Diskutieren Sie die Relevanz der Arbeitshypothese der „doppelten Heterogenität“ für eines ihrer Fächer und stellen sie dies anhand eines konkreten Unterrichtsinhaltes dar.

Zunächst ist es sinnvoll, den Begriff „doppelte Heterogenität“ zu definieren, welcher in der Ringvorlesung am 04.05.2016 im Zusammenhang mit dem Politikunterricht in Verbindung gebracht wurde:

„Es geht um die Wechselwirkung zwischen Erwartungen und Voraussetzungen.“

Die „doppelte Heterogenität“ bezieht sich auf unstrukturierte Begriffe, wie es in der Vorlesung der Fall war. Bei dem Begriff „Tisch“ konnte jeder etwas mit anfangen und die Antworten waren sehr identisch. Aber bei anderen Worten wurde es schwieriger, da jeder etwas anderes da runter Verstand. Das ist auch nicht verwunderlich, denn alle Menschen sind davon geprägt, was seine/ihre Familie, Freunde und Medien über bestimmte Begriffe wie zum Bespiel „Freiheit“ denken, empfinden und vermitteln. Die Aufgabe der Lehrkräfte ist es jetzt, nicht nur eine Antwort als Richtig anzuerkennen, da dieses Fatal wäre. Sondern alle Antworten aufzunehmen, da es in diesem Sinne, keine falschen Antworten gibt, nur andere Erfahrungen. Auch sind durch die verschiedenen Auslegungen von Begriffen viele Diskussionen möglich. Durch diese neuen Reize können die SuS auch ihre Wahrnehmungen erweitern und ihre MitschülerInnen etwas besser verstehen.

Wenn wir jetzt im Fach Politik bleiben und die SuS fragen, was sie unter Freiheit verstehen, wird es auch hier viele Verschiedene Antworten geben. Nicht nur jetzt auf Grund der vielen Flüchlinge, auch schon davor hätte es viele Verschiedene Meinungen gegeben. An dieser Frage kann man sehr gut ableiten, wie wichtig es ist auf alle Antworten einzugehen. Für einige wird Freiheit sein, dass sie auch mal alleine zu einem/r FreundIn gehen dürfen. Für andere heißt es aus einem Krisengebiet zu fliehen und in einem anderen Land sicher zu leben. Beide Antworten sind richtig, keine Falsch. Aber unterschiedlicher hätten sie auch nicht seien können. Eine Antwort ist vielleicht dem näher, welche die Lehrkraft hören wollte, um mit dem Unterricht nach Plan weiterzumachen. Aber jetzt sollte erkannt werden, dass man auf jede Antwort eingehen sollte, damit die SuS auch verstehen, wieso verschiedene Antworten zustande kommen und trotzdem keine Falsch ist.

 

Ein Gedanke zu „“

  1. Hallo Marcel,
    ich finde du hast die wichtige Aussage sehr gut erkannt und in deinem Beitrag auch wiedergegeben. Ich finde es zusätzlich noch wichtig herauszuheben, dass auch die Bedeutungen bestimmter Begriffe, wie der von dir genannte Begriff „Freiheit“, aber auch z.B. „Gerechtigkeit“ oder „Stärke“, nicht nur bei den Kindern ganz unterschiedliche Bedeutungen haben kann, sondern auch bei den LehrerInnen und eine Menge darüber aussagt, was eine Person schon erlebt hat und wie es sie geprägt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.