Kateikartensoftware

Für diese Woche habe ich mir das Thema bzgl. des Karteikartensoftware angeschaut. Dabei traf ich bei der Suche im Internet auf das Programm Cobocards. Da ich absolut keine Ahnung von Karteikarten habe, entschied ich mich für einen x-beliebigen Dienst. So bin ich zu Cobocards gekommen. Es funktionierte sehr gut am Anfang. Die Anmeldung verlief ohne weitere Probleme und recht einfach. Wie bei sehr vielen anderen Tools aus dem Netz, kann man sofort nach der Anmeldung anfangen. Dies tat ich dann, nur schnell ist mir bewusst geworden, dass dieser Dienst kostenpflichtig wird. Für den kostenfreien User stehen lediglich zwei Kartensets zur Verfügung. Das empfinde ich nicht für ausreichend bei ernsthafter Betrachtung. Es ist somit schlau vom Anbieter geregelt, da man sich einarbeiten kann, nur dann feststellen muss, dass dort mehr hintersteckt.

Für Personen, die gerne während der Schulzeit oder auch noch später mit Karteikarten arbeiten, ist der Dienst bestimmt empfehlenswert, jedoch muss man sich über die Kosten dann im klaren sein. Bei mir persönlich hätte dieses Tool keine Chance, da ich noch nie mit Karteikarten gearbeitet habe und dies in der Zukunft auch wohl nicht ändern werde.

3 Gedanken zu „Kateikartensoftware

  1. Pingback: Erfolgreich Studieren mit dem Internet » eSTUDI-F1 | Reflexion

  2. Hallo Sven,

    ich lerne gerne und viel mit Karteikarten und finde es wirklich schade, dass CoboCards kostenpflichtig ist. Viele Funktionen lassen sich als free-user nicht nutzen. Vielleicht sind ja noch andere Werkzeuge dabei oder werden noch vorgestellt, die für Deine Prüfungsvorbereitung brauchbar sind.

    Beste Grüße,
    Carolin

  3. Hallo Sven,
    ja die Kostenpflicht ist leider ein erheblicher Nachteil bei CoboCards, dafür ist Cobocards allerdings der führende Anbieter von den Online-Karteikartensoftwares. Ich kann aber gut verstehen, dass du nicht auf Cobocards umsteigen willst, wenn du sowieso nicht der typ fürs Karteikartenlernen bist. Wenn du mit deiner bisherigen Lernmethode gut zurecht kommst, brauchst du ja auch nichts verändern. Liebe Grüße, insa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.