Sind Unterschiede in den mathematischen Leistungen von Schülerinnen und Schülern ein Grund zur Sorge?

Sind Unterschiede in den mathematischen Leistungen von Schülerinnen und Schülern ein Grund zur Sorge?

Das Fach Mathematik wird gemeinsam mit dem Fach Deutsch von der 1.Klasse an unterrichtet. In sprachlichen Unterrichtsfächern wie Deutsch beispielsweise gibt es viele SuS die deutsch als Zweitsprache sprechen und von vorne herein einen sprachlichen Nachteil gegenüber den SuS mit deutsch als Muttersprache haben. Auch die Mathematik ist gewissermaßen eine neue Sprache, die die SuS zu bewältigen haben. Der Unterschied zwischen der Mathematik und dem Fach Deutsch ist nur der, dass alle SuS mit den gleichen Voraussetzungen in den Unterricht gehen. Sie alle finden sich neu in der Welt der Zahlen zurecht. Nichtsdestotrotz gibt es in der Mathematik eine größere Kluft zwischen den Leistungen der Schüler, die im guten Bereich sind und denen die im schlechten Bereich sind, als in so manchen anderen Fächern. Ist das ein Grund zur Sorge?

Ich denke, dass es ganz normal ist, dass es in Unterrichtsfächern Schüler gibt, die in den Leistungen besser sind als andere. Es gibt Schüler denen mathematische Prozesse ganz logisch und plausibel vorkommen und es gibt Schüler die diese Prozesse erst nach längerer Zeit beginnen zu begreifen. Es gibt wenig Menschen, die das Fach Mathematik mögen, einfach aus dem Grund, weil es Ihnen schwer fällt es zu verstehen. Wenn alle Schüler von anhieb alles verstehen würden und sich im sehr guten Bereich befinden, wäre der Job des Lehrers sehr schnell getan. Der Lehrer kann nur versuchen, den Unterricht so Interessant wie möglich zu gestalten. Das Interesse und die Motivation die der Schüler dem Fach entgegenbringt, ist allerdings ausschlaggebend dafür ob es Verstanden wird.

Im glaube, dass die unterschiedlichen Leistungen der Schüler kein Grund zur Sorge sind. Alle Menschen sind unterschiedlich und haben demnach auch ganz verschiedene Interessen. Es gab schon immer unterschiedliche Leistungen und das wird auch so bleiben.

Ein Gedanke zu „Sind Unterschiede in den mathematischen Leistungen von Schülerinnen und Schülern ein Grund zur Sorge?“

  1. Hey Taner,
    dem habe ich eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Verstehe den Sinn der Frage auch nicht wirklich.
    Natürlich ist es generell kein Problem, dass verschiedene Leistungen in Mathematik erbracht werden. Es ist eben auch nicht jeder Schüler gleich und besitzt nicht dieselben Talente. Die Unterschiede im Leistungsniveau könnten höchstens Grund zur Sorge geben, wenn sie sich in allen Unterrichtsfächer niederschlagen und somit vermutet werden kann, dass gewisse Hintergründe (sozio-ökonomisch Hintergrund) dafür verantwortlich sind. Dies kann man aber alleine auf das Fach der Mathematik bezogen nicht feststellen oder analysieren.
    Generell kann nur versucht werden den Unterricht der Mathematik leichter verständlich, alltagsbezogener und anschaulicher zu machen, damit auch Kinder, denen Mathematik eher schwer fällt, einen Anreiz zum lernen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.