Marie Drath ist Doktorandin am Deutschen Seminar der Universität Zürich. Sie schließt derzeit ihre Dissertation über Wilhelm Raabe ab. In den letzten Jahren hat sie sowohl zu prekären Idyllen in der Erzählliteratur des deutschsprachigen Realismus als auch zur Konstruktion der Schweiz als Idylle gearbeitet.

Dr. Jan Gerstner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Bremen (Neuere und Neueste deutsche Literaturwissenschaft und Literaturtheorie) und arbeitet an einer Monografie zu Konstellationen von Arbeit, Muße und Müßiggang in der Aufklärung mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Idylle. Forschungsschwerpunkte: Idyllik und Gattungsdiskussion im 18. Jahrhundert und um 1800; Interkulturalität der Idylle und postkoloniale Perspektiven; Ökonomie und Idylle; Idyllik in Gegenwartsliteratur und -kultur.

Dr. Jakob Christoph Heller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Universität Halle-Wittenberg. Er promovierte zur Kontinuität von Bukolik und Idyllik in deutschsprachigen und französischen Gattungspoetiken des 18. Jahrhunderts. Arbeitsschwerpunkte: Idyllik des 18. Jahrhunderts und in der Gegenwartsliteratur, Gattungsgeschichte, Rhetorik und Ästhetik.

Dr. Nils Jablonski ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FernUniversität in Hagen. Er studierte Germanistik und Kunst sowie angewandte Literatur- und Kulturwissenschaft in Dortmund und Zürich. 2018 promovierte er mit einer medienästhetischen Arbeit über die Idylle. Weitere Forschungsschwerpunkte: Kitsch und Trivialliteratur, Film, Fernsehen und neue Medien, Komik und Humor, Interkulturalität, experimentelle Lyrik und visuelle Poesie, Tourismus und Reisen.

Dr. Solvejg Nitzke ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Dresden (Open Topic Postdoc Position). Sie studierte Germanistik und Komparatistik an der Ruhr-Universität Bochum, forschte und lehrte u.a. an der University of Virginia und der Uni Wien, wo sie sich mit Katastrophen, Weltuntergängen, Klima(-wandel) und Fragen nach der Beziehung von Mensch und Natur beschäftigt. Ihr aktuelles Projekt zu proto-ökologischem Wissen in der österreichischen Dorfgeschichte betrachtet das Idyllische als ein zentrales Moment narrativer Umweltproduktion.

Dr. Christian Riedel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uwe Johnson-Werkausgabe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften an der Universität Rostock. Er ist Germanist und Komparatist und lehrte und forschte an den Universitäten Schumen/Bulgarien, der Europa-Universität Flensburg und dem Knox College in Galesburg, Illinois/USA. Forschungsschwerpunkte: Literatur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart, Idyllik in Gegenwartsliteratur und -kultur, Romantik, Filmgeschichte, Digitale Editionen.

Dr. Christian Schmitt ist zur Zeit wissenschaftlicher Mitarbeiter im Germanistischen Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und arbeitet an einer Monografie zu ‚Ordnungen der Idylle im 19. Jahrhundert‘. Forschungsschwerpunkte: Kultur- und medienwissenschaftliche Dimensionen von Idyllik im 19. Jahrhundert (insbes. im Vormärz); Queere Idyllik; Idyllik im Kino und in Popkultur(en) der Gegenwart.

Dr. Pablo Valdivia ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Er ist Romanist und Komparatist mit den Schwerpunkten Poetologien der Frühen Neuzeit, Gattungstheorie, literarische Epistemologie und Kolonialitätsstudien.

Prof. Dr. Evi Zemanek hat eine Heisenberg-Professur für Medienökologie und -komparatistik am Institut für Medienkulturwissenschaft der Universität Freiburg. Im Rahmen ihrer Forschung zu trans- und intermedialen proto-ökologischen Diskursen und ‚ökologischen Genres‘ im 19.-21. Jh. beschäftigt sie sich u.a. mit (De-)Konstruktionen utopischer Idyllik.

 

Assoziierte Mitglieder

Christine Brunner
Universtität Zürich
https://www.ds.uzh.ch/static/cms/pfs/personen.php?detail=635

Dr. Nils Lehnert
Universität Kassel
https://www.uni-kassel.de/fb02/institute/germanistik/fachgebiete/fg-neuere-deutsche-literaturwissenschaft/neuere-deutsche-literaturwissenschaft/prof-dr-stefan-greif/mitarbeitende/dr-nils-lehnert.html

Dr. Annika Nickenig
Humboldt-Universität, Berlin
https://www.romanistik.hu-berlin.de/personal/nicknig

Prof. Dr. Melanie Rohner
Universität Bern
https://www.germanistik.unibe.ch/ueber_uns/personen/prof_dr_rohner_melanie/index_ger.html

Dr. Marc Weiland
Bauhaus-Universität Weimar
https://www.uni-weimar.de/de/medien/professuren/medienwissenschaft/archiv-und-literaturforschung/personen/dr-marc-weiland/