Der Talisman (Polina)


Beschreibung des Gegenstands 

Hallo alle zusammen!

Der Gegenstand, den ich beschreiben werde, ist eine Figur einer Mozartkugel. Die Kugel ist golden mit dem Mozarts´s Portrait drauf. Sie ist ungefähr 4 cm groß. Über dem Portrait ist in schwarzer Schrift “Mozart Kugel” geschrieben.

 

Der Talisman

 

*Oh, ein Neuling! Wie lange bist du schon hier?

-Das weiß ich nicht. Es ist so dunkel im Raum und keine Fenster. Ich glaube zwei Tage. 

*Warum bist du hier? 

-Ich weiß es nicht, ich war in Anette´s Tasche, aber dann bin ich plötzlich auf den Steinboden runtergefallen. Es hat so weh getan. Ich habe gedacht, ich werde in kleine Stücke zerfallen. Zum Glück ist nur goldene Farbe ein bisschen abgebröckelt. Ich bin mitten in einer Menge von Füßen gewesen, die mich von einer Seite zur anderen gestoßen haben, manchmal bin ich gegen Koffer gestoßen. Einige waren so groß wie der Everest. Es herrschte furchtbarer Lärm. Ich war so erschrocken, dass ich erst erleichtert war, als ich mich unter eine Bank rollte. 

Ich war am Bahnhof, wir sind nach Hause von einem Konzert gefahren. Übrigens, Anette hat ihre Rolle in der Zauberflöte brillant gespielt…..

*Oh, okay, okay. Aber wer hat dich hierher mitgebracht? Du bist nicht so groß und rund. Es ist schwer dich zu bemerken.

-Ich weiß nicht. Was für ein Platz ist das?

*Was für ein Platz? Das ist der Platz, wo man erfährt, ob man eine Bedeutung hat. Ich bin hier seit 2 Wochen und gehe davon aus, dass ich keine habe. Weißt du, ob du welche hast?

-Wie meinen Sie das?

*Wer ist diese Anette, über die du schon geplaudert hast? Bist du wichtig für sie?

-Anette ist meine Besitzerin. Sie ist so nett und lieb. Sie müssen hören, wie wunderschön sie Geige spielt. Wir haben uns in Salzburg in einem Laden getroffen, als sie mit der Klasse einen Ausflug gemacht hat. Dort hat sie mich gekauft, weil sie Mozart mag. 

Ohne Zweifel bin ich von Bedeutung für sie. Ich bin ihr Talisman. Jedes Mal, wenn sie auftritt, hat sie mich dabei. Wenn sie sich nervös fühlt, berührt sie mich und ich bin mir sicher, dass…..

*Ahso, guck mal, hier ist ein Glücksbringer. Naja, solche wie du bleiben hier nicht lang. Und was für ein Typ ist Mozart?

– Das ist ein weltberühmter Komponist. Wolfgang Amadeus Mozart, Requiem, 40. Sinfonie…. Haben Sie nie gehört?

*Ne, habe keine Ahnung. Ah, warte, hast du sein Portrait drauf?

-Ja, Sie haben Recht. Eigentlich ist sein Name auch drauf geschrieben. Wissen Sie, die meisten Menschen, wenn sie mich sehen, haben eher die Assoziation mit der Süßigkeit als mit dem Komponisten.

*Ah, stimmt. Deshalb habe ich mir gedacht, dass du mir bekannt vor…. PASS AUF!!

 

Plötzlich ist eine Hand aus der Dunkelheit aufgetaucht und hat mich in seine Faust geschlossen. Es war stickig drin. Als die Faust sich gelöst hatte und alles hell wurde, habe ich wieder die Hände gesehen, die mir so bekannt sind. Die langen, dünnen Finger, der Silberring am Zeigefinger und die lachsfarbene Maniküre, die so vertraut sind für mich. Das war Anette.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert