Vorträge

 

Theater und Migration:
Ein deutsch-französisches Lehrprojekt als Laboratorium für Forschendes Lernen
Tagung „Forschendes Lernen – The wider view“ des Zentrums für Lehrerbildung,
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 27.-29.09.2017 (i.V.)

Genre et Orientalisme
Gastvortrag an der Université de Guyane, 3. Mai 2017.

Moderne Odysseen im Theater
Migration und Europa in kulturwissenschaftlicher Perspektive.
Zweite Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG),
6.-8. Oktober 2016 an der Universität Vechta.

Eröffnungsvortrag der Sektion „Die Revolution der Anderen – Grenzen des Eigenen: ‚Sklavenaufstände‘ in der Literatur“
(gemeinsam mit Romana Weiershausen), im Rahmen des 10. Frankoromanisten-kongresses „Grenzbeziehungen – Beziehungsgrenzen (Liaisons frontalières)“,
28.09.-01.10.2016 in Saarbrücken.

Eröffnung und Einführungsvortrag zu Haiti (gemeinsam mit Julia Borst)
Haiti-Studientag an der Universität Bremen, 20. Januar 2016

Spiralisme: Ein Blick auf das literarische Feld Haitis
Haiti-Studientag an der Universität Bremen, 20. Januar 2016,
Organisation: Julia Borst, N. Ueckmann

Migration im Gegenwartstheater in Deutschland und Frankreich
Gastvortrag in der Ringvorlesung des Forschungsmoduls „Theorien und Methoden der Transnationalität“ des MA Transnationale Literaturwissenschaft,
Universität Bremen, 9. Dezember 2015

Edouard Glissant: Non-Histoire und Créolisation
Gastvortrag in der Vorlesung „Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität“ des MA Transnationale Literaturwissenschaft und des MA Transkulturelle Studien, Universität Bremen, 8. Dez. 2015

Reshaping (g)local dynamics of the Caribbean:
Relaciones y Deconexiones – Relations et Déconnexions – Relations and Disconnections (gemeinsam mit Anja Bandau)
Eröffnungsvortag der Tagung am 14. Oktober 2015 im Schloss Herrenhausen in Hannover

Vers un nouvel universalisme?
De la Négritude à une « Critique de la raison nègre »
Colloque International Vers une histoire littéraire transatlantique
28-30 mai 2015 à l’Université de Paris-Nanterre, Organisation: Jean-Marc Moura

Kreolisierung und Konvivialität
Gastvortrag an der TU Chemnitz, Institut für Europäische Studien,
12. Dezember 2014

Vers un Tout-monde transocéanique?
Vortrag im Rahmen der Tagung Confluences. Rencontres transocéaniques der Association for French Studies in Southern Africa (AFSSA)
1.-3. September 2014 an der University of Cape Town in Südafrika

Post-Plantagen Literatur und Film im interamerikanischen Vergleich
(Glissant, Morrison, Fignolé, Smartt Bell)

Vortrag am Institut für Romanistik, 22. Jan. 2014 an der Universität Wien

Eröffnungsvortrag: Karibik als Wissensproduzent
іMuestra!
Iberoamerikanisches Filmfestival
21. November 2013
im Metropolis-Filmtheater in Passau

Sprachlosigkeit und Sprachenvielfalt im französischen postkolonialen Theater
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Sprache und Kolonialismus“ der Forschungsgruppe „Koloniallinguistik“
Plakat_Ringvorlesung
3. Juli 2013 an der Universität Bremen

Neue Perspektiven auf Zeugenschaft und (Auto)Biographik: Miguel Barnets Biografía de un cimarrón und Carolina de Maria Jesús‘ Quarto de despejo.
Diário de uma favelada
Vorlesungsreihe des „America Romana Centrums“
Plakat_Ringvorlesung
20. Juni 2013 an der Universität Trier

Bodas de sangre – eine psychoanalytische Lektüre
Workshop im Rahmen des Publikationsprojekts Federico García Lorcas Drama „Bodas de sangre“ und die Literaturtheorie. 17 Modellanalysen (Reclam 2016), zs. mit G. Febel und Ch. Grünnagel, 14.-15. Juni 2013 im Instituto Cervantes Bremen

Littérature et cinéma dans la Caraïbe francophone
Einführungsvortrag zs. mit G. Febel zur Sektion „
Transmediales Gedächtnis: Literatur, Theater und Film in der Frankokaribik und ihrer Diaspora“ auf dem Frankoromanistentag, 19.-22. September 2012 an der Universität Leipzig

Die haitianische Revolution in der deutschen Literatur:
Heinrich von Kleists Novelle
Die Verlobung von St. Domingo (1811)
28. Febr. 2012 an der Universitad de València/Spanien

Orientalismus geGendert
Vortragsreihe zum Thema Gender und Orientalismus in Verbindung mit der Österreichischen Orientgesellschaft (ÖOG), 13. Dezember 2011 an der Universität Innsbruck

« Le Risque d’une pensée plurielle… » Abdelkébir Khatibi
Summerschool Culture, Identité et Droits de l’homme vers une perspective transculturelle der Universität Kassel in Kooperation mit dem Chaire UNESCO de Philosophie pour le monde arabe der Universität Tunis, 10.-13. Oktober 2011 an der Universität Tunis/Tunesien

Spiralisme und Ecriture quantique:
Zur Ästhetik von Jean-Claude Fignolé im literarischen Feld Haitis
XXXII. Romanistentag, Sektion Möglichkeiten und Grenzen von Zeugenschaft in den romanischen Literaturen, 25.-28. September 2011 an der HU Berlin

« Il n’est vraie parole en Caraïbe que la schizophrénie »:
Autour du Spiralisme
Internationale Tagung weltweit – worldwide. Living together. Archipele als Erprobungsräume globalen ZusammenLebens. Iberoamerikanisches Institut, 29. Juni – 1. Juli 2011 an der FU Berlin

Metafiktion, Metafilm, Metatheater: Relektüren und Adaptationen
von
Miguel de Unamunos
Niebla Habilitationsvortrag
30. März 2011 an der Universität Bremen

Sklaverei und vernichtete Gemeinschaften:
Familiengenealogien in der frankokaribischen Literatur

Tagung
Gemeinschaft in der Literatur – Mythos oder Möglichkeit?
Zur Aktualität poetisch-politischer Interventionen
29.-30. Oktober 2010 an der Universität Osnabrück

Koloniale Sklaverei und Narrativität: die Plantage erzählen
Internationale Jahrestagung des Zentrums für Kulturwissenschaften Kultur – Wissen – Narration. Perspektiven transdiziplinärer Erzählforschung für die Kulturwissenschaften,  23.-26. Juni 2010 an der Universität Graz/Österreich

Balzacs Sarrasine – eine intertextuelle Lektüre
im Rahmen des Workshops mit den Beiträgerinnen zum Publikationsprojekt
Balzacs „Sarrasine“. Zwölf Modellanalysen,
24.-25. April 2010 an der Universität Bremen

« Une vision prophétique du passé »:
Le diptyque Le Roman des Batoutos d’Edouard Glissant
Sektion Transatlantische Perspektiven in der Romanistik:
Das
kulturelle Feld in der Karibik auf dem Romanistentag
27.09.-01.10.2009 in Bonn.

La langue de l’Autre dans l’œuvre autobiographique
d’Abdelkébir Khatibi et de Patrick Chamoiseau

Colloque international Processus et stratégies de l’hybridité 2 Repenser le Maghreb et l’Europe. Hybridations – Métissages – Diasporisations à travers leur littérature et leur culture par le Centre de Recherches Ibero-Américaines et l’Institut des Langues et Littératures Romanes de l’Université de Leipzig,
7.-12. Juli 2009 an der Universität Leipzig

Créolité, Migrance et Gender: l’Œuvre de Gisèle Pineau
Vortragsreihe des Alliance Française
28. Mai 2009 an der Università del Salento in Lecce/Italien

Gendering Orientalism: récits de voyage des femmes au XIXe siècle
Reihe „Traversées Culturelles“, Faculdade de Letras, Instituto de Literatura Comparada, 18. März 2009 an der Universidade do Porto/Portugal

Littérature-monde en question
Vortrag im Rahmen der Semaine de la francophonie
17. März 2009 an der Universidade do Porto/Portugal

Hybriditätskonzepte und Modernekritik in Lateinamerika
Vortrag im Rahmen der Iberoamerikaforschung des Instituts Iberoamerica
der Universität Bremen
11.
Februar 2009 im Instituto Cervantes Bremen

Trauma-‚Verwindung‘ im literarischen Werk von Édouard Glissant
Forschungskolloquium „Forum INPUTS“
15. Januar 2009 an der Universität Bremen

« Une Esthétique de la turbulence »:
zum romanesken Œuvre von Édouard Glissant

Forschungstreffen I: Frankreich und Frankophonie am Institut für Romanistik
4.-5. April 2008 an der Universität Leipzig

Neobarroco: widerständiges Welterklärungsmodell oder kulturelle Neurose?
Forschungskolloquium am Seminar für Afrikawissenschaften
20.
November 2007 an der HU Berlin

Le Récit d’enfance post-coloniale:
La trilogie autobiographique « Une enfance créole »
Colloque international Autour de Patrick Chamoiseau par l’Équipe de Recherche en Théorie Appliquée à l’Université de Gdañsk
25.-26. September 2007 an der Universität Danzig/Polen

Orientalismus und Gender: Reisetexte von Frauen des 19. Jahrhunderts
Studientag Der Orient in Bild- und Museumssprache, Literatur und Geschichtsdenken
23.
Mai 2007 im Überseemuseum Bremen

Voyage en couple et déguisement masculin:
La
vie d’homme à côté d’un homme de Jane Dieulafoy
Deutsch-französisches Kolloquium Déplacements identitaires/Identitätsverortungen
Weibliches Reisen und Schreiben im 19. Jahrhundert

26.-28. April 2007 an der Universität Frankfurta.M.

Voyage en Orient au féminin (1851-1954)
Journée d’étude Femmes-Histoire-Voyages am Institut d’Histoire Moderne et Contemporaine (I.H.M.C.) der École Normale Supérieure Paris,
6. Juni 2006 in Paris 

Zur Kulturgeschichte weiblichen Reisens
Vortrag im Rahmen der Reihe „Jour fixe“ des Deutschen Akademikerinnen Bundes (DAB), 24. April 2006 in Bremen

Reisende Frauen im Orient im 19. und 20. Jahrhundert
Veranstaltet von der Universität Bremen als Beitrag zur „Stadt der Wissenschaft 2005“ in der Reihe „Benjamine der Wissenschaft“
4. Oktober 2005 in der Stadtbibliothek Bremen

Rap aus Burkina Faso
Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Ein Staat mehrere Sprachen: Die Sprachenpolitik Frankreichs und die Frankophonie“
28. Januar 2005 an der Universität Bremen

Mestizaje – Hibridación – Créolisation – Transculturación:
Kontroversen zur Kulturmoderne
Kolloquium des WSP „Dynamik und Komplexität von Kulturen“
27. Oktober 2004 an der Universität Bremen

Laboratoire du futur d’une ‘Francopolyphonie’? Französischer und frankophoner Rap als kulturelle Artikulation von Hybridität und ‚Post-Indigenität’ (gemeinsam mit Peter Herr)
Sektion Migration – Hybridität – kulturelle Artikulation. Multikulturelle Diskurse in frankophonen Räumen auf dem Frankoromaniten-Kongress
29. September 2004 in Freiburg i. Br.

Enki Bilal – Baudelaire des 21. Jahrhunderts?
Gastvortrag am Institut für Romanistik
17. Juni 2004 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Französisches Blut gegen mexikanisches Wasser.
Transkulturalität in Carmen Boullosas Romanen Son vacas, somos puercos, Duerme und La milagrosa.
Kolloquium des Instituts für postkoloniale und transkulturelle Studien (INPUTS)
24. April 2004 an der Universität Bremen

Hybridität: Anglo- und lateinamerikanische Kontroversen
Ring-Vorlesung: Empiriebegriffe und Forschungsmethoden in den neueren Philologien
13. Januar 2004 an der Universität Bremen

Voyages en Orient au féminin: un discours désexualisé?
Symposium Études Féminines – Gender Studies in der Literaturwissenschaft in Frankreich und Deutschland
6.-7. Dezember 2002 am Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg

Die Poetik der Wüste bei Edmond Jabès
Sektion Auf der Grenze zwischen Literatur und Philosophie
auf dem Frankoromanisten-Kongress
26.9.-29.9.2002 an der Universität Aachen

Hybride Kreaturen im modernen französischen Comic: Enki Bilal.
Sektion Der künstliche Mensch in der Literatur Automaten, Marionetten, Puppen
auf dem Romanistentag
06.-09.10.2001 an der Universität München

The Failure of Adolescence in French Contemporary Literature.
17th Annual International Colloquium on Twentieth-Century French Studies,
University of Pennsylvania

20. März – 2. April 2000 in Philadelphia/USA

Verführung zum Tod: Geschwisterliebe bei Robert Musil und Marguerite Duras.
Sektion: Gefährliche Verbindungen – Verführung und Literatur auf dem Romanistentag
26.-29. September 1999 an der Universität Osnabrück

« Quel bonheur d’échapper au prosaïsme de la vie habituelle…»
Orientalisme au féminin.
16th Annual International Colloquium on Twentieth-Century French Studies,
University of North Carolina

25.-27. März 1999 in Chapel Hill/USA

Annemarie Schwarzenbach:
Ethnographin ihrer Kultur und Psychographin ihrer selbst.
Annemarie Schwarzenbach Symposium
25.-28. Juni1998 in Sils-Engadin/Schweiz

Orientalismus und Gender.
Interdisziplinäres Forschungskolloquium GENUS –
Zur Geschlechterdifferenz in den romanischen Literaturen
17. Juni 1998 an der Universität GH Siegen

Aufbruch und Abenteuer? Reisende Frauenzimmer im 19. Jahrhundert.
Romanistisches Kolloquium Literaturwissenschaft: Forum für neue Forschungen.
Institut für Romanistik
29. April1997 an der Universität Potsdam

Unica Zürn: Texte – Bilder.
Literaturmatinee der Volkshochschule
24. November 1996 in Osnabrück

Marguerite Duras: Liebe – Tod – Begehren.
Literaturmatinee der Volkshochschule
12. Mai 1996 in Osnabrück

Intertextualität in Romanen von Margarete Böhme
Symposium Schriftstellerinnen um die Jahrhundertwende in Kooperation mit dem Institut für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF) der Universitäten Innsbruck, Klagenfurt und Wien und der Akademie Sankelmark
13.-15. Oktober 1995 in Sankelmark

Milan Kundera (gemeinsam mit Cordula Tomberger)
Literaturmatinee der Volkshochschule
19. Dezember 1993 in Osanbrück

Rachilde – Portrait einer Anti-Feministin
Literaturmatinee der Vokshochschule
14. November 1993 in Osnabrück

Erotik in der Literatur (gemeinsam mit Antje Böhning)
Literaturmatinee der Volkshochschule
25. April 1993 in Osnabrück