• Till und Profilbild von IngaInga wurden Freunde vor 2 Jahren, 4 Monaten

  • Sind Unterschiede in den mathematischen Leistungen von Schülerinnen und Schülern ein Grund zur Sorge?
    Formulieren Sie eine Antwort – mit Argumenten und Implikationen!

    Leistungsunterschiede zwischen […]

  • WILFRIED BOS STELLT IN DER BEGLEITUNTERSUCHUNG ZU IGLU 2003 FEST, DASS JUNGEN SICH IN DER TENDENZ – IM VERGLEICH MIT DER WEIBLICHEN GLEICHALTRIGENGRUPPE – SIGNIFIKANT WENIGER SICHER IN SCHULE FÜHLEN, DEUTLICH […]

  • Mit dem Begriff der Inklusion ist die Teilhabe an Bildung und Erziehung in Institutionen gemeint, also das Recht auf die Einbindung in das Erziehungs- und Bildungssystem des Staates. Das Problem hierbei ist die […]

  • Diskutieren Sie, wieso ist die Berücksichtigung der sprachlichen Heterogenität der Klassen in Chemieunterricht/naturwissenschaftlichen Unterricht  wichtig.
    Ziel des naturwissenschaftlichen Unterrichts ist es, […]

  • 1. Skizzieren Sie für eines Ihrer Unterrichtsfächer ein Beispiel für innere Differenzierung genauer, das Sie auf drei (von Ihnen zu wählende) Felder von Thaler anwenden. Diskutieren Sie im Anschluss, welchen Arten von Heterogenität durch die gewählten Felder der Differenzierung auf welche Weise in besonderem Maße Rechnung getragen wird.
    2. Fassen Sie in Ihren eigenen Worten kurz zentrale Unterschiede zwischen den Konzepten des interkulturellen und des transkulturellen Lernens. Setzen Sie diese in Bezug zum Konzept der Interkulturellen Bildung. Diskutieren Sie im Anschluss, welche Implikationen diese Unterschiede für den im Zusammenhang mit beiden Konzepten zentralen Heterogenitätsbegriff haben.

     
    1. Für mein Unterrichtsfach Politik werde ich im Folgenden die innere Differenzierung anhand von drei Feldern vornehmen. Im Unterricht könnte ich beispielsweise das Thema von politischen Parteien behandeln. Den Schülerinnen/Schülern kann ein umfassendes Angebot an unterschiedlichen Aufgabenstellungen zur Verfügung gestellt werden, welche frei von diesen ausgewählt werden können. Zur Beantwortung dieser Aufgaben stehen den Kindern unterschiedliche Medien zur Verfügung, beispielsweise, von der Lehrkraft ausgesuchte Ausschnitte aus Lehrbüchern, Zeitungen, TV-Sendungen und bestimmten Internetquellen. Zudem kann der Schwierigkeitsgrad der Problemstellungen variieren. Durch eine gemischte Gruppeneinteilung der Schüler mit leistungsschwächeren, sowie stärkeren Kindern bzw. Jugendlichen, wird die Möglichkeit gegeben, dass diese sich gegenseitig helfen und sich ergänzen.
    Durch die Gruppenarbeit in gemischten Gruppen kann, meiner Ansicht nach, ein besseres Verhältnis unter den Schülern geschaffen und vor allem ein normaler Umgang mit Heterogenität erlernt werden. Jedoch sollte die Auswahl der Felder an die individuelle Zusammensetzung der jeweiligen Klasse angepasst werden.

     
    2. Der Begriff des interkulturellen Lernens basiert auf der Annahme, dass es unterschiedliche homogene Kulturen gibt. Treffen Personen unterschiedlicher Kulturkreise aufeinander, können diese sich gegenseitig beeinflussen. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die jeweiligen Personen annähern und Verständnis füreinander entwickeln. Beispielsweise treffen in vielen Schulklassen Kinder mit unterschiedlichen Nationalitäten aufeinander. Dabei ist es wichtig, dass der Lehrer mit dieser Situation umzugehen weiß und die Integration und gegenseitige Akzeptanz fördert.
    Unter transkulturellem Lernen wird verstanden, dass es trotz unterschiedlicher Kulturkreiszugehörigkeit Gemeinsamkeiten zwischen den Kulturen gibt und diese demnach nicht vollkommen voneinander isoliert sind. Interkulturelle Bildung besagt folglich, dass es keine klare Differenzierung zwischen homogenen und heterogenen Gruppen geben kann. Die Aufgabe der Lehrer ist es hierbei auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Kulturen hinzuweisen, sowie Normalität ihm Umgang mit diesen zu schaffen und gleichzeitig die Individualität der Schüler zu erhalten.

  • Mehr laden