mindful studying
Dieser Blog entstand aus dem Wunsch, schöner zu studieren. Nicht nur erfolgreich, sondern auch entspannt und mit Freude, ohne Stress und Leistungsdruck. Mindfulness (dt.: Achtsamkeit) beschreibt die menschliche Fähigkeit und Praxis, voll und ganz bewusst zu sein. Anstatt schlicht zu reagieren auf das, was um uns herum geschieht, können wir wahrzunehmen, wo wir sind und was wir tun. Immer, wenn wir unsere Aufmerksamkeit darauf lenken, was wir durch unsere Sinne erleben oder wenn wir beobachten, was in unserem Geist durch Gedanken und Gefühle geschieht, sind wir achtsam.  Das Ziel ist, sich mit dem inneren Zusammenwirken von mentalen, emotionalen und physischen Prozessen zu verbinden. Mit seinem inneren Erleben achtsam umzugehen, eröffnet viele Möglichkeiten, Realität bewusst wahrzunehmen und zu gestalten. Ich möchte das Konzept von Mindfulness praktisch ins Studieren integrieren und dadurch Möglichkeiten entdecken, das Studieren ganzheitlich zu gestalten. Das Ziel ist, einen Umgang finden, durch den ich mein Studieren erfolgreich meistere und, als wichtiger Bestandteil von Erfolg, es bewusst erleben und genießen lernen.

(self-)exploration: what it’s all about 
Sich selbst zu erforschen und herauszufinden, wie man eigentlich studieren will, ist eine ungewöhnliche Herausforderung. Ein paar Experimente und Methoden will ich selbst ausprobieren und euch vorstellen. Was braucht es, um achtsam, authentisch, selbstbestimmt und mit Freude zu studieren? Ein Aspekt ist ganz sicher, sich selbst und dem eigenen Forscherdrang auf die Spur zu kommen: Bestimmte Themen, Gefühle oder Ideen sind in vielen Bereichen und zu unterschiedlichen Zeiten in meinem Studium immer wieder aufgetaucht. Hierauf möchte ich in diesem Blog einen weiteren Fokus legen, um bewusst wahrzunehmen, wohin es mich immer wieder zieht, was mich begeistert und reizt und was die entsprechenden Dinge möglicherweise miteinander verbindet. Und natürlich, um die spannendsten meiner Funde mit euch teilen zu können! Ich möchte auch herausfinden, wie das bei meinen Mitstudierenden und anderen Menschen ist, wie sie mit den schönen und schwierigen Aspekten ihres Studierendenlebens umgehen.

Möchtest du etwas dazu beitragen? Dann schreib mich gerne an.