KW 48

Ich habe mich für die Erstellung eines Twitter-Accounts entschieden. Zum einen, weil häufig über dieses Thema in den Medien berichtet wird und deswegen mein Interesse geweckt wurde und zum anderen, weil in der Präsentation dieses Seminares in der O-Woche auf Twitter hingewiesen wurde. Nun bin ich gespannt, ob sich dieser Internetdienst für mich als nützlich erweist, oder eher als weitere Seite, auf der ich meine Zeit verschwenden kann.

Der erste Eindruck ist durchaus positiv. Nachdem ich meinen Account generiert hatte, konnte ich direkt auf alle möglichen Informationen zugreifen. Aktuelle Nachrichten, Ereignisse oder Informationen über Veranstaltungen o.ä. konnte ich direkt nachlesen. Vor allem kann ich einen Schwerpunkt legen und so nur die für mich interessanten Informationen heraussuchen. Da diese immer sehr schnell getwittert werden, bleibt mein Wissen so auf dem aktuellen Stand.

Negativ fällt aber auch auf, dass es hier eine scheinbar unüberschaubare Vielfalt an Informationen gibt, sodass eine ausreichende Beurteilung dieser mit großen Zeitressoucen verbunden wäre. Daher beurteile ich diese Gesamtmenge eher etwas negativ. Ebenso scheint es, als würden die getwitternten Informationen nicht überprüft, d.h. dass jeder Beitrag auf Wahrheit überprüft werden muss, was wiederum ebenfalls große Zeitressourcen in Anspruch nimmt.

Ob es für mich nützlich sein wird, kann ich vermutlich erst nach einiger Nutzungszeit sagen.

3 Gedanken zu „KW 48

  1. Moin Jaci,

    also bisher nutze ich es fast jeden Tag. 😉
    Hab leider noch keine Institution gefunden, die für meinen Studiengang (Pflegewissenschaft) Informationen twittert. Aber über die alltäglichen Informationen Bescheid wissen finde ich auch gut. 🙂

    Liebe Grüße
    Dominik

  2. Pingback: Erfolgreich Studieren mit dem Internet » eSTUDI-C1 | Reflexion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.