KW 49

Ich habe mich für Twitter entschieden, sodass ich diesen Dienst auch für meine Informationssuche nutzen möchte. Zurzeit habe ich noch kein Thema für meine Hausarbeit, die mein Lernprojekt darstellen soll. Als Ausweichmöglichkeit wähle ich daher die Informationssuche zum Thema „Bettlägerigkeit“, welches ein Referatsthema darstellt.

Zu Beginn steht die Frage, wie ich mir Twitter nutzbar machen kann. Im Zuge dessen suche ich nach Instituten, o.ä. die sich mit Pflegewissenschaft oder Medizin(-wissenschaft) beschäftigen. Da hierbei vor allem die englischsprachigen Länder  geforscht haben, suche ich vor allem nach diesen.

Bei der Suche verschiedenen Begriffen, sowohl in englischer wie auch in deutscher Sprache, fallen keine wissenschaftlichen Informationen oder Institute auf.

Bei der gezielten Suche nach Instituten (hier: SpringerMedizin, PM_Gesundheit, mcvassociates, nurseonthenet, TheNurseLounge, Pflege_News) treten erste Hinweise auf wissenschaftliche Schriften auf, jedoch nicht zum gesuchten Thema. Hierbei ist vermutlich auch das Argument anzubringen, dass die Thematik nicht großflächig erforscht ist.
Um die letzte Begründung kurzzeitig zu überprüfen habe ich ein anderes Thema gesucht. Hier habe ich „Dekubitus“ eingegeben und bereits bei der ersten Suche zwei wissenschaftliche Hinweise gefunden.

 

Im Vergleich dazu stehen hier die Möglichkeiten, die ich vorher genutzt habe, d.h. z.B.  die Suche in der Bibliothek. Hier zeigt sich bereits unter dem Begriff „Bettlägerigkeit“ eine Dissertation und unter den gesuchten englischen Begriffen weitere Literaturen.

 

Zusammenfassend kann ich also sagen, dass es die neuesten Informationen auf Twitter zu erreichen gibt, es allerdings sehr viel Zeit braucht, um die richtigen Institute zu finden. Ebenso wäre es vermutlich eher möglich, nutzungsrelevate Themen zu finden, wenn man großflächig erforschte Themengebiete sucht.
Bei meiner Hausarbeit werde ich also auch versuchen, die neuesten Veröffentlichungen über Twitter zu finden. Ich denke aber, dass trotzdem immer noch andere Literaturquellen genutzt werden müssen.

Ein Gedanke zu „KW 49

  1. Hallo Dominik!
    Da ich ebenfalls aus deinem Fachbereich komme darf ich, denke ich, folgendes sagen: Ich glaube die Pflegewissenschaften sind einfach noch nicht bei Twitter angekommen. Wir haben schon immer für alle Neuerungen etwas länger gebraucht 🙂
    Folgenden Tipp kann ich dir geben: Die beste Literatur für unsere Hausarbeiten lässt sich in unserem Studiengang tatsächlich über „pubmed“ (via medline) finden! (Und anschließend über die e-lib zugänglich machen) Das habt ihr doch sicherlich schon im Seminar besprochen, oder? Sonst sprich mich gerne an!
    Lieben Gruß
    Meret

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.