Lehre

Universität Osnabrück

SoSe 2000

Voyages en Orient au XIXe siècle

Ring-Vorlesung: Literaturtheorie (nicht nur) für Romanist/innen
Zwei Sitzungen zu „Intertextualität“ und „Gender Studies“

WS 1999/2000

Intertextualität: Grundlagentexte

SoSe 1999

Mascarades et métamorphoses

WS 1998/1999

Le discours amoureux (zusammen mit Constanze Baethge)

La Nouvelle Autobiographie: Sarraute, Robbe-Grillet, Duras

SoSe 1998

Feministische Literaturwissenschaft in der Romanistik

WS 1997/1998

Trois voyageuses et leur perception de l’Autre: Flora Tristan, George Sand, Isabelle Eberhardt

Universität Bremen

SoSe 2018

Die dunkle Seite der Aufklärung. Texte des Siecle des Lumières und aktuelle karibische Literatur (verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“ und einer Studienexkursion nach Nantes zum Mémorial de l’abolition de l’esclavage)

SoSe 2017

Theater erleben in Berlin und Avignon
(Deutsch-Französisches Lehrprojekt mit 2 Studienexkursionen)

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Klassiker und Schlüsseltexte vom 17. bis zum 20. Jahrhundert ‚reloaded‘

Methodenseminar für MA-Studierende „Transkulturelle Studien“

Begleitseminar zum Abschlussmodul Literaturwissenschaft
(zusammen mit Gisela Febel)

Doktorand/innen-Kolloquium: Neuere Projekte und Texte
Thema: Terror und Attentate in der aktuellen französischsprachigen Literatur
(zusammen mit Gisela Febel)

WS 2016/2017

Vorlesung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Übung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Robinsonaden (18.-21. Jahrhundert)

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität

SoSe 2016

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Klassiker und Schlüsseltexte vom 17. bis zum 20. Jahrhundert ‚reloaded‘

Migration und Theater
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“ und Theaterexkursionen)

Methodenseminar für MA-Studierende „Transkulturelle Studien“

Begleitseminar zum Abschlussmodul Literaturwissenschaft

WS 2015/2016

Vorlesung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Übung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Kolloquium: Neuere Projekte und Texte

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität

SoSe 2015

Erinnerungskulturen: Deutschland – Frankreich – Spanien – Argentinien
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“)

Methodenseminar – Textanalyse im MA Transkulturelle Studien (3-std.)

BA-Examenskolloquium (zusammen mit Gisela Febel)

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Der/die ‚Fremde‘ in der französischsprachigen Literatur vom 16. bis zum 21. Jahrhundert

WS 2014/2015

Vorlesung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Übung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität
(für MA „Transnationale Literaturwissenschaft“)

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität
(für MA „Transkulturelle Studien“)

SoSe 2014

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Dialog und Dialogizität

Zeitgenössisches afrikanisches Kino
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“)

Théâtre contemporain

Methodenseminar – Textanalyse im MA Transkulturelle Studien (3-std.)

Examenskolloquium (zusammen mit Gisela Febel)

SoSe 2013

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Briefromane vom 17. bis zum 20. Jahrhundert

Insulare und archipelische Literatur-Welten (4-std.)
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“)

Modernismo, Fin de siècle, Dekadenz:
Literaturen um 1900 in Spanien und Frankreich

SoSe 2012

Transatlantische Verfilmungen II (4-std.)

Transkulturelles Gegenwartstheater: Deutsch- und französischsprachiges Theater (zusammen mit Romana Weiershausen, Germanistik)

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Briefromane des 17. und 18. Jahrhunderts: Guilleragues, Montesquieu, Graffigny, Choderlos de Laclos (2 Gruppen)

WS 2011/2012

Transatlantische Verfilmungen I

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität

Vorlesung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft
(2 Gruppen)

SoSe 2011

Karibik I: Manifeste und Essays & Karibik II: Romane (4-std.)
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“)

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
(2 Gruppen)

WS 2010/2011

Postkoloniale Literaturen und Gender
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“)

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität

Vorlesung: Einführung in die französische Literaturwissenschaft
(2 Gruppen)

SoSe 2010

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse

WS 2009/2010

Literaturen als Genealogie: Faulkner, Morrison, Glissant
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“,
zusammen mit Sabine Bröck, Amerikanistik)

Théâtre français du XXe siècle: Jarry, Beckett, Ionesco, Koltès

SoSe 2009

Littérature-monde
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“,
zusammen mit Gisela Febel)

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse

WS 2008/2009

Übung: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität

Literaturverfilmungen: Vom ‚Autorenkino’ bis zum ‚Cinéma beur’

SoSe 2008

Begleitung einer Studienexkursion nach Tlemcen/Algerien
(org. von Elisabeth Arend): Deutsch-algerische Inszenierung eines récital poétique zum Werk von Mohammed Dib – Sept. 2008

Postkoloniale Theorie: Bhabha, Said, Spivak, García Canclini, Glissant
(verbunden mit dem Forschungskolloquium „Forum INPUTS“)

Avantgarden: Dada, Surrealismus, OuLiPo

WS 2007/2008

Molière et la comédie classique

SoSe 2007

Caliban erzählen: Französische und afro-karibische Stimmen

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Autoren: Balzac, Marivaux, Sarraute, Glissant

SoSe 2006

Einführung in die französische Literaturwissenschaft: Textanalyse
Thema: Alterität und Identität vom 16. bis zum 21. Jahrhundert
(Hospitation Peter Herr)

WS 2005/2006

Le roman réaliste: Lectures de Balzac et Zola

WS 2004/2005

Literatur der Karibik in französischer und spanischer Sprache

XVIIe siècle: du Baroque au Classique

SoSe 2004

Volkstheater und Théâtre Populaire. Theaterentwicklung in Deutschland und Frankreich vom 18. bis zum 20. Jahrhundert
(Mitarbeit im Seminar von Gisela Febel und Ulrich Fuchs sowie Begleitung der 10-tägigen Studienreise nach Avignon zum Theaterfestival)

Reiseliteratur und Globalisierung

Boris Vian: Textes et chansons

WS 2003/2004

Bandes dessinées contemporaines de langue française: Baru, Bilal, Yslaire

SoSe 2003

Einführung in die französische Literaturwissenschaft

Raumphilosophische Theorien (Bollnow, Bachelard, Augé, Lévinas, Virilio)

XVIIIe siècle: L’Époque des Lumières

WS 2002/2003

Theorien der Autorschaft (Barthes, Foucault, u. a.)

Auteurs autour de ‘Minuit’: Toussaint, Echenoz, Redonnet, Gailly, Oster

SoSe 2000

Voyageuses au XIXe siècle

Lehrstuhlvertretung der W3-Professur
„Romanische Literaturen und Kulturen“
an der Universität Passau

WS 2013/14

Vorlesung: Einführung Kulturwissenschaft Spanien

Vorlesung: Einführung Kulturwissenschaft Lateinamerika

Vorlesung: Familie als Geschichtsmodell in Lateinamerika und der Karibik

HS: Life-Writing und Testimonialiteratur in Lateinamerika und der Karibik

WS 2012/13

Vorlesung: Einführung Kulturwissenschaft Spanien

Vorlesung: Lateinamerikanische Lebensbeschreibungen

HS: Amerika und Europa im Spiegel lateinamerikanischer Kurzgeschichten

HS: Autobiographik in frankophonen Räumen: Maghreb und Karibik

Examenskolloquium für BA/MA International Cultural and Business Studies/ Kulturwirtschaft

Internationale Gastdozenturen

Universidade do Porto (Portugal)

Mai 2008

Seminare zur Autobiographik bei Patrick Chamoiseau und zum romanesken Œuvre von Edouard Glissant

März 2009

Seminare zum Werk von Gisèle Pineau, Vortrag im Rahmen der « Semaine de la Francophonie » (lasemaine.fr) zur Littérature-monde en question und Vortrag zu Gendering Orientalism in der Reihe « Traversées Culturelles » des Instituto de Literatura Comparada

April 2011

Seminare zur maghrebinischen Kulturtheorie (Khatibi), zur postkolonialen Autobiographie (Chamoiseau) und zur Haitianischen Revolution in der deutschen Literatur (Heinrich von Kleist, Anna Seghers)

Université d’Avignon (Frankreich)

November 2011

Seminare zum französischen Gegenwartstheater (Schwerpunkt Bernard-Marie Koltès)

Universitat de València (Spanien)

März 2012

Seminare zu Exil und Diaspora im Werk von Gisèle Pineau und Simone Schwarz-Bart, zur französischen Reiseliteratur im 19. Jahrhundert und zur Haitianischen Revolution in der Literatur

Mai 2013

Seminare zum französischsprachigen Gegenwartstheater (Schwerpunkt B.-M. Koltès und Wajdi Mouawad), zur Littérature-monde und zum deutschen Gegenwartskino (Wende-Filme: Erinnerungskulturen in Deutschland)

Université des Antilles (Martinique)

September 2015

Seminare zum Théâtre transculturel en France, zu Black Studies à la française und zu Reiseberichten im 19. Jahrhundert (« A travers le monde : la vie orientale – la vie créole »)

Université de Guyane (Guyane francaise)

Mai 2017

Seminare zum Théâtre transculturel en France, zu Schwarzen Alteritäts- und Humanismuskonzepten und Vortrag zu Genre et Orientalisme. Récits de voyage en féminin

Presse


DAAD-Lektorat

Université de Haute Alsace – Mulhouse 2000/2001

Faculté des Lettres et Sciences Humaines

Langue orale (Germanistik: Licence)
Interkulturelle Literaturwissenschaft: Deutsche Literatur von MigrantInnen

Commentaire oral (Lettres Modernes – DEUG I)
Kalender- und Kurzgeschichten (Schwerpunkt Brecht)

Commentaire oral (Lettres Modernes – DEUG II)
Deutsche Musik (HipHop, Schlager, Liedermacher, Pop-Acapella-Comedy)

Centre Universitaire de Formation des Enseignants et des Formateurs

(grenzüberschreitende Lehrerbildung zwischen der PH Freiburg und der Université Mulhouse mit dem Ziel eines bilingualen/binationalen Examens)

Approfondissement Allemand – Langue orale
Didaktisierungsmöglichkeiten von Kinderliteratur und -liedern
Reformpädagogik (Waldorf und Montessori)

Faculté des Sciences Économiques et Sociales

Langue orale (LEA éco. – DEUG I)

Langue orale (Maîtrise des Sciences et Techniques II – Option Transport)

Thème de l’économie (Maîtrise des Sciences et Techniques II – Option Transport)

Thème de l’économie (Maîtrise des Sciences et Techniques II – Option Commerce)

Langue orale (Maîtrise des Sciences et Techniques I/II – Option Traduction)

Langue orale (Maîtrise des Sciences et Gestion II)

Université de Haute Alsace – Mulhouse 2001/2002

Faculté des Lettres et Sciences Humaines

Langue orale (Germanistik – Licence)
Junge deutsche Literatur: Nur Popliteratur und Eventkultur?

Commentaire oral (Lettres Modernes – DEUG I)
Kurze literarische und landeskundliche Texte

Centre Universitaire de Formation des Enseignants et des Formateurs

(grenzüberschreitende Lehrerbildung zwischen der PH Freiburg und der Université Mulhouse mit dem Ziel eines bilingualen/binationalen Examens)

Cours de langue (17.-21. September 2001)
Grammatik, Neue deutsche Rechtschreibung, Hörverständnis, Sprachpraxis

Approfondissement allemand – Langue orale
(Hospitation durch Nina Edlinger, Sprachassistentin aus Österreich)
Didaktisierungen von Kinderliedern (Gerhard Schöne, Reinhard Lakomy)
Märchen im Unterricht
Donata Elschenbroich: „Das Weltwissen der Siebenjährigen“, 2001
Civilisation allemande
Blicke auf Deutschland vor und nach der Wende

Faculté des Sciences Économiques, Sociales et Juridiques

Langue orale (LEA éco. – DEUG I)

Langue économique (IUP – LICENCE)

Thème de l’économie (Maîtrise des Sciences et Techniques II – Option Commerce)

Techniques d’expression écrite (IUP – LICENCE)