In dieser ersten Folge zur Beitragsreihe „Aus der Schublade“ unterhalte ich mich mit Clara. Sie ist Masterstudierende am Institut für Kulturwissenschaften und Ethnologie der Universität Bremen und erzählt uns über ihr letztes richtig herausforderndes und vor allem spannendes Projekt: Eine Rezension zur Ausstellung The Dead as far as [     ] can remember im Tieranatomischen Theater der Humboldt-Universität zu Berlin, die auf einem fachwissenschaftlichen Blog veröffentlicht wurde.
Hört mal rein, was sie über das Projekt und auch das Studieren und Arbeiten in dieser Zeit zu erzählen hat und welchen Rat sie euch für eure nächste Gruppenarbeit mit auf den Weg gibt!

Die Ausstellungsrezension als Beitrag auf dem Blog „Wie weiter mit Humboldts Erbe“ findet ihr hier: Beziehungen kollaborativ kuratieren – Von verflochtenen Objekten zu verflochtenen Subjekten