Unterricht planen mit CARO...

… geht einfach und bietet viele individuelle Möglichkeiten für Lehrende.

Unterrichten mit CARO...

 

… ist innovativ, aktivierend und wissenschaftlich fundiert.

CARO ist kostenlos...

 

…für alle Lehrenden und Lernenden.

Was ist CARO?

CARO ist ein sogenanntes Classroom Learning Interaction System (CLIS). Das bedeutet, dass CARO eine cloudbasierte Softwareanwendung ist, die für Interaktionen in der Präsenzlehre entwickelt wurde. Sie können also mit CARO Ihren Präsenzunterricht gestalten und hier zahlreiche digital unterstützte Lehr-Lerninteraktionen einbinden. Zu diesem Zweck besteht CARO aus unterschiedlichen Anwendungen, die alle miteinander verknüpft sind und von der Lehrkraft gesteuert werden können. 

CARO für Lehrende

Über ein Dashboard können Lehrende Ihren Unterricht vorbereiten und durchführen. Hierüber können sie aus vorliegenden Mustervorlagen einzelne Unterrichtssequenzen auswählen und diese individuell weiter bearbeiten. Im Unterricht können Sie beispielsweise Arbeitsaufträge oder Unterrichtsmaterial an die Lernenden senden, Arbeitsergebnisse zur Präsentation aufbereiten und den aktuellen Bearbeitungsstand der Lernenden einsehen.

CARO für Lernende

Lernende können mit der Students-App über ihr eigenes mobiles Endgerät (Laptop, Smartphone oder Tablet) am CARO-Unterricht teilnehmen. Hierüber können die Lernenden beispielsweise Arbeitsaufträge empfangen und bearbeiten oder Lehrvideos abspielen.

CARO für Institutionen

Neben individuellen Zugängen für einzelne Lehrpersonen, ist es auch möglich alle CARO Anwendungen in die Infrastruktur Ihrer Institution zu integrieren. Über eine Curriculum-Anwendung können eigene Lerninhalte konzipiert und mit der gesamten Schule bzw. Institution geteilt werden.

(Wird voraussichtlich Ende des Jahres zur Verfügung stehen.)

Was kann CARO und was macht es so besonders?

Aktuell sind in CARO drei sogenannte Lernsituationen vorhanden: Ungewissheit im pflegerischen Handeln, Transkulturelle Pflege und Gewaltfreies bzw. freiheitsförderliches Handeln. Lernsituationen in CARO sind in einzelne Lernsequenzen untergliedert, die ganz einfach übernommen oder in bereits bestehende Unterrichtskonzepte integriert werden können. Die Inhalte der Lernsequenzen sind multimedial aufbereitet und enthalten darüber hinaus Interaktionselemente, wie z.B. digitale Abfragetools. Jede Lernsequenz ist didaktisch und wissenschaftlich fundiert aufbereitet. CARO ersetzt die Präsenzlehre nicht, sondern erweitert sie um ein enormes Spektrum an digitalen Features! Die live Interaktion im Klassenraum findet in einem Wechselspiel aus digitalen und analogen Phasen statt, die hinsichtlich unterschiedlicher Bildungsziele didaktisch fundiert (Interaktionistische Pflegedidaktik nach Darmann-Finck 2010) aufeinander abgestimmt sind. Dabei knüpfen wir an gängige analoge Methoden, wie z. B. die Artikulationsschemata zur Unterrichtsplanung, an, um allen den Einstieg und Umgang mit CARO zu erleichtern. Für Lernende bietet sich eine vielfältige Bandbreite an kreativen Methoden und Materialien, die multimedial dargestellt und multimodal in den Unterricht eingebunden werden können. 

Stimmen von CARO-Tester*innen

„Ich fand´s spannend und ich nutze es weiterhin(…)“

„Und auch, dass ich meinen eigenen Unterricht da einspeisen kann!“

Pflegepädagogin an einer Krankenpflegeschule

„Was ich besonders positiv fand, ist, dass CARO so stabil läuft.“

Teilnehmerin einer onkologischen Fachweiterbildung

„Wobei es war ja diese typische Metaplankartenabfrage nur auf digitaler Basis. Das war in den ersten Stunden der Hype. Also da waren sie alle total von begeistert.“

Pflegepädagogin an einer Krankenpflegeschule

Wir haben Ihr Interesse geweckt oder Sie haben weitere Fragen?

 

Dann kontaktieren Sie uns gerne unter:

CARO-Team
Universität Bremen
carocare@uni-bremen.de