Vivian W.

Aufgabe 2: Vertiefen

Nun wählen sie sich bitte ein Modell aus und recherchieren ein wenig dazu in der (fach-)didaktischen Literatur. Finden Sie etwas, was zu ihren Fächern passt?

Ich habe mich für das Modell „Lerngespräch“ entschieden, weil es aus verschiedenen Gründen gut zu meinen beiden Fächern – Geographie und Germanistik – passt.

Das Lerngespräch ist eine Methodik, in der die SuS ihr Wissen, ihre Erfahrungen und Meinungen miteinander austauschen. Das Lerngespräch kann zudem in verschiedenen Variationen durchgeführt werden, sodass es sich ganz individuell auf die jeweilige Unterrichtssituation und ihre SuS anpassen lässt. Die für mich wohl beste Modellvariation, ist das Gruppenpuzzle. Dabei durchlaufen die Lernenden verschiedene Phasen mit unterschiedlichen Sozialformen, um sich neues Wissen anzueignen.

Die Phase 1 ist dabei die Einzelarbeitsphase in der jeweiligen Stammgruppe. Jede SuS liest sich das Arbeitsmaterial ruhig durch und macht sich Notizen. Innerhalb der Stammgruppe hat jede Person anderes Arbeitsmaterial, weshalb ein konzentriertes Arbeiten wichtig ist. Nach der EA folgt optional ein kurzer Erfahrungsaustausch über das Gelesene, ehe es in Phase II geht.

Phase II ist die Gruppenarbeit in den Expertengruppen. Hier kommen alle SuS zusammen, die das gleiche Arbeitsmaterial haben. Dieses wird nun besprochen und die verschiedenen Arbeitsergebnisse der anderen Experten diskutiert und ausgewertet. Anschließend einigen sich die Experten auf ein gemeinsames Thesenpapier.

 

Phase III: In Phase drei kommen die SuS wieder in ihre Stammgruppen zusammen und besprechen die einzelnen Arbeitsergebnisse aus ihren Expertengruppen. Alle anderen Gruppenmitglieder machen sich derweil Notizen zu dem „fremden“ Arbeitsmaterialien. Anschließend wird das gesamte Thema in einer Präsentation festgehalten.

Phase V: In dieser Phase werden die Arbeitsergebnisse der Gruppe dem Plenum vorgestellt.

Phase VI: Anschließende Reflexion der Gruppenarbeitsphase.

 

Meiner Meinung nach, kann das Lerngespräch sehr gut in meinen Fachdisziplinen eingesetzt werden.

Aufgabe 3: Gestalten

Bitte skizzieren sie eine eigene Idee auf Basis des gewählten didaktischen Modells, wie man damit einen Unterricht gestalten könnte – lassen sie sich in dieser Aufgabe nicht vom 45-Minuten Takt einschüchtern, sondern “Denken Sie Groß” :) Welche Rolle würden dabei Medien spielen? Bitte beschreiben sie, was die Medien leisten müssten, um ihre Idee umzusetzen.

 

Viele Aspekte des Gruppenpuzzles habe ich in meiner Schreibwut bereits in Aufgabe II erklärt. Im folgenden nehme ich Bezug auf die konkrete Umsetzung anhand eines speziellen Sujets meiner Fachdisziplin „Geographie“.

Als Modellvariation des Lerngespräch, würde ich – wie bereits oben beschrieben – das Gruppenpuzzle bevorzugen. Die unterschiedlichen „Phase“ wurden bereits in Aufgabe 2 beschrieben.

Das Thema der Doppelstunde wären die anstehende Bremische Bürgerschaftswahl und die wichtigsten Parteien (hierbei werden die fünf meist gewählten Parteien aus der letzten Wahl behandelt).

 

Phase 1: Es werden 5 Gruppen mit je 5 SuS eingeteilt. Jeder SuS bekommt einen Informationstext zu einer Partei. Zu diesen Informationstext müssen sich die wichtigsten Charakteristika heraussuchen. Überdies wird es Aufgaben geben, welche nicht mit dem ausgeteilten ABM zu bearbeiten sind, sodass sich die SuS diese Informationen in Eigenrecherche erarbeiten müssen.

Phase 2: Die Experten besprechen ihre Arbeitsergebnisse. Die zusätzlichen Informationen sollen sie sich, durch gezielte Selektionsabfragen, selbst erarbeiten. Das Smartphone soll dabei ausdrücklich genutzt werden.

Phase 3: Hier kann bei der Präsentationserarbeitung ebenfalls mit dem Smartphone gearbeitet werden. SuS können sich Anregungen für die Präsentation holen. Auch offene Fragen, können so beantwortet werden.

Phase 4: Statt auf einem Plakat oder einer Tafel, kann die Präsentation auch an einem Smartboard oder durch ein aufgenommenes Video ersetzt werden.

 

Phase 5: Der Lehrer kann das Feedback spielerisch auf dem Smartphone durchführen. Ein Möglichkeit wäre ein Belohnungsmodus (siehe WoW).

 

Insgesamt kann man beim Gruppenpuzzle eine Myriade an Medien reinbringen. Entscheidend ist hierbei die Medienkenntnis und Nutzung der SuS.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.