Neue Werkzeuge braucht das Projekt

Eins vorweg: Ich bin begeistert von planet tmx zum Kärtchen abfragen. Ich habe mehrere der vorgestellten Programme angeschaut und dann bei diesem Programm hängen geblieben. Keine kostenpflichtigen Versionen und keine Kartenbegrenzung – super!

Aber nun zu meinen Lernprojekt: Ich muss weder etwas auswendig lernen, noch die Ergebnisse später präsentieren. Deshalb sind die Werkzeuge leider ziehmlich sinnlos, was mein Projekt betrifft. Würde ich aber eine Präsentation halten müssen, würde ich Prezi wählen. Nach kurzem Herumgeklicke habe ich mich in die Bedinung eingefunden und eine Mini-Probepräsentation (siehe screenshot unten) erstellt. Vor allem die Rein- und Rauszoomfunktion hat es mir angetan. Das Programm ist endlich mal etwas Neues im Vergleich zu Powerpoint. Natürlich gibts ein paar Nachteile: Der Gestaltungsspielraum ist nicht ganz so groß, als würde ich Masterfolien bei Powerpoint erstellen. Dafür ist die Bedinung einfach,

Hier ein Blick auf meine erste Probepräsentation:

Die blauen Kästen stellen jeweils die einzelen Slides dar.

2 Gedanken zu „Neue Werkzeuge braucht das Projekt

  1. Toll, dass planet tmx deinen Geschmack getroffen hat und dir weiter hilft! Auch dafür ist ja das estudi-Seminar da.
    Und zu prezi: Mir gehts da genauso wie dir, ich bin auch ganz begeistert, da ich die Standard-PowerPoint-Präsentation langsam nicht mehr sehen kann. Deine ProbePräsentation sieht jedenfalls schon ziemlich spannend aus!
    Aber würden alle prezi nehmen fänden wirs vermutlich auch wieder langweilig, oder? Ich denke die Mischung machts…
    Und glaubst du, dass eine Präsentation nur von den eingesetzten Medien abhängt? Oder worauf kommt es noch an?

  2. Pingback: Erfolgreich Studieren mit dem Internet » eSTUDI-F2 | PLE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.