Tagung KONTROVERS

Am 8. und 9. März 2018 wurde im Rahmen des Projekts „Literaturvermittlung hoch3“ die Tagung „KONTROVERS: Literaturdidaktik meets Literaturwissenschaft“ ausgerichtet. Zwei Tage lang diskutierten im Bremer Haus der Wissenschaft Vertreter*innen aus Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik unterschiedlicher Philologien ebenso wie Lehrer*innen und außerschulische Literaturvermittler*innen über die Berührungspunkte der Disziplinen, mögliche Anknüpfungspunkte und offene Fragen. Ein besonderes Highlight war die Lesung und Diskussion am Abend des 8. März mit Iris Radisch (DIE ZEIT), die ihr aktuelles Buch „Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben“ (Rowohlt 2017) vorstellte und mit Moderatorin PD Dr. Karen Struve über französische Literatur und ihre Autoren sprach.

KONTROVERS – Ausführlicher Tagungsbericht

Hier finden Sie einen ausführlichen Tagungsbericht im PDF-Format.

Hallet’s Language Learning Log

Key Note Speaker Prof. Dr. Wolfgang Hallet hat seine Eindrücke der Tagung im Nachgang auf seinem Blog Revue passieren lassen.

KONTROVERS – Call for Papers

Hier finden Sie zur Nachlese den Call for Papers mit der inhaltlichen Beschreibung der Tagung.

Zur Werkzeugleiste springen