Editorial Wintersemester 2014/15

Von Thomas Hoffmeister

Foto des Autors

Als neugewählter Konrektor für Lehre und Studium freue ich mich, mit der „Resonanz“ ein Magazin herauszugeben, mit dem wir die Bedeutung der Lehre an der Universität Bremen unterstreichen und ein Diskussionsforum für herausragende Beispiele, aber ebenso auch für Experimente zur Verbesserung der Qualität der Lehre schaffen.

Auch in dieser Ausgabe erwarten Sie spannende Beiträge aus verschiedenen Fachbereichen, in denen Lehrende und Studierende zu Wort kommen und ihre Erfahrungen aus der Lehr- und Lernpraxis teilen. Im Fokus stehen hierbei insbesondere das für die Universität profilgebende Thema „Forschendes Studieren“ und das in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückte Thema „Heterogenität“. Unter den Beiträgen finden Sie auch  einige Berichte von den Projekten zur Reform der Studieneingangsphase, die im Rahmen  von ForstA aus dem Bundesprogramm zur Verbesserung der Qualität in der Lehre finanziert wurden.

Zudem begehen wir mit dieser Ausgabe den ersten Geburtstag der  „Resonanz“ und stellen fest: Es lohnt sich, die vielen guten Lehrprojekte an der Universität  Bremen sichtbar zu machen und somit „zur Nachahmung zu empfehlen“.

Eben dieses Anliegen verfolgt auch der im Rahmen des Tags der Lehre verliehene Berninghausen-Preis. Der seit 1992 von der Familie Berninghausen gestiftete und von der Universität  Bremen sowie ihren Freunden und der International University Bremen e.V. verliehene Preis zeichnete dieses Jahr drei Lehrende mit dem Studierendenpreis bzw. in den Kategorien „Hervorragend gestaltetes Seminar“ und „Exzellentes Praktikum“ aus. Zu diesem Anlass stellen wir Ihnen die PreisträgerInnen und ihre ausgezeichnete Lehre in einem Berninghausen Spezial vor. Falls Sie die Preisverleihung verpasst haben sollten, können Sie zudem die Laudationes zur Verleihung in den einzelnen Kategorien nachlesen.

Alle Beiträge werden neben der semesterweise erscheinenden Print-Ausgabe in unserem Online-Magazin veröffentlicht. Bereits in der letzten Ausgabe konnten Sie neben den konventionellen Verweisen auch mit Hilfe von QR-Codes einfach und schnell zu den Online-Artikeln gelangen. Sie haben dort auch die Möglichkeit, die einzelnen Artikel zu  kommentieren. Wir freuen uns, wenn Sie davon Gebrauch machen.

Mit der „Resonanz“  möchten wir einen breiten und praxisnahen Austausch aller am Lehr- und Lerngeschehen Beteiligten anregen. Ob Koordinierende, Lehrende oder Studierende – ich möchte Sie herzlich einladen sich von den Beiträgen inspirieren zu lassen und mitzureden.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und eine spannende Lektüre.

 

Thomas Hoffmeister ist Konrektor für Lehre und Studium an der Universität Bremen

 

 

Bildnachweis:

  • Thomas Hoffmeister (privat)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.