Jitsi-Meet – planen, plaudern, präsentieren

Screenshot einer Videokonferenz in Jitsi
Jitsi-Meet Videokonferenzen funktionieren einfach und direkt im Browser oder über die Smartphone-App. Die frei verfügbare Software ist dabei auch bei vielen anderen Anbietern im Einsatz, so dass du Jitsi-Meet auch außerhalb der Uni nutzen kannst.
  • Einfach mal wieder deine Freunde aus der Uni sehen?
  • Kurz vor Knapp noch einmal die Präsentation gemeinsam durchgehen?
  • Mit der Projektgruppe aus der anderen Uni treffen?

Jitsi-Meet vom ZfN ist das Videokonferenz-Tool, mit dem du in kleinen bis mittelgroßen Gruppen einfach drauflos plaudern kannst. Mehr als deinen normalen Uni-Login und einen Browser brauchst du dafür nicht.

Hinweis:
Es gibt auch eine Jitsi-Meet App für iOS und Android. Die Android-Version ist auch im freien App-Store F-Droid zu finden.

Jitsi-Meet ist eine Open-Source-Software und wird von vielen Organisationen (teilweise ebenfalls öffentlich und kostenlos) eingesetzt. Auch wenn du es privat verwenden willst, gibt es daher viele kostenlose Anbieter für Videokonferenzen.

Mit Jitsi-Meet stehen dir die gängigen Funktionen für Audio- und Videokonferenzen, wie etwa ein Chat oder Bildschirmfreigabe zur Verfügung. Die Bildschirmfreigabe lässt sich auch auf ein bestimmtes Fenster beschränken. Außerdem kannst du YouTube-Videos direkt in der Konferenz zeigen. So könnt ihr euch in einer Gruppe nicht nur Dokumente, Präsentationen oder ein anderes Programm zeigen, sondern auch z.B. Videos besprechen. Über den Chat könnt ihr auch private Nachrichten direkt an eine einzelne Person aus der Gruppe schicken.
Und falls dein Zimmer mal wieder zu unordentlich ist oder ihr mehr Privatsphäre für euer Treffen braucht: den Hintergrund kannst du einfach auf “unscharf” stellen und die Konferenz lässt sich mit einem Passwort schützen.

Treffen über Jitsi-Meet beim ZfN einrichten:

  1. auf die Jitsi-Meet Seite des ZfN gehen
  2. einen Namen für euer Meeting eingeben (der Namensgenerator kann dir dabei helfen)
  3. wenn ihr die erste Person im Raum seid („ich bin Organisator*in“), müsst ihr eure Uni-Account-Daten angeben (Name und Passwort wie bei Stud.IP)
  4. wenn nötig: ein Passwort vergeben
  5. fertig

Tipp:
Für Gruppenarbeiten und Protokolle, die ihr gemeinsam schreiben müsst, könnt ihr in einem zweiten Browser-Fenster die Stud.IPads in Stud.IP verwenden oder OnlyOffice in Seafile.

https://jitsi.zfn.uni-bremen.de/

Hinweis:
Videokonferenzen funktionieren oft unterschiedlich gut. Das kann an vielem liegen: Internetverbindung, Router, Browser-Version, Betriebssystem, der Konferenz-Software…
Außerdem ändert sich das ständig, da die Software-Entwicklung sehr schnell geht. Möglicherweise funktioniert daher eine andere Software in eurer Gruppe besser, ist angemessener für euren Zweck oder die Gruppengröße.

Achte immer darauf, dass du die aktuellste Version deines Browsers installiert hast.

Hilfe


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

1 thought on “Jitsi-Meet – planen, plaudern, präsentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.