherweise auch Menschen älterer Generationen traten. Diese heterogene Zielgruppe hat einen großen Teil des Charmes des „MindDay“ ausgemacht und es ist zu erwarten, dass dies auch in den kommenden Campus City-Veranstaltungen der Fall sein sollte.

Die Veranstaltungen sind alle kostenlos. In der Regel wird über eine Anmeldung per E-Mail gebeten oder es kann ein kostenloses Nordwest-Ticket online erworben werden. Des Weiteren gelten weiterhin die gängigen 3G-Verordnungen sowie entsprechende Abstandsregeln bzw. das Nutzen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in geschlossenen Räumen. Die jeweiligen Formalia sowie detaillierte Beschreibungen der einzelnen Veranstaltungen findest du im  Campus City-Programm .

Wer also Lust auf ein spannende Geschichten, brandheiße Forschung und regen Austausch hat, der schnappe sich noch bis zum 30. Oktober seine:n Mitbewohner:in, Oma, Opa oder wer sonst noch so in den Sinn kommt und dann viel Spaß beim Entdecken von Neuem!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert